Kronsbergheide am Kronsberg nahe Amelinghausen

Amelinghausener Heideköniginnen antworten auf 3 Fragen

Eine Heidekönigin zu werden ist der Traum vieler junger Frauen in der Samtgemeinde Amelinghausen. Dies beginnt von klein an, wenn Mädchen ihre erste große Rolle als Prinzessin ausüben dürfen. Später besteht die Möglichkeit Hofdame zu werden und ab 18 Jahren können sich ledige Frauen, möglichst wohnhaft in der Samtgemeinde, am Kronsberg zur Wahl aufstellen lassen. Das geht ganz unkompliziert und kann spontan gemeldet werden, man wendet sich dazu an die Mitglieder des Heideblütenfest Amelinghausen e. V.

An der Wahl gehen die Kandidatinnen gemeinsam auf die Bühne und stellen sich tausenden Zuschauern vor. Sie erhalten ein paar Fragen und beantworten diese. Gut ist, sich darauf mit einigen Stichpunkten vorzubereiten. Ähnlich einem Bewerbungsgespräch.

Eine Jury aus Vertretern der Politik, die (noch) amtierende Heidekönigin, der Heidebock, Vorstände und Mitglieder aus Vereinen und ausgewählte Zuschauer aus dem Publikum stimmen anhand Kriterien für die künftige Heidekönigin ab.

Damals bei der ersten Heidekönigin …

Ein Blick zurück zu den Anfängen des Heideblütenfestes: Bei der ersten Wahl der Heidekönigin im Jahr 1949 feierte man die Gründung des Männergesangsvereines Amelinghausen. Spontan entschied man, eine Heidekönigin zu wählen. Dies wurde 1949 Gerda Thömen (geb. Halpap). Erst im folgenden Jahr richtete man am Kronsberg ein Heideblütenfest mit einer Wahl und dem anschließenden Festumzug zu Ehren der neuen Heidekönigin aus. Von damals zwei bis drei öffentliche Auftritte im Amtsjahr, kommen die Heideköniginnen heute auf gut 80 Termine.

Aufregende Erlebnisse im Jahr der Heidekönigin

Während der einjährigen Amtszeit besucht eine Heidekönigin zahlreiche Treffen von Königinnen, Schützenfesten oder folgt Einladungen von Bürgermeistern und Politikern. Dazu reist sie zu verschiedenen Orten in Deutschland. Immer mit Unterstützung des Vereines.

Doch am besten können das die Heideköniginnen selbst berichten, wie sie ihre Amtszeit erlebten. Dazu stellte ich den Heideköniginnen drei Fragen.

Kleine Randnotiz: Selbst hatte ich noch nicht mit jeder Heidekönigin Kontakt, da ich seit Januar 2016 in der Wahlheimat Amelinghausen wohne. Von bislang 70 Heideköniginnen konnte ich für die kurze Umfrage einige über soziale Netzwerke und telefonisch erreichen. Mein Wunsch ist, dass so viele wie möglich hier zu Wort kommen. Also welche Heidekönigin hier mitliest und sich nicht in der unteren Liste wiederfindet, ist herzlich eingeladen mich anzusprechen oder per E-Mail anzuschreiben. Sehr gerne ergänze ich die Antworten von weiteren ehemaligen Heideköniginnen.

 

3 Fragen, 3 Antworten einer Heidekönigin

Die Fragen an die ehemaligen und die noch amtierende Heidekönigin lauteten:

  1. Wo ist dein Lieblingsort? (Bezug zur Heideregion) -> (O = Ort)
  2. Was ist deine Lieblingsaktivität? (Radfahren, Laufen, …) -> (F = Freizeitaktivität)
  3. Was war dein schönstes Erlebnis in deiner Amtszeit? (Kann auch das Lustigste sein, in einem Satz) -> (E = Erlebnis)

 

Kurz zur Erklärung: Das Jahr ist das Krönungsjahr der Heidekönigin. Als Namen wählte ich die Form „Vorname / Nachname (geborene …)“.

 

3 Fragen, 3 Antworten der Amelinghausener Heideköniginnen
Heideblüte am Kronsberg Anfang August 2019

 

2018: Mona Otto

(O) Marxener Paradies

(F) Reiten

(E) Das schönste Erlebnis meiner Amtszeit war die Freude in den Augen meiner Freunde und Bekannten zu sehen, als sie erfahren haben, dass ich Heidekönigin geworden bin.

 

… das war die Krönung von Heidekönigin Mona im August 2018.

 

krönung heidekönigin

 

2017: Anika Kuklinski

(O) Es gibt viele schöne Orte, aber am liebsten mag ich doch unsere Kronsbergheide, wenn sie blüht. Perfekt für einen spontanen kurzen Ausflug.
(F) Am liebsten ist mir dabei das Rad fahren.
(E) Da gab es viele schöne Erlebnisse. Aber ganz spontan fallen mir da der Feuerwehrball und die Schützenbälle ein. Das waren tolle Abende in herzlicher Umgebung.

 

… die Krönung von Heidekönigin Anika im August 2017.

 

Krönung Heidekönigin Anika

 

2016: Marie-Louisa Sebastian

(O) Kronsberg
(F) Sonnen (wenn es wirklich aktiv sein muss, dann Radfahren)
(E) prägend und interessant war das Sommerfest der Landesregierung

 

… Heidekönigin Marie-Louisa bei ihrer Krönung im August 2016.

 

Heidekönigin Marie-Louisa bei ihrer Krönung
Heidekönigin Marie-Louisa bei der Krönung

 

2015: Victoria Glaser

(O) Mein Lieblingsort ist definitiv der Kronsberg. Da bekomme ich immer sofort Gänsehaut. Das war auch schon immer so. Bevor ich Heidekönigin war auch schon, weil ich es mir so sehr gewünscht habe.

(F) Meine Lieblingsaktivität ist Fahrrad fahren.

(E) Für mich war das schönste Erlebnis einerseits die Krönung, weil da ein Traum in Erfüllung ging, den ich mir 22 Jahre so sehr gewünscht habe. Und andererseits, dass man was zurückgeben konnte. Zum Beispiel haben sich die Bewohner im Seniorenheim soooo sehr gefreut, dass die Heidekönigin sie besuchte.

 

Heidekönigin Victoria
Heidekönigin Victoria in den letzten Stunden als Heidekönigin

 

2014: Sophia Wischmann

(O) Die Schwindequelle in Schwindebeck und die darum liegende Heide.
(F) Am liebsten eine Fahrradtour zur Schwindequelle.
(E) Die Grüne Woche in Berlin, als Landwirtin fand ich die Erfahrung besonders spannend und ich konnte unser Heideblütenfest international bewerben.

 

2011: Franziska Kompalka 

(O) Die Kronsbergheide, um genau zu sein der Kronsberg selbst.

(F) Joggen oder Radfahren

(E) Das schönste Erlebnis meiner Amtszeit war das Frühstück der Heidekönigin. Nach einem so erlebnisreichen Jahr alles Revue passieren zu lassen und sich einmal bewusst zu werden, was für eine wahnsinnig tolle Zeit man hatte, war überwältigend und sehr emotional. Die darauf folgende Heideblütenfestwoche hat der Erfahrung dann noch die „Krone aufgesetzt“.

 

2010: Johanna Ehrlich (geb. Witthöft)

(O) Oldendorfer Totenstatt/ Marxener Paradies

(F) Radfahren, mit den Hunden ausgiebig spazieren gehen.

(E) Es gab viele schöne Auftritte. Die Verabschiedung (Heidekönigin-Frühstück) war aber zum Abschluss der Amtszeit schon das schönste und emotionalste Erlebnis.

 

2006: Adriane Abendroth (geb. Dahlke)

(O) Kronsberg und Oldendorfer Totenstatt gehören definitiv zu meinen Lieblingsorten und zu jedem großen Spaziergang, oder meiner Laufrunde dazu. Aber auch unser Lopausee zählt zu meinen Favoriten. Es ist einfach zu schön hier, um sich auf einen Ort festzulegen.

(F) Mit meiner Tochter genieße ich unsere kleinen Radtouren. Alleine gehe ich gern Laufen und verschaffe mir einen klaren Kopf.

(E) Der große Festumzug nach der Wahl gehört auf jeden Fall zu den absoluten Highlights und bleibt unvergessen, genauso wie das Gesicht meiner Eltern, dich mich dann auf dem Wagen sahen und vorher nichts wussten (ebenso wenig wie ich, da es eine spontane Entscheidung war an der Wahl teilzunehmen.)

 

2005: Janine Brzezicha (geb. Horn)

(O) Kronsberg und Lopausee

(F) Radtouren mit der Familie durch die wunderschöne Lüneburger Heide.

(E) Es gab viele schöne Ereignisse. Am schönsten war die Wahl und der anschließende Festumzug und am emotionalsten die ereignisreiche Festwoche zum Ende der Amtszeit.

 

2003: Marie-Luisa Ehrlich (geb. Lübberstedt)

(O) Oldendorfer Totenstatt.

(F) Laufen durch unsere wunderschöne Landschaft.

(E) Die Wahl zur Heidekönigin auf dem Kronsberg und der anschließende Festumzug bleiben unvergessen.

 

2002: Katharina Wotzke (geb. Ehrlich)

(O) Ehlbecker Heide … bei der Blitzenburg (Geheimtipp, diese Heidefläche kennen nur wenige und der Wald drumrum wirkt märchenhaft und verwunschen …)

(F) Definitiv Spaziergänge, gerne an dem obigen Ort …

(E) Alles war wunderschön, sehr viel Spaß hat mir eine Heißluftballonfahrt über unsere traumhafte Region gemacht …

 

1998: Irina Gewald-Gebhardt (geb. Gewald)

(O) Schwindebecker Heide mit der Schwindequelle und wunderschönen, weitläufigen Heideflächen.

(F) Singen im Amelinghausener Pop- u. Gospelchor Chornetto und Laufen, unter anderem mit dem Lauftreff durch die Oldendorfer Totenstatt.

(E) … die Reise mit Dorothee Rörup als Betreuerin zum Bundesschützenkönigsball nach Oldenburg, wo ich unerwartet die Patin des deutschen Bundesschützenkönigs wurde und eine unvergessliche Feier erleben durfte.

 

1997: Mareike Witte (geb. Gerstenkorn)

(O) Die Schwindebecker Heide, da ich da tolle Spaziergänge mit meinem Hund machen kann.

(F) Definitiv Spaziergänge um den Lopausee, gerne gleich morgens. Ich finde dort herrscht eine ganz besondere Atmosphäre.

(E) Eine Ausstellungseröffnung im Kiekebergmuseum „Ja grün ist die Heide“. Ich habe dort eine vorgefertigte Rede bekommen und sollte einen Dichter zitieren. Leider habe ich mich mit dem Namen vertan. Hinterher hat mich ein Journalist dazu befragt und da mir spontan nichts Besseres einfiel, habe ich gesagt, dass das der Bruder von dem anderen Dichter war. Von da an habe ich nie wieder eine Rede von irgendwem angenommen. Lieber kurz und knapp, aber dann waren es meine Worte. Da muss ich echt oft dran denken, war in dem Moment echt eine skurrile Situation.

 

1994: Claudia Funke (geb. Hoja)

(O) Natürlich Amelinghausen.

(F) Spazierengehen mit meinem Hund und dann hab ich meine Smovey Ringe dabei.

(E) Es gab so viele tolle Erlebnisse, wo soll ich nur anfangen. Das Schöne aber war, dass ich ganz viele tolle Menschen kennenlernen durfte …

 

1993: Michaela Stelter (geb. Lipka)

(O) Oldendorfer Totenstatt.

(F) Mit dem Hund spazieren gehen und dabei die Seele baumeln lassen.

(E) Nach meinem Festumzug wollte mich ein Ritter zu Pferd vom Heideköniginnenwagen entführen, aber da es in Strömen geregnet hat, war mein Samtmantel so nass und schwer, dass er mich lediglich vom Sitz gezogen hat und ich wie ein Maikäfer auf dem Rücken lag und kaum vor noch zurück kam…. das war so peinlich, im Nachhinein lustig.

 

1985: Kerstin Petersen-Rörup (geb. Petersen)

(O) Am Schafstall: Da wo jedes Jahr auch die Morgenfeier der Heidekönigin stattfindet.

(F) Reiten.

(E) Die Fahrt in die Niederlande zum Heideblütenfest

 

1979: Dorothee Rörup (geb. Petersen)

(O) Mein Lieblingsort ist der Kronsberg.

(F) Tennis und Walken.

(E) Den damaligen Bundespräsidenten in der Samtgemeinde zu begrüßen.

 

1958: Karin Müller (geb. Kasekeit)

(O) … immer wieder der Kronsberg!

(F) Das Schwimmen und ganz besonders das Dabeisein beim Wagenbau.

(E) Die vielen Einladungen von zahlreichen Vereinen, was zu damaliger Zeit noch nicht so üblich war. So kam ich im Kreis Lüneburg weit rum, sogar bis Hannover und über die Grenzen hinaus.

 

1953: Ingrid Weilandt (geb. Stelter)

(O) Lopausee

(F) Nordic Walking

(E) Ich durfte das jetzige Markthus auf den Namen: „Hermann-Garbers-Halle“ taufen.

 

 

Und nun lautet abschließend die Frage, wer wird 2019 die neue Heidekönigin? Am 18. August 2019 erfahren wir die Antwort am Kronsberg. Wer an der neuntägigen Heideblütenfestwoche teilnehmen will, findet hier alle Programm-Highlights.

 

Kronsbergheide am Kronsberg nahe Amelinghausen
in der Kronsbergheide

 

Wer Bilder aus der Zeit der Heideköniginnen sehen mag, findet die ehemaligen Heideköniginnen-Galerie auf der Website des Heideblütenfest Amelinghausen e. V.

In der Tourist-Information Amelinghausen, dem Markthus, hängen Bilder von allen Heideköniginnen in der Ehrengalerie. Es ist ein bewegender Moment, wenn man von Bild zu Bild gehen kann und die Gesichter der Heideköniginnen sieht. Die Heideköniginnen-Galerie ist zu den Öffnungszeiten der Tourist-Info für Jederfrau und Jedermann zugänglich.

 

 

Als Reisebloggerin berichte ich freiberuflich von Radtouren aus der Lüneburger Heide, meiner Wahlheimat Amelinghausen und Lüneburg, sowie deutschlandweit. Fahre mit dem Fahrrad und reise umweltfreundlich. Mit Social-Media-Beratung, der Umsetzung von Marketingstrategien für Tourismusregionen, sowie für Selbstständige und Solopreneure unterstütze ich Menschen in unterschiedlichen Branchen. Mit einem eigenen Blog bauen Gründerinnen, Freiberufler und touristische Regionen sich ihre eigene Marke auf und stärken die Vertrauensbildung. Das Blog ist mit der Website ein wesentlicher Pfeiler im Marketing. Mehr zum Bloggen | Social Media | Webdesign lesen.
Beitrag erstellt 330

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Diese Website nutzt Cookies zur optimierten Darstellung. Durch eine weitere Nutzung stimmt man dem zu. Weitere Details unter Datenschutz. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen