Heideblüte in der Oldendorfer Totenstatt

Heideblüte in der Oldendorfer Totenstatt

Anfang August wurde die Spannung immer größer: Es stand die Heideblüte um Amelinghausen bevor. Und überall wurde aufmerksam nachgesehen, wo startet sie als Erste.

Am Sonnabend, den 06. August 2016, war es dann soweit, dass ich das erste Mal spätabends die Heideblüte in der Oldendorfer Totenstatt bewundern konnte. Ich stand davor und staunte, als wäre Ostern und Weihnachten ein gemeinsames Fest.

Heideblüte in der Oldendorfer Totenstatt

Die Heideblüte in der Oldendorfer Totenstatt und Kronsbergheide

Am nächsten Sonntagnachmittag führte erneut das Rad zur Oldendorfer Totenstatt, weiter zur Kronsbergheide und über den Lopausee zurück.

Es war spannend zu beobachten, wo stand die Blüte bereits in voller Pracht und an welcher Stelle es noch etwas zögerlich war. Die Oldendorfer Totenstatt lag klar im Rennen mit der Blütenpracht. Doch hat es etwas Gutes, dass die Kronsbergheide erst zögerlich erblüht, schließlich ist ja erst in einer Woche der Erlebnistag anlässlich der Heideblütenfestwoche. Nach zwei Wochen einer der Höhepunkte: Die Wahl der neuen Heidekönigin in der Kronsbergheide am 21. August 2016.

Heidekraut, Besenkraut, Calendula

Mit Rad durch die Oldendorfer Totenstatt zur Kronsbergheide

Auf dem Radweg von der Oldendorfer Totenstatt zur Kronsbergheide begegnet man am Wegesrand immer wieder hübschen Schautafeln, die den jungen Erwachsenen das Leben in der Natur, die Tier- und Pflanzenwelt näher bringen.

Die Kronsbergheide

Wandertafel am Kronsberg und Wanderweg

Angekommen in der Kronsbergheide begegnet man zuerst einer Schutzhütte, davor der Wegweiser des Peter-Ehlers-Weges.

Peter Ehlers Weg zum Krönungsplatz am Kronsberg

Erstaunlich wohin das Schild führt – man könnte meinen, es zeigt direkt auf das Plakat zur Wahl der Heidekönigin in der Kronsbergheide Mitte August.

Es ist sichtbar, dass die Heideblüte in der Kronsbergheide noch nicht so stark ausgeprägt ist, wie in der Oldendorfer Totenstatt.

Heideblüte in der Kronsbergheide

Autorin: Kerstin
Website: Sonnenfernweh

Ich bin naturverliebt, kreativ, bunt-zitronig und lache täglich mindestens einmal. Das trainiert herzhaft die Bauchmuskeln, die Gehirnwindungen und erfreut die Gesundheit des Herzens. Beruflich bin ich leidenschaftlich im Web unterwegs, kommuniziere und kommentiere mal hier und mal da, aber immer mit einem Sinn für Positives, für das Herz und den Verstand. Du willst mehr über mich lesen? Google doch mal Kerstin Paar, dann erscheint schon gleich meine Website, die da lautet Kerstin-Paar.de - freu mich von dir zu lesen, schreib mir doch einfach mal ein paar Zeilen. Bis bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.