Heideblüten-Tour: 7 Heideflächen um Amelinghausen

Die Samtgemeinde Amelinghausen liegt rund 20 km südlich von Lüneburg. Die sieben Heideflächen der Urlaubsregion besuchen Urlauber und Tagestouristen besonders gerne zur Heideblüte mit Rad, zu Fuß oder mit Pferdekutsche.

Mit Rad alle Heideflächen rund um Amelinghausen besuchen

Die Radtour von 46 km führte an allen sieben Heideflächen der Samtgemeinde Amelinghausen vorbei und zeigt den aktuellen Stand der Heideblüte im Jahr 2018.

Die Heideflächen der Samtgemeinde Amelinghausen:

  • Oldendorfer Totenstatt (nahe Oldendorf / Luhe)
  • Kronsbergheide (am Kronsberg, Heidschnuckenstall und Krönungsplatz der neu gewählten Heidekönigin, anlässlich des Heideblütenfestes im August)
  • Stille Heide (nahe Oldendorf / Luhe)
  • Prähistorisches Gräberfeld (Ortsrand Soderstorf)
  • Marxener Paradies (nahe Marxen am Berge und Oldendorf / Luhe)
  • Schwindebecker Heide (zwischen Schwindebeck und Steinbeck)
  • Rehrhofer Heide (nahe Rehrhof und Ehlbeck)

Die Oldendorfer Totenstatt

Der Blütenstand in der Oldendorfer Totenstatt zeigte sich nach einer Woche weiter. Mehrere Büsche blühten kräftig.

Die Kronsbergheide

Gleiches Blühbild wie in der Oldendorfer Totenstatt, auch hier öffneten sich im Laufe der vergangenen Woche mehr Knospen. Trotz einer langen Trockenperiode ist erstaunlich, wozu die Natur in der Lage ist. Mit welchen Naturkräften das Besenkraut erblüht, ist mir fast unverständlich. Ich stand an dem Tag berührt vor vielen blühenden Krautbuschen.

Die Stille Heide

Über der Stillen Heide schimmerte es leicht Lila. Vor drei Tagen wurde es bereits besucht, es waren Blüten offen, Büsche blühten, Knospen waren an einigen Stellen noch geschlossen.

Heidefeld am prähistorischen Gräberfeld Soderstorf

Ich gestehe, an dem Heidefeld bin ich in Gedanken zu schnell vorbeigefahren, dass ich erst am Ortsausgang und fast schon in Schwindebeck dachte, „die Heidefläche ist vorbei, schade …“. Daher das obige Foto von vor drei Tagen, als ich die Schwindebecker und die Rehrhofer Heide frühmorgens auf einer Tour besuchte.

Das Marxener Paradies

Am Rundweg um das Marxener Paradies blühen die Heidebüsche des Besenkrautes. Direkt unten am Natursee sind Wasserpflanzen am Rand in Grün. Das Marxener Paradies gilt eher als Geheimtipp für Wanderer und Radfahrer. Naturbeobachtungen von wunderschönen Libellen und Insekten ziehen Fotografen an.

Urlaubsgäste, die die Nähe zum Marxener Paradies und zu den Heidedörfer Marxen am Berge und Oldendorf / Luhe suchen, finden im Pferde- und Ferienparadies Lindenhof eine Übernachtungsmöglichkeit.

Die Schwindebecker Heide

Wer auf dieser Rundtour einen Stopp einlegen will, der kann das Café an der Schwindequelle aufsuchen. Nur rund 200 m von der Landstraße (Soderstorf – Schwindebeck) entfernt, öffnet es montags zu den Pferdekutschfahrten von 13 – 18 Uhr, und Mittwoch bis Sonntag von 10 – 18 Uhr. Die Schwindequelle ist in direkter Nachbarschaft.

Die Heideflächen in der Schwindebecker Heide liegen zwischen Schwindebeck und Steinbeck / Luhe. Vom Parkplatz ein Stück den Hügel hochgegangen, sind blühende Heidebüsche rechts und links des Weges zu sehen. Dazwischen allerdings auch trockene Büsche ohne Knospen. Diese Heidefläche wurde im Jahr 2017 zum Erhalt und gegen das hohe Aufkommen des Heidekäfers bearbeitet. Generell ist der Heidekäfer aber keine Bedrohung für die Heideflächen. Diese regenerieren sich wieder.

Die Rehrhofer Heide

Vor dem Parkplatz aus Soltau kommend bog ich an einem sandigen Wanderweg links ab. Dieser Wanderweg wird in seinem Verlauf noch sandiger für ein kurzes Stück und führt direkt in die Rehrhofer Heideflächen. Die Rehrhofer Heidefläche zeigte wenige grüne Büsche mit vereinzelten lila Knospen und Blüten.

Tour und Streckenverlauf

Start in Amelinghausen in Richtung Oldendorf / Luhe fahren (ca. 3 km),
zum Parkplatz nahe Heide-Kanu, dort in die Oldendorfer Totenstatt,
rechts an der Totenstatt auf dem Wanderweg weiterfolgend in Richtung Kronsbergheide (ca. 1,5 km),
von der Kronsbergheide dem ausgeschilderten Wanderweg zum Marxener Paradies (ca. 2,9 km), der Weg endet an der Landstraße kurz vor Marxen am Berge, daher rechts abbiegen und durch den Ort fahren, nach etwa 200 m rechts liegt das Ferienparadies Lindenhof wie oben beschrieben, und nach weiteren 200 m rechts das Marxener Paradies ausgeschildert,
nach dem Besuch wieder zurück und bergab direkt nach Oldendorf / Luhe fahrend, am Archäologischen Museum in Richtung Wohlenbüttel rechts abbiegen,
nach rund 200 m folgt rechts die Stille Heide, der Straße weiterfolgend bis Soderstorf (ca. 3 km),
das prähistorische Gräberfeld liegt linkerhand vor dem Ortsschild,
Soderstorf einmal komplett durchfahren in Richtung Schwindebeck (ca. 3 km),
vor Schwindebeck ist rechterhand das oben beschriebene „Café an der Schwindequelle“,
nach Schwindebeck kommt in etwa 1 km rechterhand die Schwindebecker Heide,
nach dem Besuch der Heidefläche fuhr ich dieses Mal weiter in Richtung Steinbeck, vor Grevenhof links abbiegen in Richtung B209 und Munster,
nach rund 2 km nochmal links abbiegen und weitere 2 km der Straße folgen bis zur B209,
danach links einbiegen in Richtung Rehrhof und Amelinghausen,
nach etwa 5 km ist linkerhand die Rehrhofer Heide am Parkplatz zu finden.
Zum Schluss einfach dem Straßenverlauf folgend nach weiteren 7 km begrüßt Amelinghausen den Radfahrer zurück. Zuvor sieht man schöne Pferdekoppeln linkerhand vom Pferdegestüt „Glockenhof Studtmann“.

Infos 
Für Radtouristen und Urlauber der Samtgemeinde Amelinghausen ohne eigenes Fahrrad bietet sich der Fahrradverleih und -reparatur der Autowerkstatt Pallme in Amelinghausen an (www.pallme.de/fahrradverleih). Fahrräder und E-Bikes können dort gemietet werden.
Das Heideblütenfest der Samtgemeinde Amelinghausen findet im Jahr 2018 vom 11. bis 19. August 2018 statt.
Linktipps zur Heideblüte in und um Amelinghausen
wenn die Heide blüht
rund um's Heideblütenfest
alles von Amelinghausen
wann die Lüneburger Heide blüht
E-Bike-Tour nach Wilsede, Totengrund, Döhler Heide und Behringer Heide

 

Autorin: Kerstin
Website: Sonnenfernweh

Ich bin naturverliebt, kreativ, bunt-zitronig und lache täglich mindestens einmal. Das trainiert herzhaft die Bauchmuskeln, die Gehirnwindungen und erfreut die Gesundheit des Herzens. Beruflich bin ich leidenschaftlich im Web unterwegs, kommuniziere und kommentiere mal hier und mal da, aber immer mit einem Sinn für Positives, für das Herz und den Verstand. Du willst mehr über mich lesen? Google doch mal Kerstin Paar, dann erscheint schon gleich meine Website, die da lautet Kerstin-Paar.de - freu mich von dir zu lesen, schreib mir doch einfach mal ein paar Zeilen. Bis bald