Kommunikation und so … – Social Life Week No. 6

lilith taboo parfüm

Zwischen Menschen kann Kommunikation klar fliessen, wenn beide Gesprächspartner achtsam mit sich selbst sind und sich auf Augenhöhe begegnen. Klingt immer recht einfach. Wenn da nicht so Prägungen aus der Kindheit wären. Und ja, die gibt es. Denn es „menschelt“ eben. Kommt letztendlich darauf an, wie „man“ und „frau“ damit umgeht.

Ja, es gibt ihn, diesen Ausweg oder gemeinsamen Weg, wenn beide den Wunsch nach einem echten Gespräch haben. Den anderen aussprechen lassen. Die Bedürfnisse und Gefühle ernst nehmen und mitteilen.

Nun, hier mal eine kleine Geschichte zum Thema „Kommunikation und so“ unter Freunden …

Eva war tüchtig in ihrem Beruf, erzielte gute Tagesergebnisse im Job und stand vor einer großen Herausforderung: Sie bekam ein einzigartiges Angebot zur Zusammenarbeit mit anderen Geschäftspartnern. Gemeinsam sollte man für ein Produkt eine Werbestrategie finden, die an die Bedürfnisse der Zielgruppe angepasst war. Demnach massgeschneidert die Texte geschrieben, sämtliches Bild- und Filmmaterial entworfen und alles nach einer vorgegebenen Aufgabenverteilung. Eva schwärmte für Texte und das kreative Schreiben. Das war ihr Metier.

Ihr Auftraggeber Max meinte allerdings, dass genau dieses Fachgebiet die Kollegin Julia übernehmen wird und Eva wurde das komplette Design anvertraut. „Wenn da nicht das doofe Programm wäre“, dachte sie. „Ich hasse es mit diesem blöden Design-Programm arbeiten zu müssen, viel lieber hätte ich mit Worten jongliert und feine Texte entworfen, die jeden Leser in Bann zogen.“

Doch dann kam alles anders …

Eva war frustiert und ging erstmal sporteln und ließ den Abend verstreichen, „am nächsten Morgen sieht die Welt ganz anders aus“, war ihre Einstellung.

Während sie auf ihrer Lieblingsstrecke durch den Wald lief meldete sich innerlich eine leise Stimme die meinte, „mach das mal, wer weiss wofür das gut ist“. Plötzlich wurde sie kleinlaut und bekam ein schlechtes Gewissen gegenüber Max und Julia, weil sie beide vorhin am liebsten noch auf den Mond geschossen hätte. „Wie konnten sie nur, ihr so etwas antun, mit dem Programm konnte sie noch nie so richtig gut arbeiten und jetzt das!“ Tja, wer weiss, wofür das gut ist … man lernt im Leben nie aus.

Nach ihrer Jogging-Runde setzte sie sich mit einer Tasse Tee an ihren Schreibtisch und schrieb auf, was in ihr alles vorging. Es kamen alte Verletzungen hoch, Minderwertigkeitsgefühle aus ihrer Kindheit, Bilder aus der Vergangenheit tauchten auf wie, „das schaffst du nie“ schrie eine bekannte Stimme plötzlich wie aus dem Nichts ihr entgegen.

Eva wurde einen Moment sehr unsicher und genau das Gefühl war es auch, was alles ins Rollen brachte. „Unsicherheit“ – ein Schlüsselbegriff, der ihr zukünftig aber unter einem neuen Blickwinkel neue Chancen eröffnen konnte, wenn sie sich darauf einliess und nicht aus der Situation heraus- und davonlief. Also blieb sie tapfer dabei und begann zu googlen. Sie suchte nach alternativen Programmen und stiess plötzlich auf ein interessantes Tutorial, mit dem sie das Design-Programm Schritt für Schritt näher kennenlernte. Damit ging sie am nächsten Tag gut gerüstet und selbstsicherer in das gemeinsame Gespräch.

Tu dir Gutes, mach das Beste aus der Situation und geh als Sieger hervor!

Das war das neue Motto, nach dem sie nun das Produkt-Design entwarf, wesentlich schneller mit hervorragenden Ergebnissen fertig war und dafür sogar noch eine Auszeichnung einheimste. Und das war auch das Ende der kleinen Geschichte … Ja, man weiß nie, wofür Manches gut ist, erst wenn man dranbleibt und weitermacht, statt aufzugeben, erhält man plötzlich Auszeichnungen für gute Arbeit.

Mach es dir in jeder Situation schön und umgebe dich mit Positivem!

Das tat ich die vergangene Woche auch. Mir war an einem Tag etwas mulmig, ich drückte einem lieben Menschen fest die Daumen und machte mir deswegen auch Gedanken. Doch letztendlich lag mein Tagesgeschäft vor mir und ich wollte mich darauf richtig konzentrieren. lilith taboo parfüm

In solchen Momenten hole ich mir Helferlein herbei. Eine Tasse Kaffee, ein leckerer Tee und in dem Fall half mir ein guter Duft, der auch schöne Erinnerungen hervorrief. Und so begann ich den morgendlichen Arbeitsstart mit dem feinen Parfüm. Es beruhigte, holte meine Gedanken zurück und schenkte mir mein Selbstbewusstsein und Vertrauen wieder.

Lilith Duft Kollektion Adriana Meisser
Die Parfüms der Lilith-Kollektion können über den Shop von Adriana Meisser bestellt werden. Mehr über www.adrianameisser.com

Social-Media-News: Instagram – liken der Kommentare

In der letzten Woche überraschte mich die neue Funktion im Bilder-Netzwerk Instagram, dass dort die Kommentare mit einem Herzchen geliket werden können. Ähnlich wie bei Twitter. Ein Beispiel im Bild.

 

Instagram Kommentare liken

Tipp zum Thema Kommunikation

Hast du Lust auf Input und Informationen rund um das Thema Kommunikation? Über den folgenden Link wirst du zu einem kostenlosen Online-Kongress weitergeleitet – „Kommunikation im Fluss – Partnerschaft und Familie“. Sofern du Interesse und Lust hast, ab 16. März 2017 für 9 Tage dir Inspirationen ins E-Mail-Postfach zu holen, erhältst du zusätzlich nach Anmeldung ein Gratis-Ebook von einer Facebook-Freundin. Renata B. Vogelsang initiierte diesen Kongress und hat in dem Ebook wirklich schön und einfach die Zusammenhänge zwischenmenschlicher Kommunikation kurz & knackig zusammengefasst. Viel Freude beim Lesen!

 

Aus den letzten Social-Life Ausgaben:

Nr. 5 – Mit Kooperationen gemeinsam mehr bewirken …

Nr. 4 – Inmitten einer zauberhaften Winterlandschaft …

Nr. 3 – Von der Kaffeepause mal anders …

Nr. 2 – Vom Schneeeinbruch und so …

Nr. 1 – Was das 2017 so bringen wird …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.