28. Dezember – Tag der unschuldigen Kinder und Vorsicht, Gefahr eines Aprilscherzes

28. Dezember – Tag der unschuldigen Kinder und Vorsicht, Gefahr eines Aprilscherzes

Werden dir an diesem Tag seltsame Märchen erzählt? Glaube nicht alles, in Spanien wird der eine oder andere gerne in die Irre geführt. Es ist der – el Dia de los Santos Inocentes – der Tag der unschuldigen Heiligen bzw. der unschuldigen Kinder.

In Spanien ist es wie bei uns der 1. April. Ein Tag, um andere zum Narren zu machen, jemand in den April zu schicken.

Ich fragte mich, woher kommt dieser Brauch?

Bei meiner Recherche bin ich erst auf die Bibel gestossen. Herodes befahl den Mord an unschuldigen Kindern. Später hielten Klöster und Schulen an dem Tag Kinderfeste und Spiele. Diese sogenannten ‚Narrenfeste‘ wurden jedoch verboten.

An diesem Tag wird auch an das ungeborene Leben gedacht und dessen Schutz in den Vordergrund gestellt.

Ich hatte bis dato so den Hintergrund der Narrenspiele noch nie nachgelesen, und werde sicherlich beim deutschen Aprilscherz etwas umsichtiger sein. Aus Vorsicht, in den April geschickt zu werden. Eher denke ich an die Unschuld eines ungeborenen Kindes.

Tag des ungeborenen Lebens und in Spanien Aprilscherz

 

Autorin: Kerstin
Website: Sonnenfernweh

Ich bin naturverliebt, kreativ, bunt-zitronig und lache täglich mindestens einmal. Das trainiert herzhaft die Bauchmuskeln, die Gehirnwindungen und erfreut die Gesundheit des Herzens. Beruflich bin ich leidenschaftlich im Web unterwegs, kommuniziere und kommentiere mal hier und mal da, aber immer mit einem Sinn für Positives, für das Herz und den Verstand. Du willst mehr über mich lesen? Google doch mal Kerstin Paar, dann erscheint schon gleich meine Website, die da lautet Kerstin-Paar.de - freu mich von dir zu lesen, schreib mir doch einfach mal ein paar Zeilen. Bis bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.