Hochsensibilität, hochsensibel sein

Hochsensibilität ist ein „mehr“ an Wahrnehmung, mehr riechen, hören, sehen, schmecken, tasten (oder fühlen). Diese Wahrnehmung ist bei einem geringen Anteil der Bevölkerung stärker ausgesprägt. Es ist keine Krankheit oder psychische Erkrankung, sondern lediglich eine intensivere Sinneswahrnehmung. Hochsensibilität ist nicht mit einer Überempfindlichkeit oder einer erhöhten Reizbarkeit zu vergleichen. Bei hochsensiblen Menschen ist die Wahrnehmung vielschichtiger und wesentlich ausgeprägter.

Hochsensibilität und genußvoll Essen

Beim Essen beispielsweise achte ich auf bestimmte Kräuter oder Zusatzstoffe. Manches „Kraut“ verdirbt mir den Geschmack, da es auch in kleiner Dosis alles andere geschmacklich übertrifft. Lebensmittelunverträglichkeiten können bei hochsensiblen Menschen auch vermehrt auftreten, müssen aber nicht. Doch ist es für viele, wie es auch bei mir war, ein Hinweis oder eine Erklärung dafür, dass man keineswegs „sonderbar“ ist, sondern einfach völlig normal mit einer stärkeren oder empfindlicheren Wahrnehmung. Zeit und Ruhe nehme ich mir bei jeder Mahlzeit. Ein schnelles Brötchen mal eben im Stehen kann ich auch genussvoll verzehren, doch im Sitzen, mit Blick aus dem Fenster ist die warme Mahlzeit am Tisch in Gesellschaft eine größere Freude. Dazu verstärkt sich die Verbundenheit und das persönliche Gespräch mit Gleichgesinnten.

Hochsensibel sein und bei Messen oder Veranstaltungen präsent sein, geht das?

Bei größeren Veranstaltungen oder in großen Menschenansammlungen spüre ich sehr genau meine hochsensiblen Seiten und suche mir einen ruhigeren Platz, eher am Rande. Ich möchte trotz der Hochsensibilität ja weiter mich an der Gesellschaft beteiligen und keinesfalls zurück ziehen. Ein Rückzug ist mir nur dahingehend wichtig, weil ich als introvertierte Frau die „Innenschau“ benötige, dabei die vielen Eindrücke und Inhalte aus Gesprächen für mich „sortiere“. Dazu nehme ich mir die Zeit, Stille und Ruhe. Ein beruflicher Austausch während eines Kongresses ist zum einen für den Beruf wichtig und zum anderen fördert es die Vernetzung und Kommunikation untereinander. Ein fachlicher Austausch geschieht meist in kurzen Smalltalks während einer Mittags- oder Kaffeepause. hochsensibilitaet, hochsensibel, Hochsensibilität Es gibt Möglichkeiten und Wege, sich mit hochsensiblen Seiten in der Gesellschaft zu zeigen und sein Leben nach den eigenen Bedürfnissen einzurichten.