Hamam im Ishara Familien- & Freizeitbad in Bielefeld

Hamam im Ishara Familien- & Freizeitbad in Bielefeld

Bei idealem Wetter für Sauna, Wellness und Baden begann die Reise zur #teutobloggerwg nach Bielefeld, zu der ich kostenfrei eingeladen wurde. Meine Sehnsucht nach Entspannung und Ruhe wurde mit jedem Kilometer größer, denn die A7 und A2 war teils durch Baustellen und Staus mit Zeitverzögerung nur zu befahren.

Dennoch kam ich im Familien- und Freizeitbad Ishara in Bielefeld noch gut in der Zeit und unfallfrei an.

Ich konnte nur erahnen, dass es außerhalb des großen und hochgebauten Badeparadieses sicher feine und gemütliche Sitzecken in Cafés, die historische Sparrenburg und viel Grün im Wander- und Erholungsgebiet Teutoburger Wald gab. Die Sicht war durch graue Wolken und Nieselregen bedeckt. Umso mehr freute ich mich auf einige Stunden Erholung im Trockenen, mehr oder weniger. Denn Wasser gab es natürlich in Hülle und Fülle.

Beim Betreten der Empore oberhalb der Schwimmhalle sah man ambitionierte Schwimmer ihre Runden drehen.

Mich auf Entspannung einzustimmen gelang schon beim Betreten der Umkleiden im Saunabereich.

Modern und freundlich eingerichtet standen große Schränke für Taschen und Kleidung zur Verfügung. In hellen Brauntönen wirkten die Umkleiden mit den Holzbänken gemütlich.

Vor meinem ersten Termin zum Hamam konnte ich noch bei einem Rundgang den Saunabereich inspizieren. Angrenzend daran befindet sich das Restaurant mit Bademantel-Zugang. Der Saunabereich wirkte auf mich sauber, übersichtlich, auf einem Tisch stand frisches Obst, das ist auch nicht überall in öffentlichen Bädern selbstverständlich.

Ein Hamam Besuch im Ishara Freizeitbad Bielefeld

Der Termin im Hamam rückte näher. Da ich dieses entspannende türkische Bad und Ritual noch nie erleben durfte, war alles neu für mich.

Zuerst führte mich der Hamammeister in den temperierten Raum mit dem runden Marmortisch, auf den ich mich lag. Der Masseur goss Wasser aus dem Kupferkessel auf den Boden. Aus Erzählungen war mir bekannt, dass dies die Alltagssorgen wegwischt.

Nach dem Peeling mit einem Waschlappen begann das angenehme Einseifen mit feiner Olivenlotion mit Kräutern. Wenn ich jetzt noch daran denke, wird mir wieder ganz wohlig in meiner Haut. Die Poren öffneten sich durch die Wärme und nahmen die feuchte Lotion während der Massage sehr gut auf.

Diese einstündige Anwendung entspannte mich sehr. Zum Abschluss wurde warmer türkischer Apfeltee gereicht mit frischen Orangen. Das war ein Genuss!

Mit dem Saunameister kam ich noch kurz ins Gespräch und er teilte mir mit, dass er mittlerweile über 15 Jahre in dem Bad arbeitet und durchaus auf 6 – 8 Hamam-Anwendungen pro Tag kommt. Das ist körperlich ziemlich anstrengend. Zudem unterweist er andere Saunamitarbeiter mit seinem Fachwissen und Können.

Großzügig angelegte Dachterrasse

Nach einer Sauna-Anwendung geniesse ich immer ein paar Atemzüge an frischer Luft. Die großzügige und mit verschiedenen Sitzbereichen gestaltete Dachterrasse fand ich sehr einladend, natürlich stellte ich mir dazu ein trockenes oder sogar sonniges Wetter vor. Aber für ein paar Schritte und tiefe Atemzüge war das ideal!

Aurum Manus – Massage mit Edelstein-Kugeln

Um 17 Uhr ging es weiter und ich schlenderte gemütlich an den unterschiedlich temperierten Saunakabinen vorbei. Sobald eine Person austrat, duftete es mal nach Kräuter oder ein heißer Schwall Luft trat aus.

Nun erwartete mich eine Dame zur 30-minütigen ganzheitlichen Massage mit warmem Öl und Edelstein-Kugeln. Da war ich neugierig, was mich erwartete!

Entspannt lag ich auf dem Massagebett und stellte erneut fest, dass meine Schultern wohl sehr verspannt waren. Die Masseurin fand doch gleich meine „Lieblingsstellen“.  Aber sie ging wunderbar auf mich ein und reduzierte die Kraft. Einen Tag später sollte man meinen wären die Schultern viel entspannter.

Anschliessend fühlte sich mein Körper leichter, wohliger und noch entspannter an. „Viel trinken“, gab sie mir noch mit auf den Weg, damit alle Schlacken ausgeschwemmt werden. Gesagt, getan. Also ging ich hinüber in das gemütliche Restaurant und trank eine fruchtige Ananas-Schorle.

Langsam nahte das Ende.

Doch den Bereich für Kinder wollte ich mir in jedem Fall noch ansehen, bietet das Ishara ein attraktives Angebot für Familien mit Kinder an, schon allein die riesenlange Wasserrutsche ist der Hammer! Daneben gibt es einen Strömungskanal und einen Wellenbereich. Also, Kinder, ab geht’s ins Ishara!

Sitzgelegenheit Außenbereich Ishara Therme

im Außenbereich auf einem Balkon

Nachdem ich meine sieben Sachen wieder zusammenpackte, nahm ich noch einmal einen Blick von der Empore hinunter zu den Schwimmbecken in der großen Schwimmhalle. Zu flotter Musik fand gerade die „Aquajogging“-Stunde statt.

Schwimmerbecken Ishara Bielefeld

Das Ishara Familienbad & Saunawelt bietet für entspannungslustige Saunagänger verschiedenste Duft- und Aufguss-Abenteuer. Die Kleinen lernen in Schwimmkursen sich sicher im Wasser zu bewegen. Und für Bewegungshungrige erfüllen die Aquasport-Kurse ihre Bedürfnisse.

Wasserrutsche Ishara Bielefeld

Der Abend klang in Bad Salzuflen mit den anderen der Blogger-WG bei einem kleinen Stadtrundgang durch die Altstadt und einem leckeren Abendessen in den „Seeterrassen“ gemütlich aus. Eine ausführliche Stadtführung erlebte ich Sonntag Vormittag in Bad Salzuflen.

Haus der Weser-Renaissance Pastorenhaus

(Der Besuch und Aufenthalt erfolgte kostenfrei im Rahmen der #teutoburgerbloggerwg, organisiert und durchgeführt vom Fachbereich Teutoburger Wald Tourismus, OstWestfalen Lippe GmbH – vielen Dank an alle Beteiligten).

Autorin: Kerstin
Website: Sonnenfernweh

Ich bin naturverliebt, kreativ, bunt-zitronig und lache täglich mindestens einmal. Das trainiert herzhaft die Bauchmuskeln, die Gehirnwindungen und erfreut die Gesundheit des Herzens. Beruflich bin ich leidenschaftlich im Web unterwegs, kommuniziere und kommentiere mal hier und mal da, aber immer mit einem Sinn für Positives, für das Herz und den Verstand. Du willst mehr über mich lesen? Google doch mal Kerstin Paar, dann erscheint schon gleich meine Website, die da lautet Kerstin-Paar.de - freu mich von dir zu lesen, schreib mir doch einfach mal ein paar Zeilen. Bis bald

There are 2 comments for this article
  1. Elke at 05:53

    Liebe Kerstin,

    hier spürt die Leserin, dass Du den Beruf gelernt hast. Sehr geordnet und doch gefühlvoll geschrieben, gefällt mir sehr sehr gut!
    Ich habe mich gefreut Dich kennen lernen zu dürfen!

    Liebe Grüße
    Elke

    • Kerstin Author at 12:47

      Vielen lieben Dank, liebe Elke, es war für mich eine große Freude, dass wir uns persönlich kennenlernten, wo wir uns doch über die Social-Media schon folgten.
      Danke für deine lieben Worte!
      Ich freue mich immer wieder von dir auf Facebook, Twitter und Instagram zu lesen. Wünsche dir eine gute Zeit und hoffentlich bis bald mal wieder!

      Herzlich
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.