Wagenbau – Ehemalige Heideköniginnen

Wagenbau – Ehemalige Heideköniginnen

Am Festumzug anlässlich der Heideblütenfestwoche in Amelinghausen fahren aufwendig geschmückte Motivwagen mit. Dahinter steckt eine Idee, eine kreative Umsetzung und die Realisierung. Mehrere Köpfe, viele fleißige Hände, Wäschekörbe voll mit Heidekraut.

Ein Blick hinter die Kulissen beim Wagenbau der „Ehemaligen“ Heideköniginnen

Eines Tages kam von Marie die Nachricht in mein Facebook Postfach vom Wagenbau der Heideköniginnen. Und ob ich denn nicht mal Lust hätte vorbei zu kommen. Natürlich. Die Freude war groß. Gesagt getan, Schichtplan für die Heideblütenfestwoche so eingeteilt, dass mindestens ein freier Nachmittag in Oldendorf / Luhe verbracht werden konnte.

Termin war schnell festgelegt und abgeklärt. Der Nachmittag kam und mit Rad fuhr man ins benachbarte Oldendorf / Luhe. Zum Glück konnte man sogar an einem zweiten Nachmittag nochmals dabei sein.

Was passiert nun in den Scheunen?

Es wurde nicht nur in Oldendorf in der Scheune am Hof eifrig gearbeitet. In Amelinghausen und in den umliegenden Dörfern bastelte man, werkelte bis in die späten Abendstunden, um bei der Prämierung am letzten Abend den ersten Platz nach Hause zu bringen. Acht Motivwagen waren am 21. August 2016 am Start und zeigten sich während des Festzuges. Auch Victoria (Heidekönigin von 2015/2016) nahm mit einem Motivwagen teil. Weitere zwei Kinderwagen gab es, drei Aktionswagen und für eine Gruppe wurde ein Sonderpreis ausgelobt.

Wie läuft es ab?

Gewöhnlich wird morgens das Heidekraut geschnitten und geholt. Danach frühstückt die eine oder andere und nebenbei beginnt man wieder wie am Tag zuvor kleine Heidesträußchen zu legen, die Heideblütchen abzuziehen, die Sträuße ins Gitternetz am Wagen zu stecken, Senfkörner zu verstreuen, ab und an natürlich auch ein Gläschen Sekt dazwischen zu trinken. Denn Arbeit ist es nicht. Wer mit Herzblut das Heideblütenfest liebt, mag die Arbeit mit den Naturmaterialien – dem Besenkraut – vor der eigenen Haustür, mitten in der Lüneburger Heide.

heidekraut für den Festwagen

Der High Heel

Da stand er nun – der Schuh. Außen in lila gestrichen, innen mit Senfkörner beklebt. Absätze aus Rapskörner hatte er schon. Es ging an die Arbeit, Heidekraut außen anzubringen.

der Schuh im Rohbau

Der Wagen wurde außen ebenfalls mit Heidesträußchen bestückt.

Die Vorarbeit dazu sah so aus, dass einzelne kleine Sträußchen gelegt wurden.

Die Ehemaligen am Arbeiten

Wichtig war natürlich auch zu sehen, welche „Ehemalige“ am Hof mitwirkte. Dafür wurden alte Bilder herausgeholt aus der damaligen Amtszeit und ans Scheunentor geheftet.

Zu den Heideköniginnen kamen weitere Frauen aus dem Dorf und halfen mit. Es war eine angenehme Gemeinschaft, es wurde gelacht, Witze gemacht, über manch Tiefsinniges geredet und mit Kaffee und Kuchen sich verwöhnt.

Für das Podest am Wagen war es notwendig, die Platte mit Heidekrautblütchen zu bekleben.

Samstag spätnachmittag kam der neugewählte Heidebock Aljoscha Lehmann mit seinen Adjutanten Christoph Kuklinski und Jonas Weber auf den Hof und machten sich selbst ein Bild vom Geschehen.

Ein kleiner Wagen wurde extra für Mädchen hergerichtet und dafür mussten zwei Heidekrönchen gebastelt werden. Manchmal möchte man noch einmal Mädchen sein 🙂

Wie sah nun der fertige Motivwagen aus?

Tataaaa ….

Weitere Bilder der „Ehemaligen“ vom Festumzug am Sonntag findet man hier im Blog.

Ein Täubchen fand ihren Landeplatz neben dem Schuh.

 

Die ehemaligen Heideköniginnen gewannen mit diesem schönen Motivwagen Platz 2.

Herzlichen Glückwunsch!

Autorin: Kerstin
Website: Sonnenfernweh

Ich bin naturverliebt, kreativ, bunt-zitronig und lache täglich mindestens einmal. Das trainiert herzhaft die Bauchmuskeln, die Gehirnwindungen und erfreut die Gesundheit des Herzens.

Beruflich bin ich leidenschaftlich im Web unterwegs, kommuniziere und kommentiere mal hier und mal da, aber immer mit einem Sinn für Positives, für das Herz und den Verstand.

Du willst mehr über mich lesen? Google doch mal Kerstin Paar, dann erscheint schon gleich meine Website, die da lautet Kerstin-Paar.de – freu mich von dir zu lesen, schreib mir doch einfach mal ein paar Zeilen. Bis bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.