Anleitung zum Fröhlich sein

Anleitung zum Fröhlich sein

Jeder kennt traurige, deprimierende Szenen oder Situationen. Doch das muss nicht immer so sein. Fröhlich sein ist zwar auch kein Dauerzustand, jedoch unterstützt diese positive Haltung enorm im beruflichen und privaten Kontext. Anleitung zum Fröhlich sein

Um aus einer länger andauernden negativen Stimmung heraus zu kommen, hilft dir die Umkehrung vom Negativen ins Positive. Zuvor noch kurz erwähnt, eine traurige Stimmung darf oder soll auch in gewissen Situationen zugelassen werden, denn als Mensch empfindet man eben und erlebt Vieles unterschiedlich.

Gerade sensible Menschen.

Es kann durchaus mal eine Berg- und Talfahrt an Emotionen sein, wer verliebt ist, oder an einem Tag sich wie im Urlaub fühlt und am nächsten Tag einen der normale Alltag wieder einholt. Oder es vielleicht ein Montag ist, der Beginn einer neuen Arbeitswoche. Dagegen kann der Anfang eines neuen Monats bei vielen ein Glücksgefühl wachsen lassen, wenn der Blick auf das Konto den Gehaltseingang bestätigt. Ja, es gibt unterschiedliche Momente, wo man glücklich oder auch mal traurig sein kann.

Aber um die traurigen Seiten nicht allzu lange aktiv zu unterstützen, hilft dir eine Umwandlung hin zum

Fröhlich sein und zur Freude

Die folgenden Einstellungssätze sind hilfreich, besonders wenn sie öfters gelesen werden. Druck sie dir am besten aus und klebe sie an eine Stelle, wo du öfters daran vorbei gehst. Oder gleich morgens im Bad, am Badspiegel geklebt oder am Bürotisch an eine Pinnwand geheftet. Je öfter man sie liest, desto intensiver prägen sie sich ein und die Einstellung verändert sich spürbar. Probiere es doch einfach mal aus.

  • Steh zu dir und sprich deine Gedanken aus bevor man wieder hinunterschhluckt was einem auf der Zunge liegt.
  • Sei mutig und rede darüber.
  • Bleib einfach mal unperfekt. Was ist schon perfekt? Das ist eine einzige Sichtweise, die ein anderer wieder anders sehen kann. Also los, Mut zum Unperfekten!
  • Übe dich im besser werden, statt sofort perfekt sein zu müssen.
  • Führe mit dir positive Gespräche und motiviere dich selbst! Du schaffst das auch, also los!
  • Lerne einmalig aus deiner Vergangenheit, und lass dann die Vergangenheit ruhen. Schaue nach vorne und mach es heute nach deinem Stil.
  • Schüttel Kritik, Werturteile und Bemängelung einfach mal von dir ab. Genieße dich in deinem einzigartigen Sein. So bist du wunderbar. Dafür wirst du geliebt.
  • Lass mal die Kontrolle los und freue dich über die kommende Überraschung, wie einst als Kind. Das war doch toll, also fang an, öfter wie ein Kind dich zu freuen.
  • Willst du dich wirklichwirklich selbst „beschweren“? Mach es dir bitte leicht. Wozu schwere Last mit sich herumtragen? Leichtigkeit kostet nicht mehr und das trägt sich doch viel leichter 🙂
  • Lass los und verabschiede Gedanken, die dir heute nicht gut tun. Schick den pechschwarzen Neid weg und hole dir die frischweiße Fröhlichkeit in den Tag herein.
  • Trage die Verantwortung für dein Leben. Du bist der Führer des eigenen Lebens.

Und? Wie fühlt es sich für dich an?

Freue mich auf Post von dir 🙂

Autorin: Kerstin
Website: Sonnenfernweh

Ich bin naturverliebt, kreativ, bunt-zitronig und lache täglich mindestens einmal. Das trainiert herzhaft die Bauchmuskeln, die Gehirnwindungen und erfreut die Gesundheit des Herzens. Beruflich bin ich leidenschaftlich im Web unterwegs, kommuniziere und kommentiere mal hier und mal da, aber immer mit einem Sinn für Positives, für das Herz und den Verstand. Du willst mehr über mich lesen? Google doch mal Kerstin Paar, dann erscheint schon gleich meine Website, die da lautet Kerstin-Paar.de - freu mich von dir zu lesen, schreib mir doch einfach mal ein paar Zeilen. Bis bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.