Alte Rathaus in Einbeck

Radguide Einbeck: Radfahren zu den Hotspots mit allen Tipps

Einbeck ist eine fahrradfreundliche Kommune. Neben Fahrradstraßen, erst kürzlich aufgestellten Hinweisschildern Einbeck nimmt Rücksicht und guter Beschilderung, lädt die Stadt mit der leicht welligen Landschaft zu ausgiebigen Radtouren ein.

[Anzeige]

Auch Radfernwege, wie der Leine-Heide-Radweg oder der R1, verbinden die „heimliche“ (Fahrrad)-Stadt. Offiziell darf man wohl noch nicht Fahrradstadt schreiben, aber ich rate Urlaubern, mit eigenem Fahrrad sich vor Ort ein Bild zu machen.

In diesem Einbeck Radguide erlebst du virtuell eine Themenradtour, erhältst alle Infos zu deinem Radaufenthalt in Einbeck sowie Tipps zur Mobilität und wie in Einbeck das Radfahren begann.

Einbeck Radguide – Schnellübersicht

Themenradtour Salz und Burgen (26 km, leicht, meist ebenerdig auf asphaltierten Wegen)

Themenradtour Brücken und Grenzen (28 km, anspruchsvoller, rund 250 Höhenmeter, auf asphaltierten Wegen)

RadHaus im Stadtmuseum

PS.SPEICHER

Bierpfad

Extra-Radtouren-Tipp

Fahrrad ausleihen oder reparieren

Kulinarik in Einbeck

Hofladen

Übernachten mit Fahrrad in Einbeck

Anreise mit der Bahn

Bonus-Tipp

Auf Spuren von Salz und Burgen

Diese Radtour gefiel mir ausgesprochen gut, dass du zur 26 km langen Radtour alles ausführlich in einem Special nachlesen kannst.

Einbecks vielfältige Landschaft beim Radfahren erleben – über Brücken und Grenzen

Wie der Name Brücken und Grenzen verrät, radelst du bei dieser rund 28 km langen Themenrundtour über die Landwehr Einbecks hinaus. Im Mittelalter diente die Einbecker Landwehr zur Sicherheit und der Stadtbefestigung. Wie ein Ring lag die Landwehr um den Stadtkern von Einbeck. Er verlief entlang der Dörfer Kohnsen, Bartshausen und Kuventhal, weiter nach Andershausen und mündet bei Hullersen wieder in den Teil der Themenradrunde „Brücken und Grenzen“.

Am PS.SPEICHER und dem zugehörigen Designhotel FREIgeist Einbeck vorbei kommst du zum Fluss Krummes Wasser.

Die erste Brücke zum Überqueren liegt vor dir. Eine Buntsandsteinbrücke aus dem 16. Jahrhundert. Über diese Brücke kamen Händler aus dem Süden in die Städte Einbeck, Alfeld oder Hannover.

Nachdem ich in die Ivenstraße links einbog und schon auf der Riesswarte entlang strampelte, blinzelten einzelne Sonnenstrahlen über den asphaltierten Flurweg. Hoffentlich bleiben die länger für schöne Fotos, dachte ich.

Der Ohle-Hof und die über 600 Jahre alte Linde lagen am Radweg. Mein Blick schweifte über die Wiesen und entlang des kleinen Flusses Krummes Wasser. Hier blüht es im Frühjahr und Sommer sicher wunderschön, murmelte meine innere Stimme.

Aufgrund einer baufällig gewordenen Brücke leitete man den Radweg sicher um. So kam ich über einen minimalen Umweg nach Kuventhal.

Einbeck Radfahren
auf dem Themenradweg „Grenzen und Brücken“ unterwegs (in beide Richtungen zuverlässig ausgeschildert)

Am Spätnachmittag lag die Sonne bereits tief und nur selten kamen in das Tal am Krummen Wasser Licht und Sonne an. An der Zwei-Etagenbrücke orientierte ich mich, wohin nun der weitere Weg führte. Ein Blick auf die Komoot App half mir an dieser Stelle weiter. Ansonsten war der Radweg bisher sehr gut ausgeschildert. Allerdings verlor ich die Beschilderung aus den Augen, aufgrund der kleinen Umleitung wegen der baufälligen Brücke.

Die Themenroute Brücken und Grenzen ist mit einem schwarzen Logo einer Brücke mit Schlagbaum ausgeschildert.

Richtung Hallensen folgte ich der Straße und bog nach einigen hundert Metern rechts nach Voldagsen ab.

Nun begleitete der Hillebach die Radtour zu meiner Rechten bis Wenzen. Der düstere Himmel zauberte zwar dunkle Wolkengebilde, aber außer einigen Regentropfen hielten sie gut dicht und ließen keinen kräftigen Regenschauer hinaus.

Radfahren nach Wetzen
in Richtung Wenzen will ich weiterfahren – den dunklen Wolken zum Trotz :-)

In Wenzen hielt ich Innenschau und überlegte, ob ich die Radstrecke über Eimen, Rengershausen, Avendshausen, Vardeilsen und Hullersen noch weiterfahre.

Doch an der Stelle entschied ich mich für die Strecke über den Hügel in Richtung Bartshausen und weiter nach Einbeck zurück. Der Grund war, dass ich aufgrund der vorangegangenen Termine erst spätnachmittags starten konnte und der nahende Abend hereinbrach. Zudem war der Himmel sehr bewölkt und es war nicht sicher, ob es in der nächsten Stunde kräftig zu schütten begann.

So stand ich in Bartshausen und genoss den Ausblick über den Anstieg entlang der Landstraße. Die Landschaft rund um Einbeck zeigte sich auch hier schön abwechslungsreich.

Einbeck Wenzen Themen Radweg Grenzen und Brücken
Wenzen liegt im Tal, die Abkürzung über Bartshausen führte auf eine rund 250 m hohe Anhöhe (eine Abkürzung der Themenradtour „Grenzen und Brücken“)
Radweg Einbeck rund um Grenzen und Burgen
nahe Bartshausen liegt Hof Oehlsen (rund 5 km von Einbeck entfernt) – eine Teilstrecke des Themenradweges „Grenzen und Burgen“

Ab Bartshausen folgte eine steile Abfahrt von rund 10 % Gefälle. Immer näher kam der Kirchturm von Einbeck.

Nahe dem Einstieg zur Tour trippelte ich zur Stadtmitte und nun begann es doch noch kräftig zu regnen. Doch zum Glück hatte ich nicht mehr weit und als ich in den Bürgermeisterwall einbog, lag mein Ziel, das Haus Johanna, fast vor mir.

Hol‘ dir hier die GPX-Daten zum Themenradweg Brücken und Grenzen (Link öffnet zu komoot).

Fazit zur Radtour Brücken und Grenzen

Im Vorfeld informierte mich die Tourist-Info Einbeck über die Sperrung der einsturzgefährdeten Brücke.

Ich empfehle den gesamten Rundkurs von 28 km auch über Eimen und die kleinen Dörfer wie Avendshausen zu fahren. Denn nach meiner Abreise aus Einbeck in Richtung Höxter kam ich doch noch durch die hübschen, stillen Dörfer wie Eimen.

Diese Themenradtour war im Vergleich zur Rundtour „Salz und Burgen“ deutlich anspruchsvoller. Für die Abkürzung über Bartshausen überwand man 250 Höhenmeter. Klingt zwar erstmal nicht viel, allerdings zieht sich die Straße lange den Hügel hoch.

Landschaftlich gefiel mir die Strecke gut. Mit einem E-Bike ist es ein sportlicher Rundkurs. Mein Faltrad schaffte allerdings auch die Strecke hervorragend.

Die Salz und Burgen Tour hob sich für mich jedoch hervor, zum einen wegen des EU-Vogelschutzgebietes Leinepolder und andererseits wegen des Engagements der Menschen um die Saline Sülbeck. Beides gefiel mir sehr gut.

Neben der 26 km langen Themenradtour „Salz und Burgen“ saß ich noch woanders auf einem Sattel. Einem Barhocker mit Fahrradsattel. Diesen entdeckte ich bei einem Rundgang durch das RadHaus im Stadtmuseum mit meiner Führerin und ihrem Museumshund. Das war sehr interessant und ich empfehle diesen Museumsbesuch jedem Radfahrer mit einem Herz für Zweiräder.

Marktplatz Fachwerkstadt Einbeck
am Marktplatz mit reichverzierten Fachwerkhäusern

RadHaus im Stadtmuseum

Sehr ausführliche Informationen zu den Anfängen der Fahrradkultur bis heute findest du in Einbecks Stadtmuseum. Darin ist Deutschlands modernste Fahrradausstellung beheimatet. Du erfährst, wie früher gebremst wurde, wie eine Beleuchtung am Fahrrad funktionierte oder wer anfangs das Privileg hatte, ein Fahrrad zu fahren. Waren es Männer oder Frauen? Aus meiner Jugendzeit kenne ich noch den Fahrradschutz am Hinterrad, den ein Frauenfahrrad hatte. Damit schützte man wehende Röcke vor dem Verheddern im Rad.

Welche Mythen damals die Menschen sich erzählten, wenn Frauen das Radfahren begehrten, darüber kann man heute nur noch den Kopf schütteln. Doch glücklicherweise gelang das Umdenken und die Not in Kriegszeiten brachte eine Wende. Frauen mussten zur Arbeitsstelle kommen. Während die Männer im Krieg ihren Dienst taten.

Wer war der Erfinder des Zweirades?

Ist dir dieser Name schon einmal begegnet: Karl Friedrich Christian Ludwig Freiherr Drais von Sauerbronn?

Ein langer Name aber ein Mensch mit einem Geistesblitz. Die Laufmaschine oder der „Wagen ohne Pferde“ geht auf die Erfindung von Drais zurück.

Im RadHaus siehst du historische Draisinen, Hochräder und Einräder. Einige kannst du im Hof selbst testen.

Selberfahren mit Hochrad und Draisine im Radhaus Stadtmuseum Einbeck
im Radhaus des Stadtmuseums Einbeck zum Testen: ein Hochrad (links), daneben eine Draisine

Im Jahr 2006 eröffnete das Stadtmuseum seine Pforten für die Fahrradausstellung. Zuvor war das Einbecker Fahrradmuseum in der Papenstraße zu finden. Das RadHaus zeigt auf zwei Stockwerken die Entwicklung des Zweirades vom Laufrad bis zum modernen E-Bike. Wie sich dieses weiterentwickelte zum Motorrad ergänzt die Sonderausstellung im PS.SPEICHER.

Das Stadtmuseum gibt dir auch spannende Einblicke in die Stadtgeschichte, zur Herstellung des Einbecker Bieres, zum Blaudruck, zu den Einbecker Münzen oder zur Geschichte von Friedrich Sertürner, der die Apotheken in Einbeck gründete.

Im RadHaus faszinierte mich die Biografie von August Stukenbrok und die Dokumentation anhand des Museumsgutes. Stukenbrok war einst einer der Väter des Einbecker Versandhandels, wie man ihn heute von Otto-Versand oder den ganz großen Online-Versandplattformen kennt.

Dieser Besuch im Stadtmuseum mit Führerin Dr. Imke Weichert bleibt mir lange in Erinnerung. Die Museumspädagogin verstand es mich mit spannenden Geschichten zu fesseln. Besonders schön fand ich, dass Edgar, der erste Deutsche Museumshund, dabei war. Sein Name lautet: „Walk on the wild side“. Er gehört der Rasse Englisch Springer Spaniel an und wurde im Januar 2020 geboren. Er ist ausgesprochen wissbegierig, klug und kinderlieb. Neben seinem Museumsdienst als erster Deutscher Museumshund mit professioneller Ausbildung macht er gerne Kunststücke. Spaziergänge, Schnüffeln und Spielen sind seine Leidenschaft. Seine Leine hält die Hundebesitzerin und -halterin Museumspädagogin Imke Weichert.

Stadtmuseum Einbeck mit RadHaus
Auf dem Steinwege 11-13
37574 Einbeck
Web www.stadtmuseumeinbeck.com/radhaus

Playmobil Radrennen mit Polizei Bewachung
Radrennen aus Playmobil Figuren mit Polizei Streife (im RadHaus des Stadtmuseums Einbeck)
Einrad Hochrad Sonderausstellung Fahrrad Geschichte im Stadtmuseum Einbeck
das Einrad kam in der Zirkuswelt schon immer zum Einsatz (im Radhaus des Stadtmuseums zu finden)

PS.SPEICHER

Tipp: Ausblick über Einbeck genießen vom sechsten Stock!

Bei deinem Besuch im PS.SPEICHER beginnt dein Rundgang schon im Aufzug in den sechsten Stock. Von oben nach unten zeigt dir die Oldtimerausstellung die Anfänge eines Zweirades über Kleinstfahrzeuge bis zum Automobil.

Ich war neugierig auf Europas größte Oldtimerausstellung und hätte auf sechs Etagen schon alleine einen ganzen Tag verbringen können. Hinzu kommt, dass die Genusswerkstatt im Erdgeschoss die Zeit am PS.SPEICHER versüßt oder dir eine gute kulinarische Stärkung bietet.

Besonders interessierte mich aber die Ausstellung zu den historischen Fahrrädern. Diese Ausstellung zeigt andere Fahrräder als im RadHaus und untermauerte dessen Wissen, das ich von der Museumspädagogin schon erwarb.

Dreirad: Anfänge der Fahrradbewegung
ein Dreirad im PS.SPEICHER – das Dreirad ist das Nachfolgemodell eines Hochrades

Nach meiner Radtour „Salz und Burgen“ fuhr ich zum PS.SPEICHER und besichtigte auf sechs Stockwerken alles auf Rädern. Von Zweirädern, über die bekannte Pferdekutsche Benz Victoria bis zu Rennautos in der Sonderausstellung „AVUS 100 – ein rasantes Jahrhundert“.

Die Benz Victoria von 1894 ist übrigens das älteste, für den Straßenverkehr zugelassene, Fahrzeug in Deutschland.

Blick aus dem sechsten Stock des PS.Speichers (Europas größte Oldtimersammlung in Einbeck)
Blick aus dem sechsten Stock des PS.SPEICHERS (Europas größte Oldtimersammlung in Einbeck)

Wenn du nach deinem Besuch Appetit auf Genussvolles hast, dann lädt die Außenterrasse und der Innenbereich der „Genusswerkstatt“ auf eine kulinarische Reise ein.

Genusswerkstatt am PS.SPEICHER
Tiedexer Tor 3b
37574 Einbeck
Web www.genusswerkstatt-einbeck.de

Bierpfad

In Einbeck erfuhr ich mehr zum Bier brauen und dem Bezug von Hopfen aus der Hallertau in Süddeutschland. Den Bierpfad kannst du mit dem Fahrrad entlang der 2,5 km langen Rundstrecke sehr schön entdecken. Aufgesprühte Fässer am Boden weisen dir zuverlässig den Weg. An jedem Fass kannst du mithilfe eines QR-Codes die Website aufrufen und eine Geschichte dazu hören und erhältst so noch einiges mehr an Infos, als auf den Fässern steht.

Hinweis: Bei meinem Besuch im September 2021 war am achten Fass eine Baustelle und man hatte das Fass abgebaut. Jedoch weisen die aufgesprühten Fässer am Boden bis zum zweiten Fass am Einbecker Brodhaus den Weg zurück. Diese Info erhielt ich von der Tourist-Info bereits im Voraus. Bis wann das achte Fass wieder aufgestellt wird, kann ich zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Beitrages (Ende September 2021) leider noch nicht mitteilen.

Meinen Radspuren kannst du virtuell folgen und dir die GPX-Daten bei komoot herunterladen.

 

Marktkirche Einbeck am Marktplatz
vor der Marktkirche St. Jacobi (13. Jahrhundert, beachtenswert ist der schiefe Turm, er ist um 1,53 m aus dem Lot)
Brodhaus Einbeck Bierprobe Restaurant gutbürgerliche Küche
an Fass 2 des Einbecker Bierpfades (im Hintergrund das Brodhaus Einbeck – eines der ältesten Gaststätten Niedersachsens und das einzig erhaltene Gildehaus der Stadt; Bierprobe aus 5 verschiedenen Einbecker Biersorten)
Einbeck Bierpfad Wissenswertes zum Bierbrauen
am Einbecker Bierpfad unterwegs mit dem Fahrrad (hier bei Fass 6 am Hullerser Tor nahe der Berufsbildenden Schulen)

Weitere Tipps für Radtouren

Einbeck liegt an der 12. Etappe des Radweges der Deutschen Einheit. Die rund 57 km lange Radstrecke führt von Höxter über Holzminden und Deensen in die ehemalige Hansestadt Einbeck.

Fahrrad ausleihen / reparieren

Reist du ohne Fahrrad mit dem ÖPNV nach Einbeck, verleiht das 2RadHaus Fahrräder in der Hannoverschen Straße 11 in 37574 Einbeck. Neben der Fahrradvermietung hilft die Fahrradwerkstatt, falls mal eine Panne kommen sollte.

Kulinarik in Einbeck

Einbeck Tourismus brachte im Sommer 2021 druckfrisch einen Gastroguide heraus. Neben Tipps für Restaurants verschiedener Geschmäcker, Cafés, Bäckereien, Eisdielen oder Bistros, sind Manufakturen wie die Einbecker Kaffeerösterei, die Senfmühle oder das Einbecker Brodhaus vertreten.

Genuss-Tipp

Neben den zahlreichen Restaurants in der Innenstadt stach mir die Kaffeerösterei am Marktplatz ins Auge. Nach einer Radtour ist eine Tasse Kaffee, ein Espresso oder Cappuccino mit etwas Süßem genau das Richtige.

Einbecker Kaffeerösterei
Marktplatz 25
37574 Einbeck
Web www.einbecker-kaffee.de

Einbecker Kaffeerösterei
die Einbecker Kaffeerösterei röstet immer dienstags Kaffeebohnen (ein Tipp für eine Kaffeepause nach einer Radtour :-) )

Tipps für Regionales in der heimischen Küche

Hofladen in Salzderhelden

Von Gemüse, Obst, über 24-Stunden-Eierautomat, bis Annes Weinkontor, Fleisch, Honig, Speiseöle oder Tee, findet man zu den Öffnungszeiten von Hof Wolper Regionales und Saisonales für den Esstisch.

Hof und Hofladen Wolper
Einbecker Straße 50
37574 Einbeck-Salzderhelden
Web www.hof-wolper.de

Übernachten mit Fahrrädern in Einbeck

Das Jugendstilhaus Johanna liegt am Bürgermeisterwall 8 in 37574 Einbeck. Einer Nebenstraße und in Verlängerung einer verkehrsberuhigten Zone.

Ich hatte das große Glück, vom zweiten Stock einen tollen Ausblick über die Stadt zu genießen, bis zum Kirchturm der Marktkirche.

Für Fahrradfreunde steht im parkähnlichen Garten ein fest verschließbarer Kellerraum für Räder zur Verfügung (ohne Stufen, ebenerdig gut zu erreichen).

Die inhabergeführte Pension Haus Johanna lädt ein, nach einer Radtour im Garten oder im Hotelzimmer zu entspannen für einen angenehmen Abend in der Stadt.

Parkplätze stehen direkt am Hotel zur Verfügung.

Übernachten Haus Johanna Einbeck
Unterkunft Haus Johanna am Bürgermeisterwall (abgesperrte Fahrradunterstellmöglichkeit und Parkplätze am Haus)

Anreise mit der Bahn

Nur rund 200 m von der Pension Haus Johanna entfernt liegt der Bahnhof Einbeck-Mitte. Ankommende Züge aus Göttingen halten ohne Zwischenstopp. Aus Hannover kommend hält die Regionalbahn einmal am Bahnhof SalzderHelden (rund 6 km von Einbeck entfernt).

Für alle Anliegen rund um deinen Einbeck-Urlaub:
Tourist-Info in Einbeck im Eickeschen Haus
Marktstraße 13
37574 Einbeck
Telefon +49 55 61 / 916 – 555
E-Mail touristinfo@einbeck.de
Web www.einbeck-tourismus.de

Ausflugstipp Stadt Höxter mit Weltkulturerbe Schloss Corvey

Nach rund 45 km von Einbeck kam ich bei meiner Weiterfahrt zur TeutoBloggerWG mit Basisstation in Gütersloh am UNESCO Weltkulturerbe Schloss und ehemaligen Benediktinerkloster Corvey vorbei. Dieses einmalige Gebäudeensemble liegt an der Weser und dem Weserradweg.

 

Du magst nun noch mehr Fotos und Eindrücke über Einbeck sehen? Dann schau in meine Highlight-Story bei Instagram über Einbeck rein. In Facebook habe ich eine Bilderschau „Einbeck“ eingestellt.

Folge am besten „Sonnenfernweh“ bei Instagram und bei Facebook, dann verpasst du nix mehr zu meinen Weitradeltouren und sonstigen Späße auf zwei Rädern :-)

 

Alte Rathaus in Einbeck
Altes Rathaus in Einbeck (rechts im Vordergrund Fass 2 vom Bierpfad)

 

(Offenlegung: Der Beitrag entstand in Kooperation mit Einbeck Tourismus. Ich danke der guten Kooperation. In meinen Texten auf meinem Fahrradblog Sonnenfernweh handelt es sich immer um meine eigene Meinung. Mir ist es wichtig, dich ehrlich und unabhängig über Radthemen zu informieren.)

Als Fahrradbloggerin berichte ich freiberuflich von Radtouren aus Niedersachsen und deutschlandweit. Nachhaltig, klima- und umweltfreundlich. Spannende Erlebnisse an Flüssen, Erfahrungen von der Deutschland Radtour, hier erfährst du Hintergründe und kannst virtuell mitradeln. Wer nun auch überlegt einen eigenen Blog zu nutzen, der erfährt auf dem online sichtbar Blog erste Informationen. Beratungen für Selbständige und Freiberufler erfahren die neuesten Informationen aus Social Media und dem Bloggen. Mehr lesen zu Social Media & Bloggen - online sichtbar.
Beitrag erstellt 292

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.