Bester Tag, knackig kalt, aber herzlich Netzwerken… Social Life – Week No. 6

Bester Tag, knackig kalt, aber herzlich Netzwerken… Social Life – Week No. 6

Vom grusligen zum besten Tag

Wie duster und mystisch am Winterabend die dunklen Schneewolken hinziehen. Der Tag hat ein Ende, es war einer, den man gerne abhakt.

Doch dann gibt es ganz andere Tage…

Eine langjährige Freundin erwähnte in einer Email, das ist ein „selbstloses“ Verhalten. Ehrlich gestanden, ich war etwas über den Ausdruck erstaunt. Erst später verstand ich und empfand tiefe Dankbarkeit.

Für jemanden etwas anzufragen, der in Not ist, da denke ich nicht lange nach, sondern reagiere. Versuche umgehend eine Lösung zu finden. Andere Arbeit bleibt liegen, nichts ist wichtiger.

Klar, es gibt wesentlich grössere Helden, die weitaus bedeutendere Arbeit geleistet haben. Einmalig oder im tagtäglichen Leben. Doch das entscheidende daran ist, nicht wegzuschauen, sondern die „Sache“ beim Schopf zu packen und nach Lösungen zu suchen.

Eine zusätzliche Freude bereitet aber das Anerkennen, wenn ein Mensch sagt: „das war selbstloses Handeln“. Egal, ob der Erfolg nach der Tat schon eingetroffen ist oder noch aussteht.

Es finden sich viele weitere Bereiche, ob im beruflichen oder privaten Leben, dem Alltag einen sozialeren Touch zu geben, wer mit „offenen Augen“ durch den Kollegenkreis oder die Familie sieht, kann das eine oder andere entdecken. Wo es lohnt, einfach zu handeln.

Nun, das war mein knackig-kurzer Kommentar zum Thema „Social“, in der Hoffnung, es wird noch herzlicher werden.

Knackige Kälte

Seit gut zwei Wochen herrscht eine bitterkalte Atmosphäre über uns. Das Wetter schlägt harte Frostzeiten an die Tafel.

Der eine freut sich über die kalte klare Winterluft, der andere kämpft ums Überleben.

Auch da kann die Gemeinschaft noch ein Stück mehr zusammenrücken und bei Projekten, wie den Kältebus, Hilfsbereitschaft zeigen. Mitmenschen werden es wertschätzend anerkennen.

Herzliche Netzwelt

Meine Nachbarn wundern sich seit einiger Zeit, hören sie mich lachen 🙂

Ja, es passiert sehr häufig. Da entspannen sich die Muskeln gerade wieder, …und nein, es kommt ein lustiges Bild in die Timeline, da geht’s schon erneut los, der nächste Lachanfall im Anmarsch 🙂

Heitere Kommentare, witzige Videos oder tierische Fotoaufnahmen, die meine Bauchmuskeln auf’s neue trainieren. Gerne kann dieses sorgenfreie Lachtraining fortgesetzt werden, ist es doch das gesündeste Medikament gegen Sorgenfalten 🙂

Macht weiter so, da draussen bei Facebook, Google+ & Co.!

Fröhlichkeit erwärmt die Netze und die Welt

Kelheim, Kanal, Social, Media, Life, Week

(Copyright Kerstin Paar)

Autorin: Kerstin
Website: Sonnenfernweh

Ich bin naturverliebt, kreativ, bunt-zitronig und lache täglich mindestens einmal. Das trainiert herzhaft die Bauchmuskeln, die Gehirnwindungen und erfreut die Gesundheit des Herzens.

Beruflich bin ich leidenschaftlich im Web unterwegs, kommuniziere und kommentiere mal hier und mal da, aber immer mit einem Sinn für Positives, für das Herz und den Verstand.

Du willst mehr über mich lesen? Google doch mal Kerstin Paar, dann erscheint schon gleich meine Website, die da lautet Kerstin-Paar.de – freu mich von dir zu lesen, schreib mir doch einfach mal ein paar Zeilen. Bis bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.