Neubeginn

Neubeginn

Ein Abbruch schafft Raum für Neues und einen Neubeginn.

 

In zwischenmenschlichen Beziehungen können Menschen für eine Zeit zueinander finden und nach einer begrenzten Zeit sich wieder trennen.

Ein Neubeginn mit einem Gefühl von …?

Ein plötzlicher Tod, ein Streit oder Unstimmigkeiten können Trennungen von Menschen entstehen lassen. Ein Gespräch miteinander kann hilfreich sein, dass beide Parteien sich über die Standpunkte austauschen können. Damit jeder auch über seine Gefühle sprechen kann. Manchmal werden alte Muster oder wunde Punkte beim anderen gedrückt, ohne dass der andere davon weiß. Der einfachste Weg: Miteinander zu kommunizieren. Sofern der andere noch da ist und bereit ist, mit einem zu reden.

Klar, wenn heftiger Streit und Unstimmigkeiten da sind, ist es schwer, eine zufriedenstellende Konversation herzustellen. Doch: Vieles ist machbar, auch wenn der Verstand daran nicht glauben kann.

Was hilft in scheinbar ausweglosen Situationen?

  • Über die eigenen Gefühle zu sprechen!
  • Dem anderen zeigen, dass man ihn weiterhin wertschätzt.
  • Dem anderen vergeben, in diesem Wort steckt das Wort „geben“, also dem anderen Vergebung „geben“.
  • Dem anderen Gutes wünschen: Gesundheit, das Glück in sich finden.
  • Dem anderen Freiheit wünschen und demjenigen seinen Freiraum gewähren lassen.
  • Die eigenen Widerstände erkennen, annehmen und beides, den Schatten und das Licht an sich integrieren.
  • Den eigenen Fehler zugeben.
  • Die Bereitschaft zeigen für eine Versöhnung.
  • Wünsche dem anderen alles Gute, die beste Gesundheit für ihn und, dass er sein Glück finden wird.
  • Den anderen wertschätzen.
  • Den anderen lieben (lieben, wie sich selbst).

Eine sehr hilfreiche Methode unterstützt dich, um einen Hass umzuwandeln in Nächstenliebe, in die Menschenliebe. Schließe dabei die Augen, stell dir nun den anderen Menschen vor. Schenke ihm nun deine volle Aufmerksamkeit und öffne dein Herz. Lass dein Herz „sprechen“. Fühle nur mit, ohne Bewertung. Fang an, ein wohlwollendes Lächeln dem anderen Menschen zu schenken. Und dann:

Gib ihn frei. Lass ihn los.

In jedem negativen Gefühl steckt eine tiefe Kraft eines Neubeginn.

 

 

Autorin: Kerstin
Website: Sonnenfernweh

Ich bin naturverliebt, kreativ, bunt-zitronig und lache täglich mindestens einmal. Das trainiert herzhaft die Bauchmuskeln, die Gehirnwindungen und erfreut die Gesundheit des Herzens.

Beruflich bin ich leidenschaftlich im Web unterwegs, kommuniziere und kommentiere mal hier und mal da, aber immer mit einem Sinn für Positives, für das Herz und den Verstand.

Du willst mehr über mich lesen? Google doch mal Kerstin Paar, dann erscheint schon gleich meine Website, die da lautet Kerstin-Paar.de – freu mich von dir zu lesen, schreib mir doch einfach mal ein paar Zeilen. Bis bald

There is 1 comment for this article
  1. Michele at 08:26

    Ja, Liebe ist seelische Verbundenheit. In der seelischen Verbundenheit ist man sich nahe. Auch in der Ferne. Liebe ist stärker als Angst. Wo keine Liebe ist, ist Zweifel, Abstand und Distanz. Nichts stirbt wirklich, sondern es wandelt sich stets zu etwas neuem. Danke Kerstin. Michele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.