Sonnenuntergang über Schwindebeck

21-Heidedörfer-Tour durch die Samtgemeinde Amelinghausen

Anfang August 2018 startete ich zum ersten Mal die 21-Heidedörfer-Tour. Damals wollte ich wissen, wie viele Kilometer man fährt und wie lange man dafür benötigt. Der sportliche Anreiz war natürlich auch da :-)

Das Gleiche wiederholte ich Anfang Juni 2020 mit anderer Streckenführung.

 

Kurz zur Orientierung: Die Samtgemeinde Amelinghausen liegt rund 20 km südwestlich von Lüneburg im Naturpark Lüneburger Heide. Sie ist an den öffentlichen Nahverkehr angebunden und man ist in einer guten halben Stunde in Lüneburg. Von dort verkehren regelmäßige Zugverbindungen nach Harburg und Hamburg oder zu anderen Städten.

21 Heidedörfer-Tour durch die Samtgemeinde Amelinghausen

Daten der Radtour

Wegverlauf: Amelinghausen – Etzen – Rehrhof – Ehlbeck – Rehlingen – Bockum – Diersbüttel – Tellmer – Glüsingen – Betzendorf – Drögennindorf – Marxen am Berge – Wetzen – Raven – Rolfsen – Soderstorf – Thansen – Schwindebeck – Dehnsen – Wohlenbüttel – Oldendorf/Luhe – Amelinghausen

Streckenlänge: 60,5 km

Fahrzeit: 3 h 45 min.

Wegbeschaffenheit: durchwegs geteert, meist Radweg oder wenig befahrene Landstraße; ein Teilstück zwischen Kreisverkehr nahe Wetzen bis Raven führt auf einer gut befahrenen Verkehrsstraße; ein unbefestigter Radweg und teils Kopfsteinpflaster findet man bei Gut Thansen vor (insgesamt etwa 200 m Kopfsteinpflaster, wobei man rechts und links recht gut fahren kann, anschließend folgt ein etwa 1 km unbefestigter Waldweg)

Durchschnittsgeschwindigkeit: 18,7 km/h

Höhenprofil: bergauf 640 m, bergab 660 m, höchster Punkt 150 m, tiefster Punkt 70 m

 

Fotos der Tour

Dazu ein Wörtchen, denn ich betrachte sehr gerne professionelle Fotos und strebe bei den eigenen eine ähnliche Qualität an. Allerdings sind es bei Radtouren eher Schnappschüsse. Mit diesem Hintergrund entstand dieses „Bilderbuch“ – aus der Perspektive vom Fahrradsattel. Ich wünsche dir viel Vergnügen beim imaginären Mitradeln! :-)

 

Amelinghausen

Hippolithkirche Amelinghausen
Start der Radtour in Amelinghausen

Zur Feierabendrunde trippelte ich über die Bockallee am Glockenhof Studtmann vorbei und aus Amelinghausen hinaus. Das erste Ziel war Etzen.

 

Pferde am Glockenhof Studtmann
Pferdeglück am Glockenhof Studtmann Amelinghausen

Etzen

In Etzen findest du neben einem gemütlichen Café versteckt unter schattigen Bäumen, eine Räucherei für fangfrische Fische und ein Bücher-Häuschen. Wer ein Buch lesen will, holt sich eines oder legt ausgelesene Bücher darin ab.

 

Bücherhäuschen in Etzen
Bücherhäuschen in Etzen

Rehrhof

Am Radweg neben der B209 kommt man nach wenigen Kilometern zum Abzweig nach Rehrhof. Das Forstgut Rehrhof besuchen Urlaubsgäste mit ihren Pferden oder in der Vorweihnachtszeit zum stimmungsvollen Adventsmarkt.

 

Reetgedeckte Scheunen in Rehrhof
Reetgedeckte Scheunen und Wirtschaftsgebäude am Rehrhof

Ehlbeck

Verträumt liegen einige Wohnhäuser inmitten Wiesen und Wäldern.

 

Ehlbeck mit Windpark im Hintergrund
Ehlbeck mit Windpark im Hintergrund
am Windpark Ehlbeck in Richtung Rehlingen
am Windpark Ehlbeck in Richtung Rehlingen

Rehlingen

Reetgedeckte Häuser (und Bushäuschen) verströmen eine heimelige Atmosphäre. Etwas, das mir am Norden sehr gut gefällt :-)

 

Bushäuschen in Rehlingen
Buswartehäuschen in Rehlingen – wo gibt’s sonst so schöne reetgedeckte Häuschen?
bemalter Trafokasten der Avacon bei Rehlingen
bemalter Trafokasten der Avacon bei Rehlingen

Bockum

Das SOS-Kinderdorf in Bockum liegt rund drei Kilometer von Rehlingen entfernt. Danach erreicht man die Landkreisgrenze Uelzen.

 

Bockum und dem SOS-Kinderdorf
am SOS-Kinderdorf Bockum

Diersbüttel

 

Diersbüttel Samtgemeinde Amelinghausen
schön zum Radeln auf den Landstraßen, wie hier vor Diersbüttel – bei herrlichem Wolkenspiel

Tellmer

Nur einmal bei einem Dorf zeigte sich die Sonne nicht, und das war bei Tellmer. Verträumt und ruhig, mit dörflichem Charakter aus Alt- und Neubauten, liegt Tellmer eingebettet in eine sanft hügelige Landschaft.

 

Tellmer
in Tellmer hatte mich die Sonne für genau die Zeit verlassen, während ich durchfuhr

Glüsingen

Das Dorf Glüsingen erstreckt sich noch viel weiter hinein in ein Tal umgeben von Wäldern. Es lohnt sich, dort hinein zu fahren. Ein Hundegebell hier, ein Hahnenruf da und dort traben Pferde am Wegesrand. Landleben und Idylle pur!

 

Glüsingen Hof Koch
in Glüsingen nutzt Biohof Koch den fruchtbaren Boden

Betzendorf

 

Betzendorf
Abendstimmung über Betzendorf

Drögennindorf

 

Wolken-Sonne-Mix vor Drögennindorf
vor Drögennindorf – Sonne-Wolken-Mix

Marxen am Berge

 

Heidedorf Marxen am Berge
die letzten Sonnenstrahlen in Marxen am Berge eingefangen

Wetzen

 

Pferdeparadies Wetzen
Pferdekoppeln um das Heidedorf Wetzen

An der Landstraße nach Raven hielt man für einen kurzen Moment, denn der Blick auf Neu-Oldendorf im Sonnenschein war ein besonderes Schauspiel, das man später in Oldendorf/Luhe nicht mehr vorfand.

 

Neu-Oldendorf
Neu-Oldendorf, da Oldendorf/Luhe bei der Radtour ganz in der Abenddämmerung verschwand – zur „Entschädigung“ vom Ortsteil Neu-Oldendorf eine sonnige Aufnahme :-)

Raven

Neben der Backsteinkirche findest du in Raven auch das Steingrab im Wald. Der Einstieg ist nicht weit entfernt.

 

Backsteinkirche in Raven
Backsteinkirche in Raven

Rolfsen

 

Rolfsen Gärten Häuser Wohnhäuser
ländliches Pferde- und Gartenidyll in Rolfsen

Soderstorf

 

Soderstorf
letzte Sonnenstrahlen erwischt am Weg von Soderstorf nach Thansen – hier der Rückblick nach Soderstorf

Thansen

 

Waldweiher bei Gut Thansen
am Gut Thansen ein idyllischer Waldweiher

Schwindebeck

 

Schwindebeck
letztes Sonnenlicht über Schwindebeck
Sonnenuntergang über Schwindebeck
Sonnenuntergang über Schwindebeck

Dehnsen

 

Abendstimmung über Dehnsen
letzte Sonnenstrahlen über Dehnsen
Sonnenuntergang vor Dehnsen über Felder und Wiesen
Sonnenuntergang vor Dehnsen über Felder und Wiesen

 

Der Dachs und Radfahrer

Rund zwei Kilometer nach Dehnsen sah ich etwas über die Straße huschen, weiß-bräunlich mit Schwanz. Es war ein Dachs. Ein Geruch lag sofort in der Luft, der mir das bestätigte. Obwohl ich einige Meter erst davon entfernt war. Der Dachs lief auf der Straße rund 200 m vor mir her, in rasend schneller Geschwindigkeit! Das sah ich noch nie und hätte nicht geahnt, wie schnell so ein Dachs tatsächlich ist. Er holt dich beim Fahrrad fahren ein. Zum Glück bog er rechts vor dem querenden Bahngleis ins Gebüsch dann endlich ab.

Wohlenbüttel

 

Pferde, Ponyreiten am Mühlenhof Wohlenbüttel
Pferde am Mühlenhof Wohlenbüttel (Aufnahme von Juni 2020, da in Wohlenbüttel die Abenddämmerung schon weit fortgeschritten war)
Wassermühle am Mühlenhof Wohlenbüttel
statt Fotos aus der Dunkelheit, hier die Wassermühle bei strahlendem Sonnenschein (Foto Juni 2020)

Oldendorf/Luhe

 

Abenddämmerung über Oldendorf/Luhe
Oldendorf/Luhe in der Abenddämmerung

 

Gegen 22 Uhr war man in Amelinghausen.

 

Bei Komoot findest du die -> GPX-Daten zur Radtour 21 Heidedörfer.

 

Über die Heidedörfer gibt es viele Geschichten, sei es von den Vereinen oder den naheliegenden Sehenswürdigkeiten. Auf Radtouren kann man vieles sehen und miteinander verbinden – Kultur, Natur und das Leben der Menschen -> zu allen Beiträgen aus der Region

 

Anmerkung: Während der Radtour dachte ich erneut daran, dass diese Strecke für Rennradfahrer ein echtes Eldorado ist. Nur ein Teil führt über unbefestigte Wege und zwar bei Thansen. Da ist es für rund 300 m Kopfsteinpflaster.

Allerdings für echte Rennradfahrer / oder Trekkingfahrer eine hübsche Herausforderung, die Runde nicht nur einmal zu radeln, nein, zwei- oder dreimal. Aus Süddeutschland kenne ich das 24-Stunden-Rennen in Kelheim oder den Arber-Marathon ab Regensburg. Sicher ist ein ähnliches Rennrad-Ereignis auch in dieser Region eine willkommene Abwechslung im Sport- und Trainingskalender eines Radfahrers.

 

 

Als Radreisebloggerin berichte ich freiberuflich von Radtouren aus Niedersachsen und deutschlandweit. Fahre mit dem Fahrrad und reise umweltfreundlich. Mit Blog- und Social-Media-Beratung, der Umsetzung von Marketingstrategien für Leistungsträger, unterstütze ich Menschen im Online Marketing. Mit einem eigenen Blog bauen Gründerinnen, Freiberufler und touristische Regionen sich Reichweite und Markenbekanntheit auf und stärken die Vertrauensbildung. Das Blog ist mit der Website ein wesentlicher Pfeiler im Marketing. Mehr zum Blog- und Social-Media-Marketing | Webdesign lesen.
Beitrag erstellt 258

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.