Weihnachten – im Hafen seiner Heimat ankern

Weihnachten – im Hafen seiner Heimat ankern

Weihnachten und Ankommen im Hafen seiner Heimat….

Heimat, wo bist Du?

Viele Seemeilen entfernt,

die Sehnsucht wächst stetig an.

Stück für Stück vorwärts,

braucht Ausdauer und Geduld.

Der Wind bläst ins Gesicht,

die Gischt sprüht über den Bug.

Die Wellen treiben hinaus aufs Meer,

die Insel scheint fern schwinden.

Mit vollem Segel voraus,

entgegen Wind und Meeresrausch.

Viele Monate auf dem Meer des Lebens verbracht,

Erfahrungen gesammelt.

Die Sichtweise und Einstellung geändert,

Segel neu gesetzt.

Richtungswechsel und Leben fließen lassen,

das Schiff trug sicher übers Meer.

Durch das Fernglas scheint die Insel nah,

erfreut glücklich Herz und Seele da.

Wann kommt endlich der Hafen der Heimat?

Ankommen zu Hause, der Heimat.

Bei sich und seinen Liebsten.

Hafen, Ankommen, Weihnachten

Alter Hafen in Kelheim

(Text und Foto Kerstin Paar)

Autorin: Kerstin
Website: Sonnenfernweh

Ich bin naturverliebt, kreativ, bunt-zitronig und lache täglich mindestens einmal. Das trainiert herzhaft die Bauchmuskeln, die Gehirnwindungen und erfreut die Gesundheit des Herzens.

Beruflich bin ich leidenschaftlich im Web unterwegs, kommuniziere und kommentiere mal hier und mal da, aber immer mit einem Sinn für Positives, für das Herz und den Verstand.

Du willst mehr über mich lesen? Google doch mal Kerstin Paar, dann erscheint schon gleich meine Website, die da lautet Kerstin-Paar.de – freu mich von dir zu lesen, schreib mir doch einfach mal ein paar Zeilen. Bis bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.