Nachhaltig Reisen… Social Life – Week No. 49

Nachhaltig Reisen… Social Life – Week No. 49

Zum Thema „Nachhaltiger Tourismus“ bereite ich derzeit eine Präsentation in Englisch vor für ein Projekt. Da dieses Thema aktuell und wichtig ist, werde ich ein paar Gedanken von mir dazu bloggen und zur Rubrik „Social Life“ beifügen.

Reisen, Urlaub machen, ist und bleibt ein sehr schönes, entspanntes und interessantes Gebiet. Der Tourismus ist weltweit einer der wichtigsten Arbeitgeber. Dank hoher Technologien, Entwicklungen und Spezialisierungen stehen „fast“ unbegrenzte Möglichkeiten zur Verfügung. Schnell, rasant und bequem kommt man von A nach B. Kann wählen zwischen luxuriösen Unterkünften oder preiswerten Mittelklassehotels.

Reiseveranstalter für Nachhaltiges Reisen

Seit vielen Jahren suchten sich Spezialisten bereits die Nischen den Weg abseits Touristenrummel, Pauschal- und Massenurlaub, wie beispielsweise Hütten-Urlaub, Ökologisches Reisen mit Organisationen, die sich der Zukunft des Tourismus gewidmet haben.

Doch wenn ich nun mal erst die Transportmöglichkeiten betrachte:

  • Flugverkehr
  • Schiffsreisen
  • Autoreisen
  • Bahntourismus

Es werden neue komfortablere und hochspezialisierte Transportmittel gesucht, entwickelt und gebaut. Doch wie wäre ein klein bisschen weniger im Angebot, auch mal einige Streckenverbindungen einstellen, könnte man damit etwas an Schadstoff-Ausstoß einsparen? Die Auslastung in Flugzeugen, Autos oder Omnibussen ist nicht immer vorhanden. Gut, es ist natürlich auch nicht angenehm zu reisen, wenn Züge überfüllt und man mit einem Stehplatz vornehmen muß, wenn man geschäftlich oder privat verreist und eventuell mit dem Laptop eine wichtige Arbeit zu erledigen hat. Dafür diese Fahrtzeit nutzen muss.

Aber vielleicht kann man bei der nächsten Urlaubsreise das Transportmittel „Fahrrad“ oder die „eigenen Füße“ wieder neu entdecken und beginnt den Urlaub mit einer Fernwanderung aus Deutschland hinaus in ein Nachbarland. Könnte daraus vielleicht sein eigenes Passion Project machen, wie es bereits viele vorher schon für sich entdeckt haben.

Ein weiterer Gedanke von mir liegt bei den Übernachtungsmöglichkeiten und dem Angebot vor Ort im Urlaubsland. Wie oft hörte ich von anderen Urlaubern in fernen Ländern oder entlegenen Gebieten, „jetzt ein schönes Getränk der Lieblingsmarke von zu Hause genießen, das ist Urlaub!“

Wie bitte? War meine Reaktion. Wir sind hier in der Dominikanischen Republik oder in Südafrika und nicht in Deutschland.

Gehört zum „Urlaub machen“ denn dieses oder jenes „Statusgetränk“ dazu? Das teuer eingeflogen und transportiert werden muss oder kann der Urlauber nicht auf ein heimisches Getränk zurückgreifen.

Ich möchte nun wirklich nicht den Luxustourismus oder gehobenen Kreuzfahrtsektor verurteilen, denn gerade in hochwertigen Häusern und auf Schiffen wird Umweltschutz oft sehr gut eingehalten und auf Qualität geachtet.

Doch vielleicht einfach etwas sensibilisieren, dass wenn mal eine Zug- oder Flugverbindung eingestellt wird aus Gründen der Rentabilität oder ein lokales Getränk serviert wird, dass dadurch der Urlaub und die Qualitiät nicht minderwertig ist. Es geht in der „schönsten Zeit des Jahres“ doch um etwas anderes, das Erleben und Kennenlernen der fremden Kultur, der Naturschönheiten und Kulturgüter.

Tourismus, Reisen, Urlaub, Nachhaltigkeit

am Kanal bei Kelheim

(Copyright Kerstin Paar)
Autorin: Kerstin
Website: Sonnenfernweh

Ich bin naturverliebt, kreativ, bunt-zitronig und lache täglich mindestens einmal. Das trainiert herzhaft die Bauchmuskeln, die Gehirnwindungen und erfreut die Gesundheit des Herzens.

Beruflich bin ich leidenschaftlich im Web unterwegs, kommuniziere und kommentiere mal hier und mal da, aber immer mit einem Sinn für Positives, für das Herz und den Verstand.

Du willst mehr über mich lesen? Google doch mal Kerstin Paar, dann erscheint schon gleich meine Website, die da lautet Kerstin-Paar.de – freu mich von dir zu lesen, schreib mir doch einfach mal ein paar Zeilen. Bis bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.