Auf Entdeckungsreise im Teutoburger Wald mit der TeutobloggerWG

Auf Entdeckungsreise im Teutoburger Wald mit der TeutobloggerWG

[honorierte Recherche- und Pressereise]

Die TeutobloggerWG im September 2017 hinterließ Spuren: Spannende Begegnungen mit Reisebloggern, interessante Gesundheits- und Touristikunternehmen der Region Teutoburger Wald, entspannte Stunden im Hamam, auf der Massageliege, in Farb- und Duftsaunen und vielem mehr.

Meine Eindrücke von Bielefeld konnte ich im Juni 2018 vertiefen: ich war erneut ein Teil der TeutobloggerWG. 10 Reiseblogger fanden sich an einem Wochenende in Bielefeld zusammen.

Wir alle wohnten im Mercure Hotel Bielefeld Johannisberg. Jeder hatte sein Einzelzimmer und wir nutzten die Zeit beim Frühstück und Abendessen für Austausch und gemeinsame Aktivitäten.

Die Sparrenburg bei Bielefeld (Teutoburger Wald Tourismus / Foto: Bielefeld Marketing)

Den reizvollen Teutoburger Wald kennenlernen

Erneut stellte der Fachbereich Teutoburger Wald Tourismus der OstWestfalenLippe GmbH ein vielseitiges Outdoor- und Erlebnisprogramm mit Partnerunternehmen zusammen. Daraus hatte sich jeder Reiseblogger sein eigenes Programm zusammenstellen dürfen.

Glücklich war ich, als meine Prioritätenliste A bestätigt wurde. So begann ich meine „persönliche Teutoburger Wald Reise“ mit der Gartenschau in Bad Lippspringe.

Blüten, Wald und mehr – Gartenschau Bad Lippspringe

Freitagnachmittag sah ich mir die bunte Blumen- und Pflanzenvielfalt der Gartenschau in Bad Lippspringe an, die unter dem Thema „Gartenschau für Achtsame“ (Edit: überraschenderweise durfte ich einen Kräuterspaziergang mit einer Kräuterpädagogin genießen) angeboten wurde. Neugierig war ich auf das Blütenmeer und den neu inszenierten Wald – was mich da wohl erwartete? Ich werde Dich gerne weiterhin informieren, wenn Du magst folge auf Facebook, Twitter oder Instagram.

Ein paar bekannte Gesichter der TeutobloggerWG 2017 traf ich abends im Hotel in Bielefeld wieder und freute mich die noch unbekannten Blogger kennenzulernen.

Zeitreise im Kalletal – Kreis Lippe

Trotz unserer technischen und digitalen Vorzüge der heutigen Zeit, lohnt sich aus meiner Sicht der Blick zurück, wie es noch ganz anders war, „einfach“, „ursprünglich“. Daher nahm ich mir als weiteren Programmpunkt am Samstagvormittag die „Zeitreise im Kalletal“ vor. Es gint um eine Wind- und Wassermühle, das Brotbacken, dem ursprünglichen Leben am Lande gehen. Eine unter Denkmalschutz stehende Hofanlage mit Fachwerkhäusern inspiziere ich und entdecke über 500 Jahre Zeitgeschichte, dabei höre ich sicher ein „Mäh“ oder ein „Kikeriki“ und genieße eine schöne Zeit im Garten, dem Hofladen und der Backstube.

Saunieren, entspannen und Gesundheit tanken in der Driburg Therme

Mit Genuss ging es weiter! Entspannende Stunden erwarteten mich in der Driburg Therme der Bad Driburger Touristik GmbH.

Im Heilwasser tanke ich Gesundheit, Entspannung und lasse meine Eindrücke aus der TeutobloggerWG Revue passieren. Tauchte ab in die verschiedenen Saunabereiche, lernte einen Zirkuswagen kennen (darauf war ich besonders neugierig, was sich dahinter verbirgte) und formulierre „in Gedanken“ sicher die ersten Eindrücke.

Abends spazierte die TeutobloggerWG durch Bielefeld und testete den einen oder anderen Gin beim Gin-Tasting. All zu lange dauerte der Abend für mich nicht, denn am Sonntag stand ein persönliches Highlight auf meinem Programm: Die Externsteine!

Die zauberhafte Welt der Externsteine

Die Reiseblogger berichteten schon am letzten Treffen von diesen sagenhaft geformten Steinen, zeigten bei ihren Reiseberichten faszinierende Aufnahmen, dass ich mir dieses Naturschauspiel nicht entgehen lassen wollte.

Dafür fuhr ich für meinen letzten Programmpunkt zum Einstieg des Naturschutzgebietes nach Horn-Bad Meinberg.

Berichtet hatte ich während des Wochenendes über Social Media, da wo „Sonnenfernweh“ drauf steht, mit Hashtag #TeutoburgerWald und #TeutobloggerWG.

Meine Beiträge der TeutobloggerWG 2018 und 2017 findet man unter „Teutoburger Wald“.

Diese Reise fand auf Einladung von der OstWestfalenLippe GmbH – Fachbereich Teutoburger Wald Tourismus –  statt und wurde für die Recherche honoriert. Vielen Dank für die erneute Einladung, es war ein unvergesslich schönes Wochenende! Danke an alle Beteiligten! Meine Beiträge spiegeln die eigenen Erfahrungen wider.

Autorin: Kerstin
Website: Sonnenfernweh

Ich bin naturverliebt, kreativ, bunt-zitronig und lache täglich mindestens einmal. Das trainiert herzhaft die Bauchmuskeln, die Gehirnwindungen und erfreut die Gesundheit des Herzens. Beruflich bin ich leidenschaftlich im Web unterwegs, kommuniziere und kommentiere mal hier und mal da, aber immer mit einem Sinn für Positives, für das Herz und den Verstand. Du willst mehr über mich lesen? Google doch mal Kerstin Paar, dann erscheint schon gleich meine Website, die da lautet Kerstin-Paar.de - freu mich von dir zu lesen, schreib mir doch einfach mal ein paar Zeilen. Bis bald