Musik verbindet Vergangenes – der Fado in Portugal

Musik verbindet Vergangenes – der Fado in Portugal

In der Adventszeit berieseln Weihnachtslieder in Supermärkten, in den Medien und in Gastronomiebetriebe die Ohren. Den einen versetzt es in adventliche Stimmung, den anderen nervt oder stört es.

Wie am besten diese Störquellen abschotten? Sie überhören?

Da geniesse ich bei Autofahrten oder zu Hause entweder die absolute Stille, oder lieber eine gute CD. Dazu einen Becher Heißgetränk, Füße hoch legen und in eine Decke einwickeln. Der Blick fällt meist aus dem Fenster in die langsam dunkler werdende Natur.

Die Gedanken kreisen um Zukünftiges oder Vergangenes. Eine eher melancholische Stimmung tritt ein.

Melancholie spielt im Gesang des Fado eine große Rolle, wie mir erklärt wurde. Er handelt von Liebe, dem Leben der Portugiesen, dem Vergangenen, Verlust. Er sei auch einzigartig für das Land Portugal.

Aktueller Hinweis: im Jahr 2011 wurde der Fado zum immateriellen Kulturgut des UNESCO Welterbes für das Land Portugal mit aufgenommen (ergänzt 13.12.2011)

Damals während meines Urlaubs auf der Insel Madeira kam ich bei einem abendlichen Dinner in den Genuß von Fado-Gesängen. Mich hat es sofort fasziniert, lag es an der Stimme, dem Ausdruck? Gänsehaut bekomme ich noch heute, rufe ich es mir ins Gedächtnis zurück.

Den erlebten Schmerz sah man der Sängerin an, man fühlte mit, die dunkle Kleidung machte die Person mystischer. Sie sang von einer verlorenen Liebe und der Trauer. Wer kann ihn zurückbringen? Den Geliebten? Weit, weit, draussen auf dem Meer….

Begleitet wurde der Gesang mit einem Cello, dessen Streichmusik in Moll das Erlebte unterstrich. Legen die Töne sich wie Balsam auf die Wunden und wollen mit der Zeit die Heilung voranbringen. Immer wieder kehren die Strophen und beginnen von Neuem über das Leben zu erzählen.

So stimmt einen die derzeitig früh beginnende Dunkelheit eher zu Melancholie. Doch, nur noch wenige Tage vergehen, bis die Wintersonnwende langsam die Tage wieder heller werden lässt.

Die dunkle Zeit vergeht, es kommt bald ein Fest der Freude! Freut Euch!

Was ist Ihre Wohlfühlmusik in der Vorweihnachtszeit? Mit was verbindet Sie diese Musik?

Still, Fado, Vergangenes

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(c) Kerstin Paar

Autorin: Kerstin
Website: Sonnenfernweh

Ich bin naturverliebt, kreativ, bunt-zitronig und lache täglich mindestens einmal. Das trainiert herzhaft die Bauchmuskeln, die Gehirnwindungen und erfreut die Gesundheit des Herzens. Beruflich bin ich leidenschaftlich im Web unterwegs, kommuniziere und kommentiere mal hier und mal da, aber immer mit einem Sinn für Positives, für das Herz und den Verstand. Du willst mehr über mich lesen? Google doch mal Kerstin Paar, dann erscheint schon gleich meine Website, die da lautet Kerstin-Paar.de - freu mich von dir zu lesen, schreib mir doch einfach mal ein paar Zeilen. Bis bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.