Sonnenaufgang: Ab in die Sonne

Sonnenaufgang: Ab in die Sonne

Zum Sonnenaufgang oder tagsüber zeigt sich oft selten die Sonne am Himmel. Die Gemütslage passt sich bei Manchen gleich an und man wünscht sich sehnsüchtigst einen Sonnenstrahl herbei.

Dagegen strotzen zahlreiche Urlaubsländer nur so von Sonnenschein und Sonnenlicht. In Argentinien, den Kapverden, der Insel Kreta oder in Colorado soll es mehr als 300 Sonnentage im Jahr geben. Selbst in Irkutsk nähe des Baikalsees und an der Strecke der Transsibirischen Eisenbahn hört man öfters von 300 Sonnenschein Tagen im Jahr.

Doch was tun, wenn im Frühling so gar nicht recht die Sonne scheinen will? Oder im Winter einen die Kälte und Dunkelheit quält?

Ein paar Anregungen habe ich zusammengestellt, die hilfreich sein können, um Sonne, Sonnenschein und Sonnenlicht ins Wohnzimmer zu holen. Viel Spaß beim Einfangen der Sonne!

Sonne, Sonnenaufgang, Sonnenuntergang, Sonnenschutz, Sonnensegel

Sonnenschutz im Solarium?

Die Menschen bevorzugen für eine Gewöhnung der Haut ans Sonnenlicht nach einer langen Periode des Winters den Gang ins Solarium oder Sonnenstudio. Während der Mittagspause oder am Feierabend heißt es dann für ein paar Münzen: Ab in die Sonne.

Bei zertifizierten und mit Qualitätsstandards ausgezeichneten Solarien und Sonnenstudios ist die Sorge um den optimalen Sonnenschutz eher unbegründet. Aber auch hier ist Vorsicht geboten. Über ein Beratungsgespräch kann man gute Qualität erkennen, die auch eine umsichtige Hautdiagnose einschließt. Bei Vorerkrankungen, Medikamenteneinnahmen oder sonstigen Beeinträchtigungen empfiehlt sich, einen Fachmann, einen Hautarzt oder den Hausarzt zu befragen.

Doch sobald tatsächlich Sonnenstrahlen am Himmel sich zeigen, ist für Hellhäutige das Auftragen einer Sonnenmilch oder Sonnenlotion mit hohem Lichtschutzfaktor empfehlenswert. Ansonsten suche auch ich sehr gerne Sonnenschutz oder ein Sonnensegel auf, um meine Haut vor Sonnenbrand zu schützen. Oft reicht schon ein schöner Sonnenhut oder ein Sonnentuch. Solch ein Sonnentuch kaufte ich mir vor vielen Jahren auf Sizilien im Fahrradshop, als ich mit dem Mountainbike die Küste ab Cefalu entlang radelte. Das Sonnentuch nütze ich noch immer gerne, schon allein wegen den schönen Urlaubserinnerungen.

Sonne im Getränk

Auf ein leckeres Getränk in eine Bar und einen Cocktail trinken. Schon allein die Namen und die Dekoration wecken Urlaubsfreude und erhellen die Gemüter. Wer die Zutaten hierfür zu Hause hat, kann sich damit auch einen Sonnentrank im Wohnzimmer zaubern. Auch alkoholfreie Drinks schmecken erfrischend fruchtig nach Sonnenschein.

Postkarte im digitalen Urlaub?

Ich sammle besonders schöne Karten oder von lieben Freunden, die mir aus deren Urlaub eine Postkarte gesendet hatten. Ja, auch in Zeiten der digitalen Urlaubswelt finde ich Post von Brieftauben gesendet immer noch sehr schön. Man steht am Briefkasten und entdeckt darin eine wunderschöne Karte aus Amerika, von den Kanarischen Inseln, München oder aus dem Allgäu. Mit ein paar Zeilen der schönen Urlaubserlebnisse freut mich dies sehr. Traumhafte Karibikstrände mit Sonnenschirme, Palmen, weißem Sand und hell- und dunkelblauem Meer sind doch sehr beliebte Motive.

Musik zum Sonnenaufgang

Ja die Musik lässt oft am meisten Urlaubs- und Sonnenfreude aufkommen. Schnell kann man über viele Netzwerke wie YouTube, Spotify oder über iTunes nach Lieblingsliedern suchen und sie hören.

Welche Songs zur Sonne mögt Ihr?

Mir kommen Melodien aus Hawaii oder der „Sunshine Reggae“ ins Gedächtnis. Dabei beginne ich gleich mit zu wippen und zu summen im Takt. Oder mit „Summer in the City“ von Joe Cocker wird es etwas rockiger. Der Rock unter dem Sonnenschirm. Aber denkt bitte jetzt nicht an das Kleidungsstück Rock, der spielt nämlich keine Musik 🙂

Malerei unter der Sonne des Südens

Ein Künstler erlebt beim Malen Entspannung, Erholung, findet Inspiration und Kreativität. Manche zeichnen im Urlaub, nehmen sich zur Erweiterung ihres Wissens gerne mal einen Zeichenkurs und testen das Erlernte gleich am sonnigen Urlaubsort.

In Ägypten bewunderte ich die Felsmalereien im Tempel von Karnak. Je nach Stand der Sonne konnte man einige Reliefs und verschiedene Malereien sehr gut erkennen.

Sonnenschein in Buchformat

Zuletzt hilft vielleicht ein Buch zu den Themen Hotel, Sonne, Sonnenschein, Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang. Falls es keinen direkten Sonnenkontakt vermitteln kann, wenigstens die Sehnsucht nach ihr oder nach dem nächsten Urlaub unter sonnigem Himmel und schattenspendender Palme 🙂

Alternativ bietet das Internet viele wissenswerte Informationen zur Sonne, der Sonnenfinsternis, Sonnenuhr, der Position der Sonne, und überhaupt alles, was einen interessiert. Ja, bei Regenwetter im Internet surfen, nach Urlaub, Sonne und Meer, das ist wohl einer der besten Alternativen zur „Sonne auf der Haut“ 🙂

 

© Kerstin Paar

Autorin: Kerstin
Website: Sonnenfernweh

Ich bin naturverliebt, kreativ, bunt-zitronig und lache täglich mindestens einmal. Das trainiert herzhaft die Bauchmuskeln, die Gehirnwindungen und erfreut die Gesundheit des Herzens.

Beruflich bin ich leidenschaftlich im Web unterwegs, kommuniziere und kommentiere mal hier und mal da, aber immer mit einem Sinn für Positives, für das Herz und den Verstand.

Du willst mehr über mich lesen? Google doch mal Kerstin Paar, dann erscheint schon gleich meine Website, die da lautet Kerstin-Paar.de – freu mich von dir zu lesen, schreib mir doch einfach mal ein paar Zeilen. Bis bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.