Buch-Rezension Lebe deine Macht von Sylvia Löhken und Tom Peters

Lebe deine Macht – Sylvia Löhken + Tom Peters | Buch-Rezension

Macht, ein Wort, das im ersten Moment häufig den Blick auf Gewalt, auf Streit oder Krieg lenkt. Aber da ist auch eine ganz andere Seite, eine sehr Wirkungsvolle!

[Rezension]

Als ich bei Sylvia Löhken das Buch „Lebe deine Macht – kraftvoll wirken in jeder Situation“ (Kösel-Verlag) im Twitter-Stream entdeckte, kamen mir Ideen, worüber es im Buch möglicherweise gehen könnte. Die „machtvollen“ Situationen im Straßenverkehr, das Verhältnis von Fußgängern zu Radfahrern und zu PKW, LKW oder Omnibus. Oder das gegenwärtige Thema in den Medien von Gewalt gegen Rettungskräften, Polizeibeamten, gegen Frauen, Kinder, Tiere, etc. – allerdings stellt man diese Schattenseiten der Macht eher in den Hintergrund. Vordergründig betrachtet man die goldenen und machtvollen Anteile einer Person. Benennt den Begriff „kraftvolle Macht“ im ersten Kapitel griffiger.

 

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Zum Buch

Zum Inhalt

Zu den Autoren

Fakten zum Buch

 

Fokus auf Selbstwirksamkeit und Eigenmacht

Die Inhalte im Buch der Autoren Dr. Sylvia Loehken und Tom Peters beziehen sich auf Situationen, in denen wir erkennen, wie positiv wir unsere innewohnende Stärke und Kraft einsetzen können – ohne Gewaltanwendung(!). Alleine mit (leiser) Stimme, Körperhaltung, Mindset, Kreativität und vielem mehr.

Das Buch unterstützt beim Fokusieren auf die eigene Selbstwirksamkeit und der Eigenmacht. Bei dem einen ist Selbstwirksamkeit präsenter, da lohnt es sich auch mal hinzusehen, wie diese Menschen vorgehen und wie du es schaffst, dies auf deine eigene Lebensweise zu übertragen. Bei anderen Menschen ist die Selbstwirksamkeit eher verschüttet. Da hilft das vorliegende Arbeitsbuch in besonderer Weise. Intensiv beim zweiten oder erneuten Lesen und der schriftlichen Eigenreflexion.

 

Zum Buch

Hilfreich beim Lesen der Kapitel sind die Absätze mit Ausrufezeichen und Merke. Diese Merksätze erklären Zusammenhänge, fassen die Essenz zusammen oder führen zu weiteren Kapiteln.

Eine große Unterstützung ist die Zusammenfassung nach jedem der 11 Kapitel. Diese unterstützt das Gelesene zu beleuchten und in Erinnerung zu rufen, bzw. eigene Situationen zu hinterfragen und diesen eine neue Richtung zu geben. Daher empfiehlt sich, dieses Buch schrittweise zu lesen und immer Papier und Stift nebenan zu haben für Notizen.

Einen großen Pluspunkt vergebe ich an die beiden Autoren an ihre Recherchen und den daraus gewonnenen Aspekten der machtvoll-positiven Seiten. Es sind so viele berührende Geschichten, Alltägliches oder Zitate erschienen. Damit möchte man ermuntern, „setze deine eigenmächtigen Seiten bewusst (positiv) ein und staune, was dann passiert!“

 

Zum Inhalt

Geschichten, wie sie das Leben schreiben und das von Menschen – mal bekannter, mal weniger bekannt – zeigen der Leser:in, wo an Stellschrauben gedreht werden kann. Dabei setzt man Macht spielerisch und wohlwollend ein. Im eigenen Tempo.

Der Kommandant und ein Wasserwerfer

Ein Wasserwerfer, ein Kommandant und die Frage, wie kann die Körperhaltung „machtvoll“ eingesetzt werden, um kritische Situationen zu entzerren?

Ein Kapitel, das mich nicht nur sehr interessierte, sondern spannend verfolgen ließ, welche Kraft in der Ruhe liegt. Der Kommandant und stellvertretender Staffelführer Bodo Rehner beantwortete im Interview interessante Fakten. Jeder kennt sicher knifflige oder aufregende Situationen, in denen die innere Ruhe und Stärke zählt. Dabei ist ein imaginärer Wasserwerfer durchaus ein kluges Bild, das einem hilft. Neben der guten Vorbereitung auch seine Ansprache in der dafür geeigneten Stimmlage zu sprechen. Im Buch ging es aber tatsächlich um einen realen Wasserwerfer im Einsatz.

Daraus nahm ich für mich die Erkenntnis mit, wenn ich wieder einmal von Autofahrern als Radfahrerin angesprochen werde, wie, „dort drüben ist der Fahrradweg“. Dann sprüht mein „Wasserwerfer“ einen sanften Regen mit, „Fahrrad frei heißt nicht immer Fahrradweg. Das hier ist ein Gehweg für Fußgänger und da ich schneller bin als unter 15 km/h, nutze ich mein Recht auf der Straße zu fahren.“ Ob das Ausgesprochene wahrgenommen wird, hängt von der Situation ab. Ich überlege und tüftle noch an einer Aussage, die es kurz und knackig auf den Punkt bringt. Damit auch jeder es versteht. Darin liegt übrigens wieder ein wichtiger Aspekt, „fasse dich kurz, wenn du Wirkung erzielen willst.“

Immer diese Glaubenssätze …

… und doch begleitet jeden von uns ein Mindset, das wir aus unserer Kindheit übernommen haben. Frag einmal in die Runde von Menschen, „das Buch beschreibt Glaubenssätze und geht diesen auf den Grund“, und du wirst bei mindestens der Hälfte an Anwesenden Interesse wecken. Oder zumindest ein Picksen hinterlassen, das zum Nachdenken anregt, „ah ja, da war mal was, früher hieß es immer, wenn du nicht aufisst, darfst du nicht vom Tisch aufstehen. Wenn du deine Hausaufgaben nicht machst, dann darfst du nicht Fernsehen. Wenn du böse bist, holt dich die Polizei.“ Und so weiter und so fort.

Das Gute vorweg, Löhken und Peters zerpflücken die Mindsets so anschaulich, dass jeder mindestens einen eigenen Glaubenssatz wiedererkennt und ihn selbstwirksam ändert und künftig anders einsetzt. Ob im Alltag, im Berufsleben oder unter Freunden, die Erzählungen und spannenden Stories laden ein, spielerisch mit dem eigenen Mindset umzugehen und die daraus resultierenden Reaktionen wahrzunehmen. Ohne Kritik an sich zu üben. Einfach beobachten und wahrnehmen.

Von angstvoll zu angstfrei

Von Null auf Hundert kann ein Gefühl nicht geändert werden. Zumal Angst auch ein wichtiger Indikator ist. Aber sie kann in entscheidenden Situationen leider kräftig vom Handeln abhalten.

Der Leser erfährt im Kapitel über die Angst, welche Methoden ihm helfen und wie er Schritt für Schritt langfristig angstbesetzte Situationen eigenmächtig ändern kann. Und wenn es vielleicht nur zu einer Lösung führt, dass Ängste genauso zum Leben gehören, wie das Sonnenlicht am hellen Tag. Weiters geht man auf Unterstützer ein und Methoden, um Angst aus der grauen und dunklen Kammer in ein anderes Licht zu färben.

Und da sind noch mehr Helferlein …

Kreativität, Hoffnung, die Macht der Ordnung oder Selbstvertrauen sind wichtige Unterstützer zum eigenmächtigen Handeln. Stell dir vor, du stehst auf und sagst ein kraftvolles Ja zu dir selbst. Doch statt laut brüllend, eher auf diplomatische Weise. Weil es diese Wege gibt, wie wir selbstwirksam und kraftvoll auf andere reagieren können.

 

Lust auf Macht, ja! Das Buch macht Lust auf machtvolles Handeln
das Buch macht Lust auf machtvolles Handeln, um selbstwirksam und kraftvoll zu wirken

Zu den Autoren

Beide Autoren sind mir bekannt aus ihrem gemeinsamen Buch Begegnung im Gespräch.

Von Sylvia Löhken durfte ich bereits Leise Menschen – gutes Leben lesen.

Sie zeigt in Büchern, Vorträgen oder Workshops die Zusammenhänge der Introversion und Extroversion auf. Welche Unterscheidungen und fließenden Übergänge beide Ausprägungen haben. Das brachte mir vor einigen Jahren dankenswerte AHA-Erlebnisse.

Von Intro wie schüchtern, ist nicht die Rede. Aber von der Stärke als Intro im Beruf und Privatleben. Genauso zeigen sich Extro-Seiten bei einer Intro, wenn es um Vorträge oder Schulungen geht.

 

Tom Peters schätzt Orte, die seine Klavier- und Pianokonzerte zum Klingen bringen. Er ist auf internationalen Konzertbühnen zu finden und zu hören. Beratend unterstützt und begleitet er Menschen und schreibt lesenswerte Bücher, wie das hier beschriebene. Ob als Seelsorger oder Theologe, im Mittelpunkt stehen bei ihm die Menschen und deren Themen.

 

Zwei begnadete Autoren, deren Bücher ich persönlich sehr gerne lese und ihnen dafür auch meinen Raum im Internet gebe. Denn eines ist gewiss, die Bücher finden nicht nur im Buchregal einen gebührenden Platz. Sie sind zum Herausnehmen, aufschlagen und lesen. Mit daraus resultierenden Umsetzungsschritten im Alltag. Einfach anfangen und tun.

Persönlich mag ich den Schreibstil der beiden Autoren sehr. Flüssig, in Bildern schreibend, leicht verständlich, so, als könnte man es in einem Rutsch durchlesen. Aber davon möchte ich eher abraten. Lieber in Häppchen lesen. Zum einen hat man länger Freude daran, zum anderen bleibt dazwischen Zeit für eigene Gedanken. Das fand ich für mich wichtig. Entscheide für dich, wie viel neues Wissen du erfahren und umsetzen willst.

Buchinfos

Buchtitel: „Lebe deine Macht – Kraftvoll wirken in jeder Situation“
Autoren: Dr. Sylvia Löhken und Tom Peters
Verlag: Kösel der Verlagsgruppe Random House GmbH
Inhalt: Paperback, Klappenbroschur, 208 Seiten
ISBN: 978-3-466-37245-4
Erscheinungsdatum: 22. Juni 2020

 

(Offenlegung: Der Kösel-Verlag stellte im Rahmen dieser Rezension ein Buchexemplar zur Verfügung. Meine Meinung ist davon nicht beeinflusst)

Als Radreisebloggerin berichte ich freiberuflich von Radtouren aus Niedersachsen und deutschlandweit. Fahre mit dem Fahrrad und reise umweltfreundlich. Mit Blog- und Social-Media-Beratung, der Umsetzung von Marketingstrategien für Leistungsträger, unterstütze ich Menschen im Online Marketing. Mit einem eigenen Blog bauen Gründerinnen, Freiberufler und touristische Regionen sich Reichweite und Markenbekanntheit auf und stärken die Vertrauensbildung. Das Blog ist mit der Website ein wesentlicher Pfeiler im Marketing. Mehr zum Blog- und Social-Media-Marketing | Webdesign lesen.
Beitrag erstellt 258

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.