erlebnissonntag lueneburg ganz kulinarisch

Lüneburg: Food Trucks, Inklusion und Lebensfreude

Der zweite Erlebnis-Sonntag in Lüneburg stand unter dem Motto „Lüneburg ganz kulinarisch“.

Wer mit dem Fahrrad regelmäßig fährt, braucht zwar keine spezielle Radsporternährung, doch neben Radtouren durch das Land Niedersachsen und die Heide steht Genuss an oberer Stelle.

 

food trucks des nordens
Food Trucks vor der historischen Kulisse des Rathauses in Lüneburg

Die Food Trucks aus dem Norden verbinden Gaumen- und Augenschmaus. Aneinandergereiht standen sie unter blauem Himmel und bei strahlendem Sonnenschein am Marktplatz vor dem Lüneburger Rathaus.

 

burger essen am food truck

Erlebnis- und verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt Lüneburg

Neben der Öffnung der Geschäfte von 13 bis 18 Uhr fiel bei einigen Lüneburger BürgerInnen der Sonntagstisch zu Hause aus. War die Verlockung von Burgern mit herzhaftem Fleisch, viel Gemüse, in vegetarischer/veganer Variante, doch viel zu groß. So war der Sonntagsspaziergang und ein Aufenthalt bei den Food Trucks des Nordens ein Erlebnis, das die Gaumenknospen genüsslich zufrieden stellte.

 

erlebnissonntag lueneburg ganz kulinarisch

 

Die Lüneburg Marketing GmbH ließ sich gemeinsam mit Unternehmen und Geschäften an dem Tag noch einiges mehr einfallen. Für die Kleinen das Fips-Mobil, Rabattaktionen auf Genussboxen in der Tourist-Info, die neuen Lunch-Boxen für kleine und große Genießer, eine Foto-Exkursion nach Island in der Buchhandlung Lünebuch.

Auf der Reise in die Zukunft mit dir und mir

Mission-Inklusion lautete eine Aktion rund um die St. Nicolai-Kirche, die Jedermann und Jederfrau ansprach. Der Behindertenbeirat in Lüneburg organisierte mit Partnern ein buntes Programm für Menschen mit und ohne Behinderung. Lebensfreude, Musik, Rhythmen und Lebendigkeit war spürbar und lag in der Luft. Die AktionMensch steht für Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Das Museum Lüneburg zeigte Interessantes rund um das Salz, das auch Mitte Mai 2019 an den zweiten Salztagen eine große Rolle spielt. Die Lebenshilfe, der Verein zur Selbsthilfe, die Schule am Knieberg halfen bei Fragen und hielten Infomaterialien bereit.

Musik bewegt und berührt. Ob zarte Gitarrenklänge und Gesang von Barbara String & Voices oder die Blue Band mit ihren Trommeln.

 

barbara strings voices - gitarre und gesang
Barbara Strings & Voices sangen vor der St. Nicolai Kirche am verkaufsoffenen Sonntag und anlässlich der MissionInklusion
gitarre, musik, klänge
Gitarrenklänge und Gesang von Barbara Strings & Voices am Platz vor der St. Nicolai-Kirche in Lüneburg – zur Aktion Inklusion

musik mit trommeln der blue band

 

Die Info-Stände am Fuße der Kirche zogen Besucher an und lockten ins Gespräch zu treten. Klönen, lachen, austauschen und Gemeinsamkeiten entdecken, das gelang bei Malaktionen, einer Tasse Kaffee mit Kuchen oder Erfrischungsgetränken.

 

holzspiele
Holzspiele am Stand der Schule am Knieberg

AktionMensch – Inklusion im Miteinander

Inklusion ist mehr als „nur“ Integration. Und doch mag ich persönlich dieses Wort kaum nutzen, es hat einen eigentümlichen Beigeschmack. Ein Miteinander, ob mit oder ohne Behinderung, ob bunt oder schwarz, ob gleichgeschlechtlich oder hetero, ob „anders“ denkend, dürfte im heutigen Zeitalter angekommen sein. Und niemanden benachteiligen. Auch Unterstützung für Angehörige und Mitmenschen bieten, die täglich in ihrer Arbeit mit Menschen gefordert sind. Es bewegt sich vorwärts in die Zukunft und doch erlebe ich im Alltag, dass es immer noch Schwachstellen gibt, gerade auch im Bereich Mobilität, die man zufriedenstellend lösen kann, damit Menschen ihren Alltag alleine bewältigen können.

Mein Spaziergang durch Lüneburgs Gassen hörte an der Kirche St. Nicolai noch nicht auf. Es lagen zu schöne Backstein-Ensemble, Gedenkstätten für den Frieden und Zeugnisse der Europäischen Backsteinroute am Weg, die sehenswert, fotogen und dankbar machen. Dankbar dafür, dass wir heute in einer Zeit und in einem Lebensstrich leben dürfen, der weitgehend friedlich miteinander umgeht. Dass der zweite Weltkrieg zwar lange zurück liegt, doch sich bis heute kein ähnliches Ereignis wiederholte. Und das – so hoffe und bitte ich – sich nie wiederholen wird.

 

lüneburg backstein gotik
Ratsbibliothek in Lüneburg ist ein Bauwerk der Europäischen Backsteinroute
backstein haus
historisches Bürgerhaus in Backsteinbauweise
rosette an der kirche st. johannis
Beim Spaziergang mal von der Nähe betrachtet durch die Kamera: Die St. Johanniskirche

 

Ich bin naturverliebt, kreativ, bunt-zitronig und lache täglich mindestens einmal. Das trainiert herzhaft die Bauchmuskeln, die Gehirnwindungen und erfreut die Gesundheit des Herzens. Als Reisebloggerin berichte ich freiberuflich von Reiseregionen in Deutschland. Fahre mit dem Fahrrad und reise umweltfreundlich. Mit Social-Media-Beratung, der Umsetzung für Tourismusregionen, sowie für Selbstständige und Solopreneure, unterstütze ich Menschen im Tourismus. Mit einem eigenen Blog bauen Gründerinnen, Freiberufler und touristische Regionen sich ihre eigene Marke auf und stärken die Vertrauensbildung. Das Blog ist mit der Website ein wesentlicher Pfeiler im Marketing. Mehr über mich und von Social Media | Webdesign | Bloggen lesen.
Beitrag erstellt 323

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.