reiseführer Lüneburg Lüneburgerheide

Reiseführer: Lüneburg und Lüneburger Heide

Die Lüneburger Heide kennen die meisten Menschen von der bezaubernden Heideblüte, dem Wirken einer Heidekönigin oder von Rad- und Wandertouren.

[Rezension]

Aber da ist noch mehr. Ich will sogar sagen, die Lüneburger Heide ist wie ein Lebensgefühl. Mich hat die Lüneburger Heide so fasziniert, dass ich Anfang 2016 meinen Lebensmittelpunkt in die leicht wellig bis hügelige Landschaft verlegte. Und da bin ich nicht die Einzige.

Mit der Ankündigung zur Veröffentlichung des Reiseführers „Lüneburg und Lüneburger Heide“ von Autor Sven Bremer, erschienen im Michael Müller Verlag, war klar, dass ich dieses Buch benötige.

An einigen Stellen des handlichen Reiseführers erwischt mich die Erkenntnis, dass ich mit meinem Fahrrad doch schon viel in Niedersachsen und Deutschland erkundet habe.

Das Buch „Lüneburg & Lüneburger Heide“ spricht den Interessierten oder Heidjer an, der gerne individuell und auf eigene Faust eine (neue) Region erkunden will. Ich beziehe mit dem Begriff Heidjer genau die Menschen mit ein, die die Landschaft der Lüneburger Heide pflegen, die Region mit Leben erfüllen und allen Gästen eine erlebnisreiche Zeit ermöglichen. Als Heidjer werden die Personen bezeichnet, die in der Lüneburger Heide geboren sind.

Welche Region behandelt der Reiseführer Lüneburg & Lüneburger Heide (mmv.me)

Vom Regionalpark Rosengarten bei Buchholz in der Nordheide über die Salz- und Hansestadt Lüneburg bis zur Fachwerk- und Backsteinstadt Bleckede an der Elbe. Ein Stück am Elberadweg entlang über Hitzacker in das Wendland. In den Südwesten über das informative Otterzentrum in Hankensbüttel bis zur Autostadt Wolfsburg und Mühlenstadt Gifhorn.

Den Bogen

Den Kreis zurück zum Anfang führend fährt der Zeigefinger auf der Landkarte über Kloster Wienhausen in die Residenzstadt Celle. Weiters zur Gedenkstätte Bergen-Belsen, am Weltvogelpark nahe Soltau vorbei über das Heidezentrum Schneverdingen zurück in das Herz des Naturparks Lüneburger Heide.

Reiseführer für den ersten Einblick in eine Region

Das Heidedorf Amelinghausen ist seit gut fünf Jahren meine Wahlheimat. Bei manchen Einleitungstexten zu den Orten erwähnt der Autor diese als „weniger schön“, unter anderem am Beispiel von Amelinghausen aufgrund der Situation, dass die Bundesstraße B209 durch den Heideort führt.

Die Bewertungen beruhen möglicherweise auch auf der Tatsache, dass man als Reisejournalist entweder im Durchfahren eine Region einschätzt und sie aufgrund mangelnder Zeit nur so kennenlernt. Allerdings sehen das Urlaubsgäste, die mehrere Tage an einem Ort verweilen, oftmals anders. Und das belegen auch Zahlen von Urlaubern, die den Urlaubsort erneut als ihr Domizil für die schönste Zeit des Jahres auswählen.

Andererseits spart der Autor nicht bei besonders schönen Orten, wie zum Beispiel am Totengrund im Naturpark Lüneburger Heide oder das Naturschauspiel eines Sonnenauf- oder -untergangs in der Heide löblich zu erwähnen.

Wie auch an anderen Ortsbeschreibungen und bei den jeweils fünf Rad- und Wandertouren zu merken war, ein Ortskundiger könnte weitere tolle Restaurants und Cafés in seiner Heimat empfehlen. Daher lohnt neben einem Reiseführer in der Hand, das Gespräch mit einem Local zu suchen oder die Tourist-Informationen zu befragen. Auf Seite 242 wird eine kleine Handvoll an Tourist-Informationen aufgelistet. Zum Glück hilft „Tante Google“ dem Suchenden da auch weiter.

Die Beschreibungstexte zur Stadtgeschichte Lüneburg, Celle oder Wolfsburg geben dem Interessierten einen ersten Einblick. Markante Sehenswürdigkeiten oder historische Bauten einer Stadt werden im Reiseführer erwähnt. So erhält man einen ersten Überblick vor einer Reise und kann damit eine Urlaubsreise planen.

Beim Lesen des Reiseführers führte der Autor mir noch einmal die bunte, abwechslungsreiche und sehenswerte Kultur-, Heide- und Naturlandschaft der Lüneburger Heide vor Augen. Auch in einer Dimension, die man oftmals unterschätzt. Die Lüneburger Heide könnte zu Recht ein eigenes Bundesland sein, wie Bayern. :-)

Buchinfos Reiseführer Lüneburg & Lüneburger Heide

Autor Sven Bremer
Michael Müller Verlag
288 Seiten, farbig, 149 Fotos, 38 Detailkarten, 1. Ausgabe erschienen Mai 2021
ISBN: 978-3-95654-994-6
Web www.michael-mueller-verlag.de

 

reiseführer lüneburg und lüneburgerheide vom michael müller verlag

 

(Offenlegung: Im Rahmen der Buchbesprechung stellte der Michael Müller Verlag ein Rezensionsexemplar zur Verfügung)

Als Fahrradbloggerin berichte ich freiberuflich von Radtouren aus Niedersachsen und deutschlandweit. Nachhaltig, klima- und umweltfreundlich. Spannende Erlebnisse an Flüssen, Erfahrungen von der Deutschland Radtour, hier erfährst du Hintergründe und kannst virtuell mitradeln. Wer nun auch überlegt einen eigenen Blog zu nutzen, der erfährt auf dem online sichtbar Blog erste Informationen. Beratungen für Selbständige und Freiberufler erfahren die neuesten Informationen aus Social Media und dem Bloggen. Mehr lesen zu Social Media & Bloggen - online sichtbar.
Beitrag erstellt 286

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.