Markt Donaustauf und die Walhalla

Markt Donaustauf und die Walhalla

Von der Autobahn A3, Regensburg nach Passau, schon von weitem gut zu sehen: die Walhalla bei Donaustauf. Zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten locken für einen Besuch des idyllisch gelegenen Marktes Donaustauf.

Markt Donaustauf und der Ruhmestempel Walhalla

Der Ruhmestempel Walhalla wurde von König Ludwig I. in den Jahren zwischen 1830 und 1842 errichtet. Die Walhalla liegt ungefähr eine halbe Stunde Fußweg östlich von Donaustauf. Der gleiche Auftraggeber erbaute die Befreiungshalle Kelheim.

Markt Donaustauf, Walhalla, Chinesischer Turm, Burg

Westlich von der Walhalla gelegen liegt die Wallfahrtskirche Sankt Salvator, zu ihr führt ein Kreuzweg hoch. Am Fuße der Kirche steht eine kleine sehenswerte Kapelle, die Schneekapelle.

Mitten im Markt Donaustauf der Chinesische Turm

Wieder ein Stück Richtung Westen steht der Chinesische Turm. Er wurde 1842 von Fürst Karl Alexander von Thurn und Taxis in dessen Schlossgarten in Donaustauf erbaut. Nach dem Brand 1880 in Donaustauf kam der Turm nach Prüfening. 1999 kam der Chinesische Turm nach Donaustauf renoviert zurück und steht nun wieder im Schlossgarten.

Auch von weitem zu sehen: die Burganlage vom Markt Donaustauf, sie wurde zwischen 914 und 930 nach Christus von Bischof Tuto von Regensburg erbaut. Nach zahlreichen Kriegen zerfiel sie im 17. Jahrhundert. Doch in den letzten Jahren wurde sehr viel restauriert. Es finden einige sehenswerte Veranstaltungen statt, wie Konzerte, Führungen oder das Sonnwendfeuer.

Der Rückweg von der Burg führt am neuen Burgfriedhof vorbei, ein stiller und friedlicher Ort, an dem noch sehr lange die letzten Sonnenstrahlen des Tages auf die Gräber scheinen.

Zahlreiche Wanderwege führen vom Markt Donaustauf in den Wald des Fürsten von Thurn und Taxis. Einer beispielsweise beim Ortsausgang von Donaustauf Richtung Tegernheim beim Abzweig der Karlstrasse in die Prüllstrasse. Von dort geht ein Weg in den Wald hinauf, vorbei an einer kleinen Kapelle Richtung Aschenbrenner Marter.

Im benachbarten Ort Sarching liegt ein idyllischer Badesee, der mit dem Fahrrad in etwa 20 Minuten gut zu erreichen ist. Ideal für einen erfrischenden Feierabendsprung ins kühle „Naß“ nach einem heißen Sommertag, oder für einen Spaziergang rund um den See.

Die Lage und nahe Verbindung zu Regensburg und der Autobahn werten den Markt Donaustauf zu einem hervorragenden Wohnort mitten im Grünen.

(Copyright Kerstin Paar)

 

Autorin: Kerstin
Website: Sonnenfernweh

Ich bin naturverliebt, kreativ, bunt-zitronig und lache täglich mindestens einmal. Das trainiert herzhaft die Bauchmuskeln, die Gehirnwindungen und erfreut die Gesundheit des Herzens.

Beruflich bin ich leidenschaftlich im Web unterwegs, kommuniziere und kommentiere mal hier und mal da, aber immer mit einem Sinn für Positives, für das Herz und den Verstand.

Du willst mehr über mich lesen? Google doch mal Kerstin Paar, dann erscheint schon gleich meine Website, die da lautet Kerstin-Paar.de – freu mich von dir zu lesen, schreib mir doch einfach mal ein paar Zeilen. Bis bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.