Coronahilfe Landkreis Lüneburg

Die Hansestadt Lüneburg und der Landkreis informieren zum aktuellen Corona-Virus. Auf dieser Seite findest du Unterstützung, Hilfen und wichtige Telefonnummern von Ansprechpartner:innen. Teile gerne diesen Beitrag Freunden, Familie und ganz besonders schutzbedürftigen Menschen weiter.

Die Fallzahlen der Corona-Infizierten und Genesenen zeigt diese Karte sortiert nach Bundesländern und Landkreisen (vom Robert Koch-Institut Covid-19).

 

Liebe Leserinnen und Leser, anfänglich konnte ich nicht erahnen, welch zeitlichen und täglichen Umfang eine Aktualisierung dieser Seite es bedarf. 

Da auch Regionen und Länder immer wieder neu anpassen, möchte ich auf die Presseinformationen vom Land Niedersachsen an dieser Stelle verweisen. 

-> Zu den täglichen Presseinformationen Land Niedersachsen

 

Corona Bürgertelefon Landkreis Lüneburg

Das Bürgertelefon vom Landkreis Lüneburg beantwortet alle Fragen zu Corona und die Gesundheit.

Bürgertelefonnummer +49 4131 261000, es ist täglich erreichbar von 8:00 – 18:00 Uhr.

Bei begründeten Verdachtsfällen erfolgt darüber die Weiterleitung an das Diagnosezentrum.

 

Sorgentelefon der Erziehungsberatungsstelle Lüneburg für Stadt und Landkreis Lüneburg.

Kinder, Eltern, Jugendliche können sich melden unter

-> Telefonnummer 04131 261680
Montag bis Freitag von 9:00 – 12:00 Uhr

 

Im Falle eine Ausgangssperre hilft eine Bescheinigung vom Arbeitgeber bei einer Kontrolle weiter (Beispiel vom Land Bayern).

 

Zum Austausch und für eine Nachbarschaftshilfe steht die Facebook-Gruppe Coronahilfe Landkreis Lüneburg allen Interessierten offen.

 

lüneburg corona hilfe
Coronahilfe für Hansestadt Lüneburg und Landkreis Lüneburg

 

Seit Montag, 20. April 2020 gelten einige Lockerungen, die der Landkreis Lüneburg in einem PDF zusammenfasst.

Schule und Kita

Ab 15. April 2020 gelten neue Regelungen zum Beginn von Schulen, Kindergärten, KiTas und -horte. Die Notbetreuung soll weiterhin gewährleistet bleiben. Ab 4. Mai 2020 können Abschlussklassen und qualifikationsrelevante Schulklassen den Schulbetrieb wieder aufnehmen. Bitte informiert euch hierzu über die aktuelle Lage direkt bei den Schulen.

——

Seit Montag, 16. März 2020, sind alle Schulen, Sporthallen, Kindertagesstätten und Kinderhorte geschlossen. Dies dauert voraussichtlich bis 19. April 2020. In dieser Zeit lernen Schüler:innen von zu Hause. Lehrkräfte und Schüler sind im Homeschooling.

Bei Fragen unterstützt die Landesschulbehörde unter der Rufnummer +49 4131 152222.

Die Kommunen und die Hansestadt Lüneburg ist telefonisch täglich erreichbar für Anfragen von 8:00 – 16:00 Uhr.

Hansestadt Lüneburg +49 4131 3093100 (erweiterte Zeiten 8:00 – 18:00 Uhr)

Gemeinde Adendorf +49 4131 980915

Gemeinde Amt Neuhaus +49 38841 6070

Samtgemeinde Amelinghausen +49 4132 930973

Samtgemeinde Bardowick +49 151 62828344

Samtgemeinde Dahlenburg +49 5851 860

Samtgemeinde Gellersen +49 4131 6727216

Samtgemeinde Ilmenau +49 4134 90815 (Anrufbeantworter)

Samtgemeinde Ostheide +49 4137 800861

Samtgemeinde Scharnebeck +49 4136 9077500

Stadt Bleckede +49 5852 977-0 + -38

 

Antworten für Senioren

Senioren erhalten auf ihre Fragen Informationen und Beratung über das Seniorentelefon der Hansestadt Lüneburg unter Telefon +49 4131 309-3370 + -3717 von Montag bis Donnerstag 8:00 – 16:00 Uhr und freitags von 8:00 – 12:00 Uhr.

 

Gesellschaft

Aktualisiert um folgende Punkte:

Ab 6. Mai 2020 dürfen sich Zweitwohnungsbesitzer und Dauercamper freuen, sie dürfen zu ihrem Stellplatz oder der Zweitwohnung zu touristischen Zwecken reisen.

Ab 6. Mai 2020 öffnen Museen, zoologische und botanische Gärten, Ausstellungen und Galerien. Ebenfalls ist ein Besuch zum Gottesdienst in Kirchen, Moscheen und Synagogen unter Wahrung von Abstand wieder möglich. Outdoor-Sportanlagen öffnen unter Einhaltung des Mindestabstandes und der allgemeinen Hygieneregeln. Des weiteren Autowaschanlagen und Waschanlagen zum Selberreinigen.

Ab Montag, 27. April 2020, gilt in öffentlichen Verkehrsmitteln und beim Einkaufen eine Maskenpflicht.

Ab 15. April 2020 empfiehlt man dringlich das Tragen von herkömmlichem und DIY Mundschutzmasken. Besonders beim Einkaufen und bei der Nutzung von ÖPNV.

Auch bleibt bis vorauss. 3. Mai 2020 der Kontakt und Besuch im engsten Familienkreis, unter Lebenspartner:innen und wenigen engen Freunden oder sehr guten Bekannten als zulässig.

Großveranstaltungen sind bis mindestens 31. August 2020 untersagt.

—–

Seit 22. März 2020 sind weitere bundesweite Maßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus aktiv. Vorerst ist dies bis 19. April 2020 festgelegt worden. Alle sozialen Kontakte auf das Mindeste zu reduzieren. Ein Mindestabstand von mindestens 1,5 Meter im öffentlichen Raum einzuhalten. Alleine, oder maximal zu zweit mit Einhalt des Mindestabstandes, ist der Aufenthalt in der Öffentlichkeit erlaubt (ausgenommen der Kreis der Angehörigen im eigenen Haushalt). Wege zur Arbeit, für dringliche Einkäufe des täglichen Bedarfs, zur Notbetreuung, Apotheke, sind erlaubt. Alleine Sport machen oder Bewegung an der frischen Luft ist sinnvoll für die Gesundheit und erlaubt. Ein Außer-Haus-Verkauf von Restaurants ist erlaubt, dagegen sind alle Gastronomiebetriebe, Friseure, Fußpflege oder Massagepraxen geschlossen (außer medizinisch notwendig). Gruppen von mehr als zwei Personen, Versammlungen und Feiern im Privaten und öffentlichen Raum sind untersagt und werden von Ordnungsamt und Polizei geahndet. Kirchen und Orte zur religiösen Glaubensausübung bleiben bis auf weiteres geschlossen, bzw. sind nur nicht zulässig. Kirchen sind für ein persönliches Gebet vielerorts geöffnet.

 

Einkaufen und Freizeitgestaltung

Aktualisiert um folgende Punkte:

Ab 6. Mai 2020 sind Spielplätze wieder offen.

Ab 15. April 2020 können Geschäfte bis zu 800 qm Verkaufsfläche, sowie Fahrrad-, KFZ-Händler und Buchhandlungen wieder öffnen. Geschäfte über 800 qm Verkaufsfläche können öffnen, sofern sie die Verkaufsflächen entsprechend reduzieren.

Friseurbetriebe öffnen ab 4. Mai 2020.

Alle neuen Öffnungen sollen unter besonderen Hygienevorschriften und der Beachtung der Infektionsdynamik erfolgen.

—-

Geöffnet sind seit 18. März 2020 Geschäfte für den täglichen Bedarf.

Das sind Discounter, Supermärkte, Apotheken, Wochenmärkte, Reinigung, Lieferservice und Post, Banken, Drogerien, Tankstellen, Tierbedarf, Friseur.

Geschlossen bleiben Einzelhandelsgeschäfte, Spielplätze, Bars, Kinos, Tierparks, Theater, Museen, Messen, Sportplätze und -einrichtungen, Schwimmbäder. Baumärkte öffnen seit 4. April 2020 wieder die Türen.

Zur Vermeidung der Verbreitung des Corona-Virus sind Veranstaltungen und Versammlungen untersagt.

Bei Fragen unterstützt das Bürgertelefon Landkreis Lüneburg +49 4131 261005 und das Ordnungsamt der Hansestadt Lüneburg (über das Bürgertelefon erreichbar) unter Telefon +49 4131 3093100.

Für Fragen von Kultureinrichtungen und Kulturschaffende in Lüneburg unterstützt das städtische Kulturreferat unter der Telefonnummer +49 4131 3094421 oder per E-Mail unter kultur@stadt.lueneburg.de.

Seit Freitag, 20. März 2020, sind Restaurants, Speiselokale, Imbisse oder Mensen für Gäste geschlossen. Aber man darf Essen und Trinken für den Außer-Haus-Verkauf anbieten. Eine Bestellung nimmt das Lokal telefonisch entgegen und die Bezahlung erfolgt aus hygienischen Gründen bargeldlos. Das Essen und Trinken ist 50 Meter von der Abholstelle zu verzehren.

 

Polizeiliche Angelegenheiten

Für Notfälle ist die Polizei unter der gewohnten Rufnummer 110 immer erreichbar. Anzeigen können sehr gut und einfach online unter der Website www.onlinewache.polizei.niedersachsen.de aufgegeben werden. Die jeweilige Polizeidienststelle meldet sich eigenständig nach der Onlinemeldung bei der Antragsteller:in. Die Polizei bittet darum, dass man möglichst die Onlineaufnahme von Anzeigen nutzt zum Schutz der Polizist:innen.

Unsere Polizei geht für uns auf die Straße und ist immer da, dafür bleiben wir zu Hause.

 

Öffentlicher Nahverkehr

Ab 27. April 2020 verkehren der öffentliche Nahverkehr zum regulären Busfahrplan.

Seit Montag, 23. März 2020, verkehrt der öffentliche Nahverkehr in Stadt und Landkreis Lüneburg nach dem Ferienfahrplan.

Weitere Spielregeln im Bus sind einzuhalten: Fahrkartenverkauf an Schaltern außerhalb der Omnibusse oder bequem mobil über die HVV-App (nicht mehr bei den Busfahrer:innen). Der Einstieg in den Bus erfolgt an der mittleren oder hinteren Tür. Der ASM verkehrt aktuell nicht.

Infos auch bei Metronom oder Telefon +49 581 97164164 und bei der Lünebus Telefonnummer +49 4131 261040 – montags bis donnerstags von 8:00 – 16:00 Uhr und freitags von 8:00 – 13:00 Uhr. Oder alternativ erreichbar ist der KVG.

 

Finanzielle Unterstützung und Hilfe

Die Agentur für Arbeit informiert zur Grundsicherung und bietet Anträge auch für Selbstständige und Freiberufler an.

Die NBank bietet Soloselbstständigen und Kleinstunternehmern eine Liquiditätssoforthilfe, wenn einer der drei Punkte erfüllt sind: Es liegt ein Umsatz- / Honorarrückgang von mind. 50 % im Antragsmonat vor, oder der Betrieb wurde wegen dem Coronavirus auf behördliche Anordnung geschlossen, oder vorhandene liquide Mittel reichen nicht aus, um kurzfristig Verbindlichkeiten zahlen zu können. -> Zur Soforthilfe der NBank.

Die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg unterstützt mit allen Kräften die Unternehmen, jeden Freiberufler und Selbstständigen. Alle Ansprechpartner auf einen Blick (klick zur Website). Antworten bei Fragen bietet ebenfalls die Handwerkskammer Lüneburg, Braunschweig und Stade.

Fragen von Gewerbetreibenden beantwortet der Landkreis Lüneburg über die Nummer +49 4131 261005, montags bis freitags von 8:00 – 18:00 Uhr.

Arbeitgeber und Mitglieder des Arbeitgeberverbandes können sich zu Themen der Kurzarbeit und arbeitsrechtlichen Fragen an den Arbeitgeberverband wenden unter +49 4131 872120.

Die Wirtschaftsförderung Lüneburg informiert auf der eigenen WLG-Website und unter der Telefonnummer +49 4131 20820.

Hilfe bietet ebenfalls die Sparkasse Lüneburg über ihre Website und Telefon unter +49 4131 2880 und Firmenkunden unter +49 4131 2887777, montags bis freitags von 8:30 -19:00 Uhr.

Selbstständigen steht auch Meine Bank der Lüneburger Heide zur Seite, Kontakte und Ansprechpartner:innen direkt auf der Seite.

Die Handelskammer Hamburg unterstützt Betriebe und Unternehmen mit relevanten Informationen wie Betrieblicher Pandemieplan, Entschädigung für Selbstständige, Hilfe bei Auftrags- und Lieferengpässen, etc.

 

Weitere Unterstützung zu finanzieller Hilfe listet dieser Beitrag auf.

 

Zur Infoseite der -> Hansestadt Lüneburg

Zur Infoseite des -> Landkreises Lüneburg

 

Für den Austausch und Nachbarschaftshilfe wurde eine Facebook-Gruppe Coronahilfe Landkreis Lüneburg eingerichtet.

 

(Stand: 20. März 2020, letzte Aktualisierung 2. Mai 2020)

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.