Verzeihen können und Begeisterung ausstrahlen…Social Life – Week No. 7

Verzeihen können und Begeisterung ausstrahlen…Social Life – Week No. 7

Verzeihen

Zum Mensch-Sein gehören Fehler. Aber ein Verzeihen ist möglich. Es kann fatale Folgen haben, doch niemand ist fehlerfrei. Das sich klar vor Augen halten kann demjenigen große Erleichterung schenken, der daran verzweifeln würde. Ein hilfreicher Schritt dabei, es sich erstmal selbst einzugestehen, dass niemand fehlerfrei ist. Der Einzelne daraus nur profitieren kann, wenn man sich fragt:

Was kann aus einem Fehler gelernt werden?

Welche Erfahrung nimmt man für das nächste Mal mit?

Ein weiterer Schritt zur Lösung heißt aber auch, demjenigen verzeihen können. Dem Gegner mit einer Geste begegnen, die heißt: „Entschuldigung„. Ein Wort, das oft schwer über die Lippen kommt. Zu schwer bei manchen, dass sich Krankheiten und weiteres Unheil ausbreiten. Der Andere damit allein und hilflos zurück gelassen wird.

Begegnet man dem Gegner und geht ihm ein Stück entgegen, bringt es Klarheit. Das liest sich nun sehr leicht und einfach, oft nicht umsetzbar in der Realität. Weil Verletzungen, Ärger und Wut so stark sind. Doch schaut man aus einer ruhigen Minute die Situation aus einem neutralen Blickwinkel an, merkt man, wie wenig hilfreich ein Streit und Unstimmigkeiten sind.

Der Versuch zu Verzeihen rückt vielleicht dann ein Stück näher.

Ehrlich

Um Verzeihen zu können ist es gut, Dinge neutral und wertfrei sehen zu können. Tief in sich und zu sich selbst ehrlich sein. Fragen können helfen, wie

Wozu soll es nützlich sein?

Weshalb die Sachlage wertfrei sehen?

Wie schaltet man unangenehme Gefühle aus?

Dabei Zeit lassen, Ruhe finden, bewusst und tief durchatmen. Einen „anderen“ Kanal finden, um Wut und Ärger einen Ausgang aus Kopf und Körper zu geben. Sei es über eine geballte Faust, die sich langsam entspannt, in Gedanken austoben am Boxsack, oder durch einen dunklen Tunnel hinaus zum Licht laufen. Jeder hat seine eigene Methode und kann seinen Weg finden.

Zurückgekehrt vom „Gedankensprint“ noch einmal die Lage durchdenken und aussondieren. Eine ehrliche Antwort finden, mit der man tief mit sich selbst zufrieden ist. Die auch nach ein paar Stunden, am nächsten Tag noch Gültigkeit hat. Die ehrliche Antwort dem anderen mit richtigen Worten aussprechen. Worte, die nicht verletzen. Ein Ziel, das nicht leicht ist, doch mit Übung und Vertrauen in sich, ist der Weg zum Ziel nicht mehr so weit. Mit „Wille“ klappt es!

Begeistern

Was ist es, was begeistert?

Wer kann begeistern?

Wie weckt man Begeisterung?

Genau den Input im anderen zu treffen, um ihn zu erwecken. Gelingt manchmal ganz leicht, ein ander Mal setzt es ausreichend Recherchearbeit voraus. Auch die Fähigkeit, in den anderen sich hineinzuversetzen, und zu fragen, was will der andere.

Den Funken finden und entzünden, der überspringt auf andere. Der die Macht hat, weitere Feuer zu entfachen. Feuer der Begeisterung.

Erkennt man eine begeisterte Mitarbeiterin in einem Geschäft?

Ja, sie strahlt etwas besonderes aus und steckt damit andere an. Sei es einfach nur ein Augenkontakt, eine freundliche Begrüßung, ein Satz zur Verabschiedung, der den Käufer erfreut.

Welche Methode setzt ein Sänger ein, um sein Publikum in Bann zu ziehen?

Er interessiert sich für seine Fans, fragt sie, wie es ihnen geht, motiviert zum Mitsingen.

Was nützt es, Begeisterung in anderen zu wecken? Für manche ist es existentiell wichtig, in der Wirtschaft Kundenwünsche zu wecken. Doch ganz abgesehen von materiellen Gedanken, wie bereichernd ist es, einen begeisterten Menschen vor einem zu sehen. Erzeugt es doch noch viel mehr Freude in einem, in funkelnde Augen zu blicken. Wie wunderbar! Als geht die Sonne auf 🙂

Möge die Sonne das Eis schmelzen, den Streit schlichten.

Begeisterung locken.

Urlaub, Reisen, Eisschmelzen, Sonne, Fernweh

(Copyright Kerstin Paar)

Autorin: Kerstin
Website: Sonnenfernweh

Ich bin naturverliebt, kreativ, bunt-zitronig und lache täglich mindestens einmal. Das trainiert herzhaft die Bauchmuskeln, die Gehirnwindungen und erfreut die Gesundheit des Herzens.

Beruflich bin ich leidenschaftlich im Web unterwegs, kommuniziere und kommentiere mal hier und mal da, aber immer mit einem Sinn für Positives, für das Herz und den Verstand.

Du willst mehr über mich lesen? Google doch mal Kerstin Paar, dann erscheint schon gleich meine Website, die da lautet Kerstin-Paar.de – freu mich von dir zu lesen, schreib mir doch einfach mal ein paar Zeilen. Bis bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.