Mit Heide-Express nach Bispingen | Heideblüte Behringer Heide

Mit Heide-Express nach Bispingen | Heideblüte Behringer Heide

Von Mitte Juli bis Anfang September verkehrt der nostalgische Zug „Heide-Express“ mittwochs zwischen Lüneburg und Bispingen, mit Zwischenhalt in Amelinghausen.

Kennst du das, wenn ein Signalton ertönt und du dich sofort an eine angenehme Situation erinnerst?

Jedes Mal, wenn der Signalton des Heide-Express ertönt ist „diese“ Erinnerung da. Ich höre fast jeden Mittwoch den Sonderzug durch Amelinghausen durchfahren.

Dieses Zugsignal hatte sich vor 12 Jahren während einer Kanadareise durch den Westen in mich wie „eingebrannt“. In Banff, Jasper oder entlang des Fraser River übernachteten wir in Campgrounds. Eines nachts ertönte ein langer Signalton und hallte im weiten Tal wider. Es war wie ein „Ruf nach Hause“. Damals schlief ich schon halb, aber die Erinnerung blieb bis heute.

So hegte ich schon vor einem Jahr den Wunsch, einmal mit diesem nostalgischen Zug zu fahren. Das erfüllte ich mir Mitte August 2017 und wählte die Strecke Amelinghausen nach Bispingen. Vormittags hin und abends zurück.

Ich hatte nicht gedacht, dass das Interesse an diesem Zug so groß ist. Einige Fotografen begleiteten die Strecke mit ihren Autos und standen an prägnanten Stellen mit der Kamera parat, als der Heide-Express die Strecke querte. Selbst die Einfahrt und das Umsetzmanöver wurde von vielen fotografiert. Von mir auch 🙂

Doch nicht nur die Zugfahrt war ein Erlebnis, auch die blühende Heidelandschaft in der Behringer Heide.

Zuerst wollte ich zum Wilseder Berg gehen. Entschied mich auf meinem Weg entlang von Bispingen nach Behringen dann doch kurzerhand um und bog links nach der Kapelle am Ortsausgang von Behringen in die Heideflächen ein.

Auf dem Weg dorthin hielt ich kurz für einen Fotostopp des „Verrückten Hauses“ nahe Bispingen. In diesem Haus ist alles auf den Kopf gestellt, sogar die Terrassenmöbel hängen quasi vom Dach herunter.

Fahrt mit dem Heide-Express ab Amelinghausen

Das Zuggleis am Bahnhof mit Bahnhofsgebäude

Morgens am Bahnhof Amelinghausen

im leichten Nebel fuhr der Heide-Express am Bahnhof Amelinghausen ein

Der Heide-Express fuhr mit seinem unverkennbaren Signalton in Amelinghausen am Bahnhof ein

Fahrerhaus, Blick auf Schienengleise

Blick aus dem Fahrerhaus auf der Fahrt Richtung Soderstorf

das Führerhaus des Heide-Express

Auf der Hinfahrt nach Bispingen

Bahnhof Steinbeck

Mit Stopp in Steinbeck / Luhe auf der Hinfahrt nach Bispingen

im Passagier-Waggon

Das Passagier-Abteile des Heide-Express

Halt des Zuges in Hützel

Zwischen Amelinghausen und Bispingen stoppte der Heide-Express für Fotomotive

Nach Ankunft in Bispingen rangierte die Lok die Waggons für die Rückfahrt nach Lüneburg.

am Rangiergleis

Der Heide-Shuttle mit Radanhänger

Mit dem Heide-Shuttle besteht im Anschluss an die Zugfahrt eine Weiterfahrt-Möglichkeit

Ich entschied mich für den Weg zu Fuß und ging Richtung Behringen.

In und um Bispingen finden Urlauber ein vielfältiges Angebot. Bei Familien beliebt, ist der Center Parcs Bispinger Heide.*

Verrücktes Haus nahe Bispingen

ein umgekehrtes Haus, das verrückte Haus bei Bispingen

Auf dem Weg von Bispingen nach Behringen kam ich am „Verrückten Haus“ vorbei, hier steht alles Kopf 🙂

Terrassenmöbel auf dem Kopf

Sogar die Terrasse steht Kopf

In Behringen kam mehr und mehr die Sonne durch und am Straßenrand lag ein typischer Hofladen, wie man sie in der Lüneburger Heide häufiger antrifft. Dieser zauberte mit den Herbstblumen ein ganz besonderes Sommerflair auf meiner Wegstrecke!

bunte Herbstblumen vor einem Hofladen

Fasziniert mich immer wieder, die hübschen Hofläden in der Lüneburger Heide – regional saisonal einkaufen

Behringer Heide – Blühende Heideflächen mit wunderschönen Fotomotiven

durchgehend blühende Heideflächen in der Behringer Heide

Ein Traum von Heide!

Bei klarem Wetter, angenehmen Temperaturen und fast durchgängig Sonnenschein, war es eine Genuss-Wanderung!

Aussichtspunkt mit Blick über die weite Heidefläche

Vom Aussichtspunkt „Schöne Aussicht“ in der Behringer Heide

die blühende Heidelandschaft ab August bis etwa Mitte September

Inmitten der bunten Blumenvielfalt in der blühenden Heidelandschaft

liebliche blühende Heideflächen

sanfter Übergang zwischen gelb-blühenden Flächen zu lila Heidekraut

Heidschnuckenweg

Nahe Bispingen quert der bekannte Wanderweg „Heidschnuckenweg“. Auf seiner Länge von 223 km erwandert der Besucher die Nordheide ab Hamburg bis zur Südheide bei Celle.

am Heidschnuckenweg entlang

Am beliebten Heidschnuckenweg, er umfasst 223 km von Hamburg nach Celle und führt durch die liebliche Landschaft der Lüneburger Heide

Pferdekutsche bei strahlendem Sonnenschein durch die Heidelandschaft

Wie in einem Traum oder einem Film – Idylle pur!

lila Heideflächen in ihrer schönsten Blühpracht

Auf dem Weg nach Tütsberg von Behringen aus kommend

zwei Reiterinnen in der blühenden Heide

Pferdekutsche, Fahrrad, Wandern, in der Lüneburger Heide

Fahrradspaß und Pferdekutschen in der Lüneburger Heide

Nach der unvergesslichen Wanderung von etwa 20 km durch dieses schöne Stückchen Land, kam ich glücklich in Bispingen an. Rechtzeitig, um noch einen Kaffee gemütlich zu trinken, vor der Abfahrt um 18.10 Uhr des Heide-Express zurück nach Amelinghausen.

Kirchenbau Bispingen

Abends die Kirche von Bispingen

Die Wanderung und der Wegverlauf

Aus Bispingen in Richtung Behringen. Dieses hübsche Dorf entlang der Hauptstraße bis Ortsausgang entlang gegangen. Rechterhand lag eine Kapelle mit Friedhof, schräg gegenüber ging es beim Parkplatz in die Behringer Heide hinein. Nun folgte ich den Weghinweisen nach Tütsberg. Von dort ging es schnurgerade Straßen nach Scharrl, um für die letzten knapp 7 km wieder zurück nach Bispingen zu laufen.

Rückfahrt mit Zug von Bispingen nach Amelinghausen

am Bahnhof in Bispingen, abends vor der Rückfahrt

Abends fuhr der Sonderzug alle Gäste wieder zurück nach Amelinghausen und weiter Lüneburg

Nach etwa 30 Minuten kam ich entspannt in Amelinghausen wieder an. Es war ein traumhafter Tag und der Abschied von dem gemütlichen Zug fiel mir etwas schwer.

bei der Weiterfahrt des Zuges nach Lüneburg

Am Abend nach meinem Ausstieg fuhr er wieder weiter nach Lüneburg – … tschüss und danke für die unvergessliche Tour!

Der Heide-Express verkehrt 8x ab Mitte Juli immer mittwochs. An Board sind Postkarten und kalte Getränke käuflich erwerbbar. Eine weitere Tour führt von Lüneburg nach Bleckede, ebenfalls durch wunderschöne Landschaften.

(Vielen Dank an die Tourist-Info Bispingen für das Ticket mit dem nostalgischen Sonderzug im Rahmen dieses Beitrages).

*Affiliate-Link

Autorin: Kerstin
Website: Sonnenfernweh

Ich bin naturverliebt, kreativ, bunt-zitronig und lache täglich mindestens einmal. Das trainiert herzhaft die Bauchmuskeln, die Gehirnwindungen und erfreut die Gesundheit des Herzens. Beruflich bin ich leidenschaftlich im Web unterwegs, kommuniziere und kommentiere mal hier und mal da, aber immer mit einem Sinn für Positives, für das Herz und den Verstand. Du willst mehr über mich lesen? Google doch mal Kerstin Paar, dann erscheint schon gleich meine Website, die da lautet Kerstin-Paar.de - freu mich von dir zu lesen, schreib mir doch einfach mal ein paar Zeilen. Bis bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.