Sechskantschlüssel fürs Fahrrad

Heideflächen-Radtour: Das vergesse ich nie mehr …

Fotos mache ich mit meinem Smartphone auf einer Radtour. Die komoot App läuft für die Strecken-Aufzeichnung. Bei trockenem Wind brauche ich etwas zu trinken.

Alles gecheckt! Alles dabei. Denkste … dieses Mal hat es mich erwischt.

Fahrradtour zu zwei weitläufigen Heideflächen nahe Amelinghausen

Leider passierte mir auf dieser Radtour zu zwei besonders interessanten Heideflächen nahe Amelinghausen etwas, das ich nie mehr vergesse! Zum einen das Erlebnis. Zum anderen das Werkzeug.

Welche Heideflächen lagen auf der Radstrecke?

Seit ein paar Tagen bewege ich mich wieder regelmäßiger auf dem Rad. Die aktuellen Radtouren kannst Du gleich nachdem ich sie online stelle, auf der komoot Website aufrufen. Du musst Dich dafür nicht registrieren oder irgendwo anmelden. Einfach hineinklicken.

Auf dieser besagten Radstrecke lagen die Heideflächen der Schwindebecker Heide und der Rehrhofer Heide.

Zur Schwindebecker Heide

Von Haus Hoheneck (Altenpflegezentrum Amelinghausen) in Amelinghausen startete ich diese Tour. Zuerst führte es mich auf die Anhöhe und flott über die Bockallee nach Etzen. Einige Fahrradtritte weiter durfte ein Fotostopp nicht fehlen: Der Blick zu Gut Thansen. Denn am Tag zuvor fuhr ich daran zu schnell vorbei und war enttäuscht, dass ich den Weitblick nicht in meiner Radtour Dir zeigen konnte. Das wollte ich unbedingt bei dieser Tour berücksichtigen.

Schön bergab pfiff der Wind an mir vorbei. Ich passierte Soderstorf. Immer schön am Radweg entlang kam ich zur Schwindebecker Heidefläche. Aktuell mag es eher karg aussehen. Aber auch dies hat seinen Reiz … Ich mag die hohen Kiefern am Rande, den sandigen Boden, und wenn ich dieses Bild in mir sehe, da spüre ich, wie ich mich an der Ostsee wiedersehe, an längst vergangenen Urlauben in Rügen, Usedom, Heiligendamm oder Kühlungsborn.

Langsam wurde es kritisch …

Noch passte alles am Rad. Ich war am Vormittag zwar generell etwas müde und schlapp. Missachtete das nicht, sondern trat ruhiger und gemächlicher in die Pedale. Muss ja nicht immer in schnellem Tempo unterwegs sein.

Es begann wieder zu wackeln …

Seit rund zwei Wochen habe ich das Gefühl, mein Sattel sitzt nicht fest. Im Ignorieren bin ich manchmal ganz gut. Das sollte ich künftig aber nicht mehr tun. Du ahnst vielleicht schon, wie die Geschichte weitergeht …

Auf freier Fahrbahn überholten mich die Autos und Motorräder. Jetzt war leider kein Radweg mehr da, sondern der Fahrbahnasphalt lag unter den Rädern der Autostraße.

Nach 14 km stoppte ich am Straßenrand, schob das Fahrrad von der Fahrbahn auf den Grünstreifen und untersuchte den Sattel. Er bewegte sich. Und das nicht nur ein bisschen. Er saß überhaupt nicht mehr fest …

Besorgt blickte ich zu den vorbeifahrenden Autos. „Du hast bestimmt Werkzeug im Kofferraum, Du auch“, dachte ich bei den zwei schnellen Autos, die mich überholten. Anhalten kam für mich nicht in Frage. Das liegt mir fern und mach ich im äußerst seltenen Fall. Und der war noch nicht so ernst, dass ich Autos anhalte.

Ich rückte den Sattel in die mittlere Position und versuchte ein paar Meter zu fahren. Er rutschte hin und her. Es fühlte sich unter meinem Sitz an, als säße ich auf einem wackelnden Pferderücken. Eine Linkskurve schaffte ich, die meiste Zeit im Stehen zu fahren. Das strengt an und kräftigt die Armmuskulatur. Aber das war nicht, was ich nun unbedingt fördern wollte.

Links bog eine Straße ab zum Greifvogelgelände. Anhalten und in der App nachsehen, wo ich überhaupt war. Das war der erste Schritt. Das Dorf Schwindebeck lag rechterhand in der Nähe. Aber ob da jemand am Karfreitag mir helfen kann und mir einen Sechskantschlüssel ausleihen will?

Ich griff in die Jackentasche nach meinen weiteren Schlüsseln für Wohnung und Fahrradschloss. Nach einigen Versuchen klappte es, mit dem Akkuschlüssel die Schraube fester zu ziehen. Aber nur vorsichtig. Ich wollte in keinem Fall den Schlüssel zu sehr beanspruchen. Nicht den Schlüssel verbiegen! Sagte die Stimme im Kopf. Und das war die Lösung. Die Schraube saß so fest, dass ich die restlichen 15 Kilometer nach Hause kam. Unterwegs stoppte ich noch ein paar Mal und zog vorsichtshalber immer wieder die Schraube fest.

Endlich in der Rehrhofer Heide

So kam ich rund 7 Kilometer vor Amelinghausen zur Rehrhofer Heidefläche. Aber frage nicht wie. Angespannt, immer in „hab acht Stellung“, falls etwas komplett abbricht. Und ich mich am Lenker noch festhalten kann. Also entspannt sieht anders aus. Künftig – auf Holz klopf – wird mir es nicht mehr passieren. Denn ich denke ab jetzt immer daran, mein handliches Werkzeug einzustecken.

Wenn Du magst, kannst Du mit einem Klick auf das Bild den kompletten Streckenverlauf der 31 km langen Tour mit Fotos sehen.

 

komoot app der radtour zu amelinghausens heidefläche in schwindebeck und rehrhof
Radtour zur Schwindebecker und Rehrhofer Heide

 

In der Rehrhofer Heide angekommen …

 

Rehrhofer Heide, Heidefläche bei Amelinghausen
in der Rehrhofer Heide – rund 7 km von Amelinghausen entfernt

So stand ich für einen Moment am Sandweg der Rehrhofer Heide und atmete aus. Zum Glück ist nichts passiert. Es war sehr unangenehm und das Sitzen auf dem Sattel fühlte sich wie auf rohen Eiern an. Aber, das war auch schon alles. Am nächsten Tag spüre ich möglicherweise von der Anspannung einen Muskelkater. Aber auch der ist bald vorbei und vergessen. Vergessen werde ich aber das Werkzeug nicht mehr so schnell, wenn es wieder mit „Sonnenfernwehontour“ geht.

 

Sechskantschlüssel fürs Fahrrad
Handlich, passt in jede Tasche – das Notfall-Werkzeug darf nie mehr fehlen!

 

Ich bin naturverliebt, kreativ, bunt-zitronig und lache täglich mindestens einmal. Das trainiert herzhaft die Bauchmuskeln, die Gehirnwindungen und erfreut die Gesundheit des Herzens. Als Reisebloggerin berichte ich freiberuflich von Reiseregionen in Deutschland. Fahre mit dem Fahrrad und reise umweltfreundlich. Mit Social-Media-Beratung, der Umsetzung für Tourismusregionen, sowie für Selbstständige und Solopreneure, unterstütze ich Menschen im Tourismus. Mit einem eigenen Blog bauen Gründerinnen, Freiberufler und touristische Regionen sich ihre eigene Marke auf und stärken die Vertrauensbildung. Das Blog ist mit der Website ein wesentlicher Pfeiler im Marketing. Mehr über mich und von Social Media | Webdesign | Bloggen lesen.
Beitrag erstellt 323

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.