Elbe-Lübeck-Kanal, Radtour auf befestigten Radwegen

Radtour Elbe-Lübeck-Kanal von Lüneburg bis zur Ostsee

Einmal im Jahr will mein Rad ans Meer :-)

Radtour zum Timmendorfer Strand
am Timmendorfer Strand angekommen :-)

Einen Besuch bei Freunden verknüpfte ich mit einer Langstreckenradtour über Lüneburg, Lauenburg, Lübeck bis zum Timmendorfer Strand. Da ich sehr spontan und kurzfristig die Idee in die Tat umsetzte, war es schwierig, direkt in Timmendorf im August eine Unterkunft zu finden. In Bad Schwartau, wenige Meter neben den Bad Schwartauer-Werken wurde ich fündig. Eine kleine Pension mit dem wahrscheinlich kleinsten Bad der Welt :-)

kleinstes Badezimmer auf Reisen
mein bislang kleinstes Badezimmer im Haus Magdalene in Bad Schwartau

Die Radstrecke von Amelinghausen bis Bad Schwartau plante ich über komoot. Dabei berücksichtigte ich die Kriterien: den möglichst kürzesten Weg, asphaltierte Straßen bzw. Nebenstraßen.

Die Hinstrecke betrug exakt nach Tacho 118 km (Amelinghausen – Bad Schwartau). Die restlichen 12 km bis zum Timmendorfer Strand radelte ich am nächsten Morgen in knapp 35 Minuten. Das Meer lockte uns beide – mein Rad und mich – seeeehr an!

Für die Rückstrecke waren es 116 km, obwohl ich andere Radwege wählte. So belohnte ich mich mit neuen Landschaften :-)

Erste Begegnung mit dem Elbe-Lübeck-Kanal

Bei der Hinfahrt stoppte ich kurz in Berkenthin am Elbe-Lübeck-Kanal und dachte, sieht eigentlich ganz gut aus, könnte ich für die Rückfahrt in Betracht ziehen. Und das war auch so.

Elbe-Lübeck-Kanal bei Berkenthin Naturpark Lauenburgische Seen
Blick von der mit Wasserkraft betriebenen Kanalschleuse bei Berkenthin mit der Maria-Magdalenen-Kirche (nahe dem Naturpark Lauenburger Seen)
Radtour am Elbe-Lübeck-Kanal
am Elbe-Lübeck-Kanal bei Berkenthin

Elbe-Lübeck-Kanal – ein Favorit für Radfahrer

Porträt am Holstentor in Lübeck
Selfie-Time am Holstentor in Lübeck

An der Hubbrücke in Lübeck mündet der Elbe-Lübeck-Kanal in die Trave. Von da an fahren alle Schiffe der kleineren Bauweise die letzten Kilometer bis zur Ostsee.

Einmal wartete ich auch an der Hubbrücke, als gerade ein Schiff passierte. Ich staunte über die Technik. Diese Brücke ist eine von mehreren in Lübeck, die regelmäßig nach oben, zur Seite oder mittig aufgeklappt werden, um Schiffe durchzulassen.

Von Bad Schwartau folgte ich den Radwegweisern in Richtung Lauenburg. Zuvor kam Krummessee, Hollenbek und idyllische Weiher wie dem „Ankerschen See“.

Bei Kühsen querte ich den Elbe-Lübeck-Kanal und setzte auf der kanalaufwärts fließenden Seite (also in Richtung Süden rechts :-) ) den Radweg fort.

Radweg Elbe-Lübeck-Kanal
Wegweiser nahe Kühsen am Elbe-Lübeck-Kanal zwischen Lübeck und Lauenburg/Elbe (Schleswig-Holstein)

Ich war von der Wegbeschaffenheit sehr überrascht! Ein fest gefahrener, gebundener Schotter, auf dem die Räder flott rollten. Dieser Weg war deutlich besser, als manch straßenbegleitender Radweg (mit Schildern Radwegschäden, Radfahrer absteigen – ja toll, denke ich mir dann immer, soll ich jetzt zu Fuß weitergehen?).

Elbe-Lübeck-Kanal, Radtour auf befestigten Radwegen
Fahrradfahren am Elbe-Lübeck-Kanal
Frachtschiffe Elbe-Lübeck-Kanal
Schiff passiert Brücke am Elbe-Lübeck-Kanal in Schleswig-Holstein

Ich fand den Untergrund richtig erholsam. Er war leise, ich hörte keinen Autolärm, denn der war bei der Hinfahrt an straßenbegleitenden Radwegen echt nervig. Da hatte ich oft Landstraßen mit oder ohne begleitenden Radweg. Da merkt ein Radfahrer sehr gut, wie anstrengend der Autolärm sein kann. Ich wünsche mir eine deutliche Reduzierung der reinen Benziner oder Motorradfahrer. Gerne sehe ich Hybrid- oder Elektroautos. Da merkt man einen deutlichen Unterschied. Aber ich will nun nicht weiter abschweifen …

Nahe dem Ort Kühsen startete ich auf dem Elbe-Lübeck-Kanal die erste Etappe bis Mölln. Nur für wenige Fotos von diesem schönen Kanal mit Radweg stieg ich kurz ab.

Möllner Seenplatte Radfahren
Blick vom Elbe-Lübeck-Kanal auf die Möllner Seenplatte

Ab Mölln vertraute ich eher der kürzeren Strecke und radelte wieder auf bekannten Wegen über Alt-Mölln bis Büchen.

Nach einem kurzen Kaffeestopp in Büchen setzte ich die nächste Etappe am Elbe-Lübeck-Kanal fort.

Boote, Yachten am Elbe-Lübeck-Kanal
Bootsparade am Elbe-Lübeck-Kanal
Frachtschiffe Elbe-Lübeck-Kanal
Schiff passiert Brücke am Elbe-Lübeck-Kanal in Schleswig-Holstein

Unter Brücken, an Campingplätzen und entlang Radler-Rastplätzen sah ich zu gerne den Schiffen und Yachten auf dem Elbe-Lübeck-Kanal zu. An Deck hatten viele Falträder montiert. Teils bildeten vier oder fünf Schiffe sogar eine Schiffsparade! Und ich rollte mit meinen zwei Rädern ab und an um die Wette mit den Booten.

Ich hatte mir nie vorstellen können, dass der Elbe-Lübeck-Kanal so abwechslungsreich und gut zu fahren ist.

Bis ich kurz vor Lauenburg zu einer Brückenbaustelle kam … – ich sah einige Kilometer davor zwar ein Schild mit „Baustelle …“, nahm es aber nicht wirklich ernst.

Die Buchhorster Brücke wird seit längerer Zeit komplett neu gebaut und ist für den Verkehr und für Radfahrer komplett gesperrt (Stand Mitte August 2021).

Ich entdeckte allerdings einen ausgetrampelten Fußpfad, der über Wiesen und ein kleines Bächlein die Baustelle gut umrundete. „Wenn ich für den steilen Hang meine Satteltasche abschnalle, müsste ich eigentlich vorwärts kommen und spare mir die Rückfahrt“, dachte ich. Gesagt, getan.

Die Satteltasche abgelegt und vorsichtig am Erdhang das Rad hinuntergeschoben. Das klappte gut. Das Erdreich war nicht sandig, trotzdem griffig, dass das Fahrrad nicht zu rutschen begann. Ich kam mit dem Rad die drei Meter sicher nach unten. Schnallte wieder die Satteltasche auf und setzte zu Fuß den restlichen Weg über eine sumpfige Wiese und an einem Feld vorbei fort.

An der Straße „Lanzer Weg“ kam ich heraus. Von hier fuhr ich wieder auf asphaltierten Straßen über Buchhorst bis Lauenburg.

Lauenburg Hitzler Werft
die Hitzler Werft in Lauenburg
Elbblick Lauenburg
Blick auf Lauenburg und die Elbe

Historische Alte Salzstraße Lüneburg bis Lauenburg

In Lauenburg endet der Radweg am Elbe-Lübeck-Kanal. Für die Radstrecke Lübeck nach Lauenburg kann man grob 60 km entlang des Kanals rechnen. Ich habe es über die komoot App überprüft.

Wer gerne auf der historischen Salzstraße ab Lauenburg bis Lüneburg weiterfahren will, der wählt kurz vor Artlenburg den Elbe-Seitenkanal bis zum Schiffshebewerk Scharnebeck.

Ab Scharnebeck radelt man die letzten Kilometer über Adendorf und am Kloster Lüne vorbei bis zum alten Hafen beim heutigen Behördenzentrum „An der Hude“. Für diese Zusatzstrecke sind weitere 30 km einzuplanen.

Alternativ fährt man zuerst an der Elbe weiter bis zur Mündung der Ilmenau in die Elbe. Nun folgt man dem Ilmenau-Radweg bis Lüneburg. So mussten früher wohl die alten Kähne, teils mit Pferde- oder Ochsengespann, das gute Salz von der Saline Lüneburg zur Ostsee transportieren. Diese Wegvariante ist länger.

Ich fuhr einmal die schnellere Variante entlang der B209 über Adendorf nach Brietlingen bis Artlenburg an der Elbe. Zwei Tage später wählte ich Radwege über Echem und Scharnebeck. Hier ist es ratsam, die komoot App zur Hand zu haben. Die Radwege sind nicht besonders gut ab Hohnstorf bis Scharnebeck ausgeschildert. Hier könnte man mit ein paar Wegweiser an Punkten nachbessern, wo zwei Wege aufeinander treffen. Ansonsten ist es landschaftlich ein reizvolles Gebiet, vorbei an Wiesen, Feldern und wenig Autostraßen.

Mein Tipp: Neben dem Elbe-Lübeck-Kanal laden weitere Naturschutzgebiete zum Verweilen ein. Wie die hügelige Stecknitz-Region oder die Moorlandschaften bei Panten sowie der Naturpark Lauenburger Seen bei Berkenthin. Diese abwechslungsreichen, naturbelassenen Landschaften lernte ich auf der Hinfahrt kennen und da fuhr ich in Richtung Norden links vom Elbe-Lübeck-Kanal.

Naturschutzgebiet Herzogtum Lauenburg
Radtour durch das Naturschutzgebiet Pantener Moorweiher und Umgebung (Herzogtum Lauenburg)
Moorlandschaften Schleswig Holstein
die Pantener Moorlandschaften in hügelig-welliger Landschaft
Als Fahrradbloggerin berichte ich freiberuflich von Radtouren aus Niedersachsen und deutschlandweit. Nachhaltig, klima- und umweltfreundlich. Spannende Erlebnisse an Flüssen, Erfahrungen von der Deutschland Radtour, hier erfährst du Hintergründe und kannst virtuell mitradeln. Wer nun auch überlegt einen eigenen Blog zu nutzen, der erfährt auf dem online sichtbar Blog erste Informationen. Beratungen für Selbständige und Freiberufler erfahren die neuesten Informationen aus Social Media und dem Bloggen. Mehr lesen zu Social Media & Bloggen - online sichtbar.
Beitrag erstellt 296

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.