Große Hoffnung Neujahr

Große Hoffnung Neujahr

Viele Ziele werden gesetzt in den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr. Eine beruhigende Gewissheit ist es im Voraus sich seine Ruhepausen, den Urlaub und die Auszeiten im nächsten Jahr einzuplanen. Zu fragen: was will ich beruflich und privat erreichen. Doch, wie flexibel ist man bei plötzlichen Lebenseinschnitten? Ist Frustration vorprogrammiert?

Ich empfinde es sehr schön und anspornend von Menschen und deren Zielen zu lesen. Welche Vorhaben diese umsetzen und erreichen wollen. Klar, ohne diese eigenen Vorgaben könnte der Eine nicht zum Nichtraucher werden oder der Andere keinen Karrieresprung zum Manager, wenn er die Weiterbildung nicht absolviert hätte.

Herzlichen Glückwunsch all denjenigen, die schon in den ersten Tagen mit ihrer Umsetzung der Pläne beginnen. Und ich meine dies ohne Hintergedanke oder Neid, nein, ich freue mich wirklich von Herzen für all die Menschen, die ihre Träume und Wünsche umsetzen und leben. Egal, was wiederum deren Freunde sagen. Erzählt mir von Euren Geschichten und erzielten Erfolgen. Gerne sporne ich weiter an.

Ziel: Friede, Freunde, Gesundheit

Die Diagnose einer unheilbaren Krankheit kann einen Menschen sehr tief treffen. Und das passiert leider häufiger, als einem bewusst ist. Welche Ziele und Wünsche kann dieser Mensch verfolgen? Nach was strebt der Kranke? Auf die Forschung, die medizinische Entwicklung.

Wohin führt deren Weg?

Neujahr Ein Weg

Die Angehörigen suchen nach der berühmten Stecknadel im Heuhaufen und surfen quer durchs Internet, um Indizien, Hinweise oder belegte Tatsachen zu finden. Die den Glauben und die Hoffnung nach dem Leben wachsen lassen, oder sei es nur um das Leben ein Stück zu verlängern.

Außenseiter ohne Ziel?

Wird man in der Gesellschaft genauso akzeptiert, ohne Ziel und ohne Vision? Weil einen die Gründe und das Leben in seine Bahnen zerrt, die derzeit keinen Ausweg lassen?

Neujahr Treiben lassen

Auswege oder einen zweiten Weg gibt es immer, entgegnen einige. Doch ist es für denjenigen nur der einzige Wunsch und die Vision, sein eigenes Geld zu verdienen mit einer Tätigkeit, die ihn erfüllt, Freude bereitet und das Tun bestätigt. Nur diese eine Vision, Wunsch und Traum. Von Dunkelheit ins Licht, der Mondnacht zum Tag mit Sonnenschein.

An Silvester knallen die farbigen tosenden Geschosse gen Himmel, verzaubern und entzücken manch einen und sollen fröhlich stimmen. Freude verbreiten. Ich werde durch das Fenster sehen und mich nur an dem Moment erfreuen, dass ich gesund bin, mich glücklich schätze gute Freunde zu haben. Ohne großartige Ziele für das Neue Jahr. Werde die folgenden Tage genauso arbeiten und leben wie vor dem Silvesterknall. In der großen Hoffnung, dass Menschen sich versöhnen, Kranke gesund werden und diejenigen eine erfüllende Tätigkeit finden, die sich darum bemühen und alles dafür tun, um eine Arbeit zu finden. Die Hoffnung bleibt.

An Silvester werde ich statt eines Champagners oder Sekt mir einen heißen duftenden und leckeren Caffè Latte zubereiten, er schenkt etwas Heimatliches und Fröhliches. In diesem Sinne

Prosit Neujahr!

Silvester, Neujahr, Neues Jahr

©Kerstin Paar
Autorin: Kerstin
Website: Sonnenfernweh

Ich bin naturverliebt, kreativ, bunt-zitronig und lache täglich mindestens einmal. Das trainiert herzhaft die Bauchmuskeln, die Gehirnwindungen und erfreut die Gesundheit des Herzens. Beruflich bin ich leidenschaftlich im Web unterwegs, kommuniziere und kommentiere mal hier und mal da, aber immer mit einem Sinn für Positives, für das Herz und den Verstand. Du willst mehr über mich lesen? Google doch mal Kerstin Paar, dann erscheint schon gleich meine Website, die da lautet Kerstin-Paar.de - freu mich von dir zu lesen, schreib mir doch einfach mal ein paar Zeilen. Bis bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.