Achtsam mit dir umgehen – Social Life Week No. 23

Achtsam mit dir umgehen – Social Life Week No. 23

Achtsam mit sich umgehen kann man üben und in den Alltag integrieren. Muskeln trainieren wir ja auch regelmäßig. Ob bei Yoga, beim Nordic Walking oder Joggen.

Achtsam mit dir umgehen heißt, in dem Moment bei deiner Tasse Tee zu sein, die du zum Mund führst. Achtsam bei dir bist du, wenn du tief in deinen Bauch einatmest. Deinem Gesprächspartner deine volle Aufmerksamkeit widmest und gleichzeitig in deinem Körper präsent zu Hause bist.

In der vergangenen Woche war ich fast täglich morgens am Lopausee. Ein erstaunliches Schlüsselerlebnis erfuhr ich, während eines Gespräches. Wieviel Achtsamkeit man im Gespräch gleichzeitig den kleinen Geschöpfen am Wegesrand widmen kann. Ein geschultes Auge sieht die kleinen Libellen, die Käfer und Fliegen. Doch ich war sehr am Gespräch interessiert und nahm die hübschen „Kleinen“ kaum wahr. Geht es dir ähnlich?

Wir können achtsam sein üben, sich spüren, wenn man mal wieder zuviel im Kopf steckt und die Aufmerksamkeit weniger auf dem jetzigen Schritt liegt.

Willst du mit dir wieder ein Stück achtsamer umgehen und die Entspannung dabei genießen?

Wie du in die Achtsamkeit und ins Hier und Jetzt kommst:

  • Versuch, die Dinge zu beobachten und lass sie an dir vorbeiziehen.
  • Atme tief und regelmäßig ein.
  • Werde still und lausche den Alltagsgeräuschen um dich, hörst du dein Blutrauschen im Ohr, deinen Herzschlag?

Hol dich in dein Körperbewusstsein, in dem du sanft deinen Körper abklopfst. Beginne bei den Armen, von den Innenseiten über die Außenseiten, hinunter an den Flanken über die Oberschenkel und die Innenseiten der Beine entlang. Streife abschließend die geklopften Stellen vom Körper weg ab. Spüre nach, wie dein Körper sich danach anfühlt. Bleib mit deinen Gedanken im Körper und konzentriere dich auf sanftes Ein- und Ausatmen.

Welch schöne Momente uns die Natur schenkt, kannst auch du an „meinem“ See erleben. Sonntagmorgen war ich für eine Runde um den See unterwegs und im folgenden Video hast du die Gelegenheit, diese Seerunde mitzugehen. Wenn du magst 🙂 Du musst nichts dafür tun, kannst in gut 17 Minuten die Strecke von etwa 2,5 km statt einer guten halben Stunde in der kürzeren Zeit erleben.

Das ist doch ein guter Deal, oder?


Autorin: Kerstin
Website: Sonnenfernweh

Ich bin naturverliebt, kreativ, bunt-zitronig und lache täglich mindestens einmal. Das trainiert herzhaft die Bauchmuskeln, die Gehirnwindungen und erfreut die Gesundheit des Herzens. Beruflich bin ich leidenschaftlich im Web unterwegs, kommuniziere und kommentiere mal hier und mal da, aber immer mit einem Sinn für Positives, für das Herz und den Verstand. Du willst mehr über mich lesen? Google doch mal Kerstin Paar, dann erscheint schon gleich meine Website, die da lautet Kerstin-Paar.de - freu mich von dir zu lesen, schreib mir doch einfach mal ein paar Zeilen. Bis bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.