wilhelmshaven mit fahrrad erleben

Wilhelmshaven entdecken auf Radtouren, in grünen Oasen + am Niedersachsencamp

Der Wind bläst von der Seite ins Gesicht. Möwen fliegen über mir und mein Blick schweift über das Südkai. Ein beliebtes Ausflugsziel der Stadt Wilhelmshaven. Nach rund 48 Stunden Niedersachsencamp und einem letzten Blick von oben, von der Terrasse der Kaiser-Wilhelm-Suite im Atlantic Hotel, startete ich zu drei Radtouren in der Stadt am Jadebusen.

Wilhelmshaven erlebte ich am Südkai mit Urlaubsflair, an verträumten Ecken am Banter See und entlang des Deichs am Jadebusen. Treue Wegbegleiter – die Möwen – folgten meinen Radausflügen.

 

spätnachmittag auf Erkundungstour durch den Rüstringer Stadtpark
spätnachmittags auf Erkundungstour durch den Rüstringer Stadtpark

 

Inhalt
» Radtour zu grünen Oasen der Stadt am Jadebusen
» Niedersachsencamp: Wer organisiert es und was ist es?
» Aus- und Einblicke vom Atlantic Hotel
» Radtour um den Banter See
» Sehenswürdigkeiten Wilhelmshaven am Südkai mit Fahrrad entdecken
» Mein Fazit zu Wilhelmshaven
» Ausführlicher Infoteil: Sightseeing, Übernachten, Informieren

 

 

Grüne Oasen in Wilhelmshaven

Wilhelmshaven kann neben Hafen und maritimem Flair ganz viel Grün in der Stadt.

Mit dem Fahrrad erkundete ich den Rüstringer Stadtpark mit dem angrenzenden Botanischen Garten. Südlich entdeckte ich den Kurpark direkt an der Median Klinik Wilhelmshaven, es ist das Postakut- und Rehabilitationszentrum der Orthopädie und Neurologie. Neben begrünten Radwegen und den vielen Kleingartenanlagen sah ich das eingezäunte Gelände vom ehemaligen Botanischen Garten. Das ist leider nicht zugänglich. Dafür der nur wenige Pedaltritte entfernt liegende Botanische Garten.

» Streckenverlauf der Radtour durch die grünen Oasen von Wilhelmshaven

Wo liegt der Rüstringer Stadtpark, wo der Botanische Garten? Dazu zeichnete ich die Radtour auf und du kannst hier die Orte einsehen mit weiteren Fotos -> Radtour zu den Grünen Oasen der Stadt: Botanischer Garten, Rüstringer und Kurpark.

Frühe Morgenstunde zur Erkundung genutzt

Im morgendlichen Nebel spazierte ich durch den Kurpark. Ich suchte einen Fahrradverleih und entdeckte nahe dem Wasserturm ein Fahrradgeschäft. So marschierte ich einmal quer durch die Stadt, an der Kirche St. Willehad vorbei, dem Wasserturm und an Infotafeln zur interessanten Stadtgeschichte.

Pünktlich zum Start des zweitägigen Barcamps der niedersächsischen Städteblogger „Aboutcities“ kam ich zu den Locations. Einmal am Pumpwerk und am zweiten und letzten Tag am Atlantic Hotel.

 

Sehenswürdigkeiten rund um Wilhelmshaven
links: der Wasserturm in der Bismarckstraße; mittig oben: viele Stationen in der Stadt informieren zur Stadtgeschichte; St. Willehad; unten: das Tor am Militärarsenal

 

Was ist das Niedersachsencamp?

Der niedersächsische Zusammenschluss von Städtebloggern unter der Marke Aboutcities veranstaltete zum dritten Mal das Barcamp. Da begegneten sich Touristiker*innen aus Hannover, Stade, Wolfenbüttel, Osnabrück, Gifhorn, Einbeck … Auch DMOs, Leistungsträger, Agenturen und Blogger*innen bereicherten mit ihrem Wissen die Sessions. Diese Teilnehmer*innen waren vom 26. bis 28. Oktober 2019 in der Stadt Wilhelmshaven. In sozialen Netzwerken wie Twitter, Instagram oder Facebook informierten die Teilnehmer*innen über den Hashtag #ndsc19 zum Niedersachsencamp.

Die Spielregeln bei so einem Event sind denkbar einfach. Man duzt sich, trifft sich zu Sessions, diskutiert und tauscht sich aus, erlebt die Stadt auch außerhalb der Sessionräume und hat gemeinsam jede Menge Spaß. Und das alles ohne Konkurrenzdenken.

Noch eine Besonderheit kennt man von Barcamps, die Sessions werden nicht im Voraus thematisch festgelegt, sondern direkt vor Ort. Jeder Teilnehmer hat die Chance sich mit einem Thema zu melden und stellt dieses zu Beginn allen Teilnehmer*innen vor. Danach sucht man sich nach seinen Vorlieben die Sessions aus oder hält seine eigene. Auch das Aufstehen und Wechseln der Sessionräume ist erlaubt.

Maritime Sehenswürdigkeiten von Wilhelmshaven

Bevor die rund 90 Teilnehmer*innen mit den Sessions starteten, stand am Vortag Sightseeing auf dem Programm. Im Wilhelmshavener Küstenmuseum erzählte die Leiterin Dr. Christina Wawrzinek Spannendes zur Stadtgeschichte. Wilhelmshaven feierte im Jahr 2019 seine maritime Vergangenheit und organisierte anlässlich 150 Jahre Wilhelmshaven viele Veranstaltungen.

 

das Küstenmuseum
Eindrücke aus dem Küstenmuseum in Wilhelmshaven

 

Nach der rund einstündigen Museumsführung wechselten wir den Boden und stiegen auf eine Hafenbarkasse. Zu Hafen- und Marinegeschichten schipperten wir zur blauen Stunde unter Wilhelmshavens Wahrzeichen durch, die Kaiser-Wilhelm-Brücke. Das war schon sehr beeindruckend. Gemütlich fuhren wir am Deutschen Marinemuseum vorbei bis zum Inneren Hafen. Die neue Jadewerft und das Marinearsenal konnten wir uns vom Boot ansehen.

 

die kaiser-wilhelm-brücke in Abendstimmung

 

Ein besonderes Highlight während der Hafenrundfahrt war das beleuchtete Segelschulschiff MIR.

 

beleuchtetes Schiff
die MIR am Hafenkai

Auch tagsüber ein Hingucker bei Sonnenschein.

 

die MIR am Hafen
das Schiff MIR am Wilhelmshavener Emsjadekanal

Atlantic Hotel Wilhelmshaven – grandiose Ausblicke von oben

Im Atlantic Hotel in Wilhelmshaven standen den Touristikern und Bloggern drei Räume für die Sessions zur Verfügung. Teils zum Ems-Jade-Kanal, teils zum Banter See.

Während der Sessions kamen spannende Themen zur Sprache, wie man die Reichweite bei YouTube erhöht, welche Kanäle eignen sich in sozialen Netzwerken für den Tourismus am besten, oder wie Kommunikation das Zusammenleben zwischen den Gästen und Bürger*innen eines Ortes nachhaltig verbessern kann.

Über die Zukunft der DMOs (Destination Marketing Organisations) fachsimpelte eine Gruppe und stellte interessante Fakten zusammen, wie eine Destination nachhaltig und auch die junge Zielgruppe ansprechen kann. Wie öfters auch in anderen Session zu hören war, spielt die Kommunikation eine wichtige Rolle. Einen Mitbewerber als Kooperationspartner zu gewinnen, ist für die Beteiligten eine Win-win-Situation.

In meiner Session „Radfahren in Städten“ beleuchteten wir die Fahrradmöglichkeiten in Cities und hörten Beispiele aus den Regionen, wo das Fahrrad fahren Spaß macht.

 

Eingang Atlantic Hotel
Eingang des Atlantic Hotels

 

Empfang am Niedersachsencamp
Christoph Kaufmann (links), Vorstand der @aboutcities und Christine Janz, Leitung Tourismus Marketing Wilhelmshaven Touristik & Freizeit GmbH (WTF); Fotos vom Niedersachsencamp, wie der Sessionplan, feiner Tee von der „Tee-Brauerei“ und die Zusammenfassung der Session „Zukunft DMOs“

 

… und nach dem Niedersachsencamp sah es wieder wie in einem gepflegten Hotel aus – nachdem alle Barcampler zum Abschluss im Pumpwerk bei einer letzten Mahlzeit sich stärkten.

 

Hotel Atlantic Wilhelmshaven
links oben: Einblick Hallenbad; links unten: in der Empfangshalle; rechts: Empfangshalle von oben

 

An Abreise dachte ich nicht, denn ich hatte zwei weitere Nächte in Wilhelmshaven gebucht, um dir die Stadt aus der Perspektive vom Fahrrad zu zeigen.

Ich nutzte den Moment und ließ mir den Ausblick von der obersten Etage zeigen. Nicht irgendeinen. Aus einem der Schmuckstücke des Hauses, von der Kaiser-Wilhelm-Suite.

Die Kaiser-Wilhelm-Suite im Atlantic Hotel

 

die Kaiser Wilhelm Suite im Atlantic Hotel
oben: Wohnbereich zum Banter See ausgerichtet; links unten: Badezimmer mit Blick auf den Jade-Ems-Kanal und rechts daneben das Schlafzimmer

Ausblick von der Terrasse

Die Kamera fest im Griff fotografierte ich bei starkem Wind einmal zum Jade-Ems-Kanal mit dem damals angelegten Segelschulschiff „MIR“.

 

blick auf den Emsjadekanal
Blick von der oberen Etage des Atlantic Hotels auf den Ems-Jade-Kanal

 

… und bevor gefühlt der Wind einen von der Dachterrasse weht, schnell ein Foto in die andere Richtung zum Banter See.

 

der Banter See und Jadebusen
Ausblick über den Banter See und weit hinten der Jadebusen (ganz hinten erahne ich das Küstenbad Dangast, dorthin radelte ich einen Tag später und das war ein unvergessliches Erlebnis, davon ein andermal mehr …)

 

emsjadekanal mit fahrrad erkunden
am Ems-Jade-Kanal liegt eingebettet das Atlantic Hotel

 

Radtour rund um den Banter See

Jetzt ging es los mit der Radtour! Am Atlantic Hotel setzte ich mich auf den Drahtesel und trat in die Pedale. Nach wenigen Metern erreichte ich den südlichsten Punkt. Hier heißt es sich entscheiden, entweder fährt man links zum Südkai weiter oder nimmt wie ich den rechten Weg durch die Kleingartenanlage.

An stillen Ecken und naturbelassenen Schilfufern trippelte ich vorbei. Entdeckte tolle Plätze für fotogene Motive auf den Banter See und das umliegende Ufer.

 

radtour um den Banter See
Radtour um den Banter See

 

An alten Industriehallen kam man vorbei, hatte immer eine frische Brise Seeluft in der Nase und Sonnenstrahlen, die das Gesicht streichelten.

Mitten auf der Rüstersiel Brücke stand ich und hatte einen herrlichen Blick auf den Ems-Jade-Kanal. Am Tag darauf beobachtete ich, wie die Brücke nach oben und wieder hinuntergesenkt wird, nachdem ein Schiff den Schiffsweg passierte.

 

die Rüstersiel Brücke
auf der Rüstersiel Brücke

Die letzten Meter zurück zum Ausgangspunkt am Atlantic Hotel, bzw. zum Pumpwerk, radelt man bequem am Ufer über alte Trampelpfade oder befestigte Wege.

» Streckenverlauf der Radtour um den Banter See

Die rund 8 km lange Tour um den Banter See nahm ich mit der Komoot App auf und du kannst dir die Strecke mit weiteren Fotos hier ansehen, -> Banter See. Durchgängig leicht zu fahren und sehr gut ausgeschildert.

Sehenswürdigkeiten am Südkai Wilhelmshaven – der Stadt am Jadebusen …

Das Wahrzeichen der Stadt ist die beeindruckende Kaiser-Wilhelm-Brücke.

 

die Kaiser-Wilhelm-Brücke
die Kaiser-Wilhelm-Brücke

 

radfahren in wilhelmshaven
mit dem Fahrrad auf der Kaiser-Wilhelm-Brücke

Zur blauen Stunde radelte ich entlang des Südkais und kam auch an den „Windfängern“ vorbei. Im Bild unten kam ich links weiter zum Deutschen Marinemuseum, zum Aquarium und bis zum Ende der Flaniermeile.

 

am Jadebusen Wilhelmshaven
Wilhelmshaven am Jadebusen

 

» Streckenverlauf Radtour zum Südkai in Wilhelmshaven

Auch diese Radstrecke zeichnete ich auf und man kann sie mit Fotos einsehen -> Radtour zum Südkai und den sehenswerten Museen, wie Deutsches Marinemuseum oder Aquarium.

 

Mein Fazit

Die urbanen, malerischen Ecken, moderne Streetart und die bedeutenden Orte am Hafen zeigen ein lebendiges, junges Stadtbild. Beeindruckt hatten die Ausstellungsstücke im Küstenmuseum, das ich in seiner Größe noch nicht einmal im Gesamten sah. Beim nächsten Besuch der Stadt bin ich dort sicher ein zweites Mal. Ebenso das Deutsche Marinemuseum, das Aquarium und das Nationalparkzentrum Das Wattenmeerhaus. (Siehe Infos unten)

Auf sauberen und breiten Fahrradwegen radelte ich durch die Stadt. Unbedingt empfehlenswert ist eine Radtour am Deich ins 15 km entfernte Dangast. Denn Dangast war neben dem Niedersachsencamp mit ein Grund der Reise. Weshalb? Davon erzähle ich dir ein andermal mehr.

 

wilhelmshaven mit fahrrad erleben

 

 

Infos zu Wilhelmshaven

Tourist-Info in Wilhelmshaven – der Stadt am Jadebusen
Ebertstraße 110
26382 Wilhelmshaven
Telefon 04421 913000
Website www.wilhelmshaven-touristik.de

 

Bahnhof Wilhelmshaven – zentral an der Fußgängerzone gelegen –

-> zu Google Maps

 

Küstenmuseum Wilhelmshaven
Weserstraße 58
26382 Wilhelmshaven
Website Küstenmuseum

Informationen zur Stadtgeschichte, Vergangenheit / Gegenwart / Zukunft Küstenraum, 1951 als Heimat- und Küstenmuseum eröffnet, ist es seit 2000 am heutigen Standort.

 

Deutsches Marinemuseum
Südstrand 125
26382 Wilhelmshaven
Website Deutsches Marinemuseum

Eine Sammlung von Marineschiffen und -booten der gesamten deutschen Marine, zum Beispiel das Minenjagdboot Weilheim oder das U-Boot U-10.

 

Aquarium Wilhelmshaven
Südstrand 123
26382 Wilhelmshaven
Website Aquarium Wilhelmshaven

An, über und in der Nordsee leben viele Tiere und Seebewohner. Diese können im Aquarium bewundert werden.

 

Nationalparkzentrum Das Wattenmeerhaus
Südstrand 110b
26382 Wilhelmshaven
Website Das Wattenmeerhaus

Für Natur- und Tierfreunde des Wattenmeeres eine zentrale Anlaufstelle: Das Bildungs- und Informationszentrum Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer.

 

Kulturzentrum Pumpwerk
Banter Deich 2
26382 Wilhelmshaven
Website Kulturzentrum Pumpwerk

In alten Industriehallen lebt heute die Kulturszene und ist ein Ort für verschiedene Veranstaltungsprogramme.

 

Für Bade- und Saunafreunde: Das nautimo Erlebnisbad & Sauna-Paradies
Friedenstraße 99
26386 Wilhelmshaven
Website Das nautimo Erlebnisbad & Sauna-Paradies

 

JadeWeserPort Infozentrum
Am tiefen Fahrwasser 11
26388 Wilhelmshaven
Website JadeWeserPort Infozentrum

Das JadeWeserPort Infozentrum liegt nördlich des Stadtteils Rüstersiels. Es bietet Ein- und Überblick zur Entstehung und Funktionsweise des Hafens.

 

Übernachten in Wilhelmshaven

Atlantic Hotel
– am Banter See gelegen, Spaziergänge direkt ab Hotel, Fahrradverleih für Hausgäste, Hotel achtet bewusst auf Nachhaltigkeit –
Jadeallee 50
26382 Wilhelmshaven
Website (*)

 

Beans Parc Hotel Jade
– zentral an Einkaufsmöglichkeiten, zu Fuß sind grüne Oasen, Parks und Südstrand gut erreichbar –
Marktstr. 159
26382 Wilhelmshaven
Website (*)

 

Banter Hof
– nach rund 20 Gehminuten vom Bahnhof erreicht, in ruhiger Wohngegend –
Werftstr. 52
26382 Wilhelmshaven
Website (*)

 

Ferienwohnung Renken
Werftstr. 50
26382 Wilhelmshaven
Website Wilhelmshaven Touristik

Die Ferienwohnung fand ich sauber und gepflegt vor. In einer ruhigen Wohngegend und über einen grünen Hinterhof erreichbar. Einkaufsmöglichkeiten bei NETTO oder ALDI in ca. 5 – 10 Gehminuten entfernt. Am Ems-Jade-Kanal ist man nach rund 15 Gehminuten. In der Ferienwohnung funktionierte WLAN sehr gut. Alles vorhanden, wie auf der Website beschrieben. Ein Leihfahrrad konnte man in einem kleinen Abstellraum abstellen.

 

Fahrradverleih Wilhelmshaven

Karl Jungmann
Mühlenweg 93
26384 Wilhelmshaven
Telefon 04421 31539
Ab 8 € pro Tag

 

Gerhard Blohm
Bismarckstraße 103
26382 Wilhelmshaven
Telefon  04421 32712
Ab 7 € pro Tag

 

Zweirad Oeltermann
Holtermannstraße 2
26384 Wilhelmshaven
Telefon  04421 32154
Ab 6,50 € pro Tag

 

Mein Tipp: Schaut euch vor dem Ausleihen die Leihräder an und fahrt einmal zum Testen vor dem Geschäft auf und ab. Ich hatte mich für den nächstgelegenen Fahrradverleih entschieden. Mit mehr Zeit hätte ich die beiden anderen Adressen für dich gerne getestet.

 

Hinweis: Links mit einem Sternchen (*) sind Affiliate-Links. Wer darüber bucht, zahlt keinen Cent mehr. Unterstützt durch eine kleine Provisionsausschüttung an den Radreiseblog die aktuellen und kostenfreien Tipps in diesem Radreisemagazin. 

 

Als Reisebloggerin berichte ich freiberuflich von Radtouren aus der Lüneburger Heide, meiner Wahlheimat Amelinghausen und Lüneburg, sowie deutschlandweit. Fahre mit dem Fahrrad und reise umweltfreundlich. Mit Social-Media-Beratung, der Umsetzung von Marketingstrategien für Tourismusregionen, sowie für Selbstständige und Solopreneure unterstütze ich Menschen in unterschiedlichen Branchen. Mit einem eigenen Blog bauen Gründerinnen, Freiberufler und touristische Regionen sich ihre eigene Marke auf und stärken die Vertrauensbildung. Das Blog ist mit der Website ein wesentlicher Pfeiler im Marketing. Mehr zum Blog- und Social-Media-Marketing | Webdesign lesen.
Beitrag erstellt 338

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.