Widerstand lösen

Widerstand lösen

Ein guter Freund erzählte mir vor ein paar Tagen am Telefon, „wenn bei einem Nein ein Widerstand auftritt, dann unterstützt es angstfrei zu sein. Angstfrei ein Gespräch weiterzuführen, ohne an Widerstände oder Hindernisse zu denken, sondern das Ziel im Blick zu haben“.

Ein Widerstand, der in einem auftaucht, zeigt einem eine noch unverarbeitete und noch nicht gelöste Gegebenheit, Situation oder etwas Unklares auf.

Widerstand-loesen

Anders hingegen ist die Widerstandsfähigkeit oder anders ausgedrückt, die Resilienz, um aus früheren traumatischen oder schwierigen Begebenheiten jetzt gestärkter und erfahrener der Situation zu begegnen.

 

 

 

Ein „Nein“ zeigt auf der anderen Seite auch eine Abgrenzung, die wichtig für die eigene Persönlichkeit ist. Mutig gegen einen Widerstand angehen, stärkt auch das Selbstbewusstsein, den Selbstwert und die Wirkung auf andere Menschen.

Es sind drei verschiedene Situationen, die unterschiedliche Bedeutungen haben und in jeder es auf die jeweilige Situation ankommt, aus der man handelt.

Das Hineinfühlen und Hineinhören ist der erste Schritt, und der nächste folgt aus der Intuition zur Handlung.

Angstfrei einem Widerstand begegnen heißt auch, mit weitgeöffnetem Herzen dem Moment begegnen.

Autorin: Kerstin
Website: Sonnenfernweh

Ich bin naturverliebt, kreativ, bunt-zitronig und lache täglich mindestens einmal. Das trainiert herzhaft die Bauchmuskeln, die Gehirnwindungen und erfreut die Gesundheit des Herzens. Beruflich bin ich leidenschaftlich im Web unterwegs, kommuniziere und kommentiere mal hier und mal da, aber immer mit einem Sinn für Positives, für das Herz und den Verstand. Du willst mehr über mich lesen? Google doch mal Kerstin Paar, dann erscheint schon gleich meine Website, die da lautet Kerstin-Paar.de - freu mich von dir zu lesen, schreib mir doch einfach mal ein paar Zeilen. Bis bald

There are 2 comments for this article
  1. Gunnar Grube at 01:46

    Meiner Meinung nach ist die Resillienz, sozusagen unser in-, & externer Schlüssel zu allem.
    Gepaar mit Zivilcourage und klaren Willenserklärungen ,
    ist unsere jetzige WERTE>WELT wie ich sie nenne noch stark veränderbar im positiven Sinne.
    Vorausgesetzt, das das was wir tuen,
    von ganzem Herzen mit allem in uns wohnenden Schöpferpotenzial geschieht.
    Dann sind wir frei in uns und durch uns selber.
    Mehr benötigen wir genaugenommen nicht um autarg zu sein.
    MfG gunnar grube

  2. Michele at 12:00

    Guten Tag Kerstin,

    ich logge mich immer wieder ein, da ich deine Ausführungen wirklich als tiefgründig wahr wertschätze und empfinde, insbesondere kann ich so VIELE strukturelle Zusammenhänge erkennen, zwischen Menschsein und wirtschaftliche Struktur in der heutigen Zeit.

    Der Spannungsfeld bei dieser Thematik zwischen Angst als nicht unmittelbare echte Gefahr und Arbeits,- Wirtschaftleben ist kristallklar. Wenn man bedenkt, dass das römische Bodenrecht (heute noch geltend), damals von den Eroberern und Diktatoren den Menschen aufgezwungen worden ist, aber das diese Täter natürlich nicht mehr zur Rechenschaft belangt werden können, zeigt das unsere Ur-Ängste tief in uns verwurzelt sind.

    In einer begrenzten Welt (Rohstoffe und Landflächen sind begrenzt), streben wir nach mehr, auch wenn alle Grundbedürfnissen und weit darüber hinaus, längst befriedigt sind.

    Spirituell erwachen und autarkes Denken sind wesentliche Dinge die uns leider abhanden gekommen sind. Um einen Schritt zurückzutreten bedeutet vorersteinmal innerlich bei sich selbst aufzuräumen und sich von das Unwesentliche zu lösen.

    Habe mich vor ein paar Wochen während einer privaten Diskussion zwischen Bänker und Unternehmern gefragt, ob das, „Recht-Haben-Wollen-Müssen“ ,eine Frage der Angst des Ego in Unrecht gestzt zu sein, das eigentliche Kernproblem bei der ganzen Sache ist.

    Freue mich immer über Ihre Anmerkungen! Sie tragen dazu bei, das es bald zu diesem notwendigen Wandel vollzogen wird.

    Viele liebe Grüsse
    Michele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.